Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Neue Erkenntnisse zur Jesuskonstruktion

Neue Erkenntnisse zur Jesuskonstruktion 27 Jan 2019 13:32 #11919

Ich verweile noch ein wenig bei den 900 Thesen von Mirandola, die er im Alter von erst 23 Jahren verfasste.

These 4 seiner kabbalistischen Konklusionen:
"Ein-Sof sollte nicht mit den anderen Aufzählungen mitgezählt werden, weil es deren abstrakte und nicht mitgeteilte Einheit ist, nicht deren gleichgeordnete Einheit."
Dieser These kann ich mich nur anschließen!

Aus seinen 85 Konklusionen über Mathematik, die sich offensichtlich auch Nostradamus zu eigen machte:

These 9:
"Der beste weg zu einer natürlichen Prophetie führt nicht über die Mathematik im Sinne der Materie, sondern über die Mathematik im Sinne der Form"

These 10:
"Joachim (von Fiore) schreitet in seinen Prophezeiungen auf keinem anderen Weg voran, als auf dem Weg der formalen Zahlen."

Ich erinnere: Fiores Untergangsdatum war 1260. Die Ziffernfolge 0-1-2-6 soll gemäß kabbalistischer formeller Rechnung den Messias anzeigen.
Nach 2016 wäre das nächste Datum das von Newton errechnet: 2060, richtiger der 25.12.2061, genau 800 Jahre nach der fiktiven Krönung von  K.d.G. 
Damals war Jahreswechsel am 25.12. Unser deutscher Ex-Papst ist übrigens ein echter Fan von Fiore.

Aus den 26 magischen Konklusionen gemäß seiner Ansicht:

These 9:
"Es gibt keine Wissenschaft, die uns mehr die Göttlichkeit beweisen könnte, als die Magie und die Kabbala."


These 15:
"Keine magische Tätigkeit kann irgendwie wirksam sein, wenn nicht ein Werk der Kabbala mit ihr verbunden ist, sei es explizit oder implizit."

These 23:
"Alle Zahlen bis auf die aus drei und zehn bestehenden sind in der Magie materielle Zahlen. Denn diese sind formale Zahlen, und sie sind in der magischen Arithmetik die Zahlen der Zahlen."
Ich erinnere an das vom Mario Arndt entdeckte System der Königsnamen im wohlstrukturierten Mittelalter von 911 bis 1313 mit 113-jährigen Abständen. 131-jährige Abstände in Frankreich und Rußland. 403 Jahre ab 911 bis 1313 sind 31 x 13.
113 ist Aish. 355/113 = Pi. 2 x 13 = 26 =JHVH. Hierher gehören auch die beiden Epochen -311 (Kontrakte) oder 622 (Hijra)

Zu JHVH schreibt Pico in These 15 (= JaH = Gott) seiner kabbalistischen Ansichten:
"Durch den Namen Jod He Vau He, was der unaussprechliche Name ist, von dem die Kabbalisten sagen, dass er der Name des Messias sein wird, wird klar erkannt, dass er Gott und der Sohn Gottes sein wird, der durch den heiligen Geist zum Menschen gemacht wurde, und dass nach ihm der Tröster (Paraclytum) für die Vollkommenheit der Menschheit hinabsteigen wird."

Und zu Aish = Mann = 113 schreibt er in These 33 (33 sic!)
Durch den Namen Aish, das mit Aleph, Jod und Sin geschrieben wird, das "Mann" bedeutet und auf Gott bezogen wird, wenn gesagt wird: "Ein Mann des Krieges", werden wir auf dem Weg der Kabbala auf äußerst vollkommene Weise zum Mysterium der Trinität ermahnt."
Der Mann des Krieges ist natürlich der Durchmesser (das T-Kreuz, auch das Schwert) mit dem Maß 113 im Verhältnis zum Kreiumfangs 355.

These 25:
"Wie Zeichen einem magischen Werk eigentümlich sind, sind Zahlen einem kabbalistischen Werk eigentümlich,..."


Aus den 31 Konklusionen über das Verstehen der orphischen Hymnen:

These 13 (13, sic!)
"Typhon" bei Orpheus und "Samael" in der Kabbala sind dasselbe."

Samael ist Mars in kriegerischer, flutbringender Mission!

Trithemius:
Samael, 1417 bis 1771 (3789-3435 v. Chr.)
Der fünfte Herrscher war Samael, der Erzengel des Mars, der am 26. Juni 1417 zu regieren begann. Auch seine Herrschaft dauerte 354 Jahre und vier Monate. Er hatte einen großen Einfluss auf die Menschheit. Unter seiner Regentschaft kam es im Jahr 1656 nach der Schöpfung zu jener großen Sintflut, von der das Buch Genesis berichtet. Es ist eine bemerkenswerte Tatsache, dass jedes Mal, wenn Samael, der Regent des Mars die Welt beherrscht, eine vollständige Umwälzung in einer großen Monarchie stattfindet: Religionen und Kasten werden umgeworfen, große Menschen und Fürsten werden exiliert, Gesetze geändert, wie man aus den Berichten der Historiker ersehen kann. Solche Veränderungen treten nicht gleich zu Beginn der Herrschaft Samaels ein, sondern erst, wenn deren zweite Hälfte beginnt. Dasselbe gilt auch für die Herrschaften aller anderen Geister, wie die Geschichte zeigt. Mit anderen Worten: der Einfluss der Planetenregenten erreicht seinen Höhepunkt, wenn die Sterne den Zenith ihres Umlaufes erreichen. 

Übrigens herrschte Samael innerhalb des Sonnenzyklus von 1881 bis 2235 (oder 1888 bis 2242)  von 1917 bis 1989. 

Unter dem Aspekt, dass die septem secundeis tatsächlich in den agierenden Menschen, Völkern und Nationen positiv und negativ wirkende Kräfte sind, kann man folgendes sagen:

Michael ist der Erzengel der Sonne, der zugleich der Patron von Deutschland ist, aber davor halt auch schon Schutzpatron von Israel war. Mars (Wolf = Hitler, Stahl = Stalin, Eisen = Eisenhower, Churchill = der irr Kreisende) hat unter seiner Herrschaft das deutsche Kaiserreich, die Weimarer Republik, das 3. Reich und - positiv - zuletzt die Trennung zwischen BRD und DDR zerstört.  Unter seiner Herrschaft geschah auch der Wahnsinn der Shoah. Zeitgleich half Michael durch die politischen und materiellen Zerstörungen Deutschlands und anderer geopolitischer Strukturen als auch durch sein Wirken in den (kabbalistischen) Zionisten das Land Israel für die Juden neu zu erschaffen. 

These 15 (15 = Gott und Teufel)
"Nacht" bei Orpheus und "Ein-Soph" in der Kabbala sind dasselbe."

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.

Neue Erkenntnisse zur Jesuskonstruktion 27 Jan 2019 14:15 #11920

Als Antwort auf eine einfache Frage wird mit grosskalibrigen Kanonen geschossen.  Ich unterstelle niemanden eine Lüge. 
Meiner Frage wird ausgewichen.

Ich wäre dafür, diese  einfache, aber unangenehme Frage im Thema " Jesuskonstruktion" zu ignorieren bzw. zu beerdigen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Neue Erkenntnisse zur Jesuskonstruktion 27 Jan 2019 19:04 #11921

Um ehrlich zu sein: Mich interessiert diese Frage nicht wirklich. Andere wahrscheinlich auch nicht, sonst hätten sie sie aufgegriffen.
Da sie mich nicht interessiert, ist sie mir auch nicht "unangenehm". Ich interessiere mich für Chronologie-Konstruktion. Diese erfolgte Jahrhunderte vor der Kaiserproklamation, mit und ohne Photographie.

Wenn Dir die Frage aber unangenehm ist, dann raus mit der Sprache.
Ich glaube nämlich, dass keiner weiß, worauf du eigentlich hinaus willst.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.

Neue Erkenntnisse zur Jesuskonstruktion 27 Jan 2019 22:12 #11922

Der Administrator möchte Geld für diesen Blog sammeln. Dann soll er doch bei "Tuisto" fragen.

Aber wer braucht dieses verdammte Jesus-Konstruktions-Scheiss-Forum wirklich noch?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Neue Erkenntnisse zur Jesuskonstruktion 28 Jan 2019 23:50 #11927

Allrych schrieb: Der Administrator möchte Geld für diesen Blog sammeln. Dann soll er doch bei "Tuisto" fragen.
Aber wer braucht dieses verdammte Jesus-Konstruktions-Scheiss-Forum wirklich noch?


Haben Sie keine Sorge um Tuisto. Er hat hier seine Anteil der Besucher.

Seien Sie bitte selbst aktiver auf dem Forum. Ich würde mich freuen.
Dann werden Ihre Beiträge vorne sein. :-)). 
Möchten Sie das Projekt wegen Tuisto nicht unterstützen?
 
Das einzige Kriterium der Zugehörigkeit eines Forschers / einer Forscherin zu Chronologiekritik
ist eine Leugnung der Wahrheit der traditionellen Geschichte und Chronologie.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Neue Erkenntnisse zur Jesuskonstruktion 29 Jan 2019 18:45 #11929

Ich bin ganz der Ansicht unseres Admins.
Es ist an der Zeit, dass Allrych in einem eigenen Thread mal wieder substantielle Geschichtskritik äußert
und aufhört, hier in meinem Thread zu stänkern. Offensichtlich hasst er selbst Pico della Mirandola, das größte Genie der frühen Renaissance.
Oder er ist der Ansicht, dass er überhaupt nicht oder erst im 18. Jahrhundert lebte und sucht noch die Fotografie von ihm.
Also Allrych, beweg Dich und zeig uns, dass Du noch was drauf hast und dass Saturn noch etwas auf Dich warten kann.
CD ist ja schon eingeschlafen, nachdem ihm nur noch Klamauk einfiel, weil ihm die Felle weggeschwommen waren.

Hier mal die Vielzahl der Anno Mundi Daten des Barock:
books.google.de/books?id=2ldpAAAAcAAJ&pg...20%2B%203797&f=false

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.

Neue Erkenntnisse zur Jesuskonstruktion 29 Jan 2019 20:30 #11930

was meinst du Tuisto mit der Erkenntnis zur Jesus Konstruktion ? 
Ich kenne das Geburtsdatum Jesus genau .
ich bin Astrologin und kann Sehen das nennt man "Divination" ohne dies ist astrologische "Sicht" unmöglich 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Bisqit.

Neue Erkenntnisse zur Jesuskonstruktion 30 Jan 2019 00:10 #11932

Allrych schrieb: numerologisch Quatsch
Wo ist dieses Forum angelangt?


Also, nur dies eine Mal noch, und dann nie mehr:

Man muss dies hier alles gar nicht begreifen,
aber eines MUSS jeder wissen, der sich mit Geschichte befasst.
Man kann Körper und Seele leicht erkennen: die Dinge die da geschaffen wurden
oder passiert sind und dass da Menschen rumwuselten zu allen Zeiten.

Aber wer den Geist nicht spürt, die Magie der Zahlen, der Sterne,
der Musik, Geometrie, der Buchstaben, der Worte, der begreift gar nichts,
für den ist alles Ameisenhaufen und Hinterindien.
Alles vergeblich.

Deswegen ist Tuistos Jesuskonstruktion so mit das Wichtigste.
was auf dieser Seite je ausgebreitet wurde.
Na gut, meine Bildchen sind auch wichtig, auch wenn sie hier
keinen interessieren, selbst die Figuren in den Schweizer Erdwerken sind wichtig.
Aber man muss die Magie der Figuren hinterfragen und verstehen,
die sich in Zahlen, Tönen, Namen offenbart.

Dies erst unterscheidet die Menschen von den Ameisen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Neue Erkenntnisse zur Jesuskonstruktion 30 Jan 2019 09:12 #11933

"Prusak":
Wenn der Jesus-Konstruktions-Scheiss von +Tuisto" für Dich das Wichtigste ist, was hier ausgebreitet wird.,
dann wärst Du besser eine Ameise geblieben£

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Neue Erkenntnisse zur Jesuskonstruktion 30 Jan 2019 09:20 #11934

Danke für Deine klaren Worte, lieber Prusak2.

Die Wahrheit ist, dass Deine Urbanoglyphen (Bildchen) und meine Jesuskonstruktion vollständig interferieren.
Schließlich wurde Beides von den gleichen Vorfahren ersonnen.

Ihnen war eine unverkennbare Genialität zu eigen, die nur durch die Fähigkeit eines permanent interagierenden, digitalen und analogen Denkens, Fühlens und Handelns zustande kommen konnte.

Pfister ist halt ein Möchtegern-Inquisitor - hier in Deutschland nennt man sie mittlerweile allesamt "Nazi" - der am liebsten seine Widersacher im Dungeon foltern würde. Unglücklicherweise für ihn, sind wir stärker und das erhöht nur seine täglich Qual.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.

Neue Erkenntnisse zur Jesuskonstruktion 30 Jan 2019 09:31 #11935

Bisqit schrieb: was meinst du Tuisto mit der Erkenntnis zur Jesus Konstruktion ? 
Ich kenne das Geburtsdatum Jesus genau .
ich bin Astrologin und kann Sehen das nennt man "Divination" ohne dies ist astrologische "Sicht" unmöglich 


Hallo Bisqit,
ich kenne das Geburtsdatum des realen Jesus leider nicht. Insofern würden wir uns hier im Forum sicher freuen, wenn wir es von Dir erfahren.

Meine Jesuskonstruktion basiert auf der Frage, nach welchen Kriterien Jesus in den Kalender und das Jahresrund hineinkomponiert wurde.
Dabei mag es mit dem realen Jesusleben Übereinstimmungen geben, muss aber nicht.

Die Jesuskonstrukteure haben nämlich Körper, Geist und Seele (Zeugung und Geburt), abhängig vom Voll- und Neumond, über 3 Jahre von -1 bis + 1 AD im Kalender verteilt. Zudem mussten alle Feste so gestaltet werden, dass sie sinnvoll in den Jahreslauf eingefügt werden konnten.
Wie das gelang, und warum man so agierte, ist mein Hauptthema hier.

Wie gesagt, ich bin gespannt auf die tatsächlichen Lebensdaten von Jesus.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Neue Erkenntnisse zur Jesuskonstruktion 11 Feb 2019 21:25 #11951

"Trithemius:
Samael, 1417 bis 1771 (3789-3435 v. Chr.)
Der fünfte Herrscher war Samael, der Erzengel des Mars, der am 26. Juni 1417 zu regieren begann. Auch seine Herrschaft dauerte 354 Jahre und vier Monate. Er hatte einen großen Einfluss auf die Menschheit. Unter seiner Regentschaft kam es im Jahr 1656 nach der Schöpfung zu jener großen Sintflut, von der das Buch Genesis berichtet."

Mit großer Wahrscheinlichkeit hat außer mir noch keiner nachgerechnet:
-5206, das Anno Mundi Jahr bei Trithemius + 1656 bis zur Flut führt in das Jahr 3550 AM.

355 aber ist der Zahlwert von Shanah, dem Mondjahr und 2242 fand die Flut gemäß LXX bekanntlich unter dem Einfluss des Mondes statt.

"Gabriel, 1771 bis 2126 (3435-3080 v. Chr.)
Der sechste Herrscher in der Reihe war Gabriel, der Erzengel des Mondes. Seine Herrschaft begann am 28. Oktober, im 1771. Jahr der Welt. Sie dauerte bis zum Jahr 2126. In dieser Zeit vermehrte sich die Menschheit weiter und gründete viele Städte. Es sollte auch bemerkt werden, dass nach den Hebräern die Flut unter der Herrschaft des Mars im Jahr 1656 der Welt stattfand. Isidor und Beda, zwei Interpreten der Septuaginta dagegen, behaupten, diese Katastrophe habe im Jahr 2242 stattgefunden, das heißt unter der Herrschaft Gabriels, des Herrschers des Mondes. Das scheint mir aufgrund meiner Berechnungen auch wahrscheinlicher, auch wenn dies nicht der Ort ist, um den Beweis dieser Vermutung anzutreten. "

355 : 113 (Mann/Gott) ist Pi, die Zahl, ohne die es keine Zeitzirkel geben kann.
3550 - 1130 = 2420, eine Permutation von 2240, welche mit der jüdischen Epoche 3760 zum Jahr 6000 führt.

Das Konstruktionsspiel gestaltet sich so: 242, 1242, 2242, 2420 <> 2240.
Gauricus und Nostradamus:
-5000 + 2420 = -3580 und gespiegelt +3580 = Messias

Da die jüdische Epoche aber um +/-2 Jahre schwankt, gilt auch die Chronologie des Ibn Ezra:
-3758 (358 + 7 = Messias) + 6000 = 2242.

Jedenfalls wurde das Anno Mundi des Trithemius (-5206, das aber auf -5199 und -5200 basiert) auch gespiegelt:

+5206 - 3550 = 1656 - 2242 = -586 oder 1. Tempelzerstörung
-586 + 656 (griechischer Zahlwert von Messias) = 70 AD, 2. Tempelzerstörung

Sowohl 5206 als auch 2242 sind durch 19 teilbar, bewegen sich also im cyclus decemnovennalis mit Bezug auf das Jahr 0.
5206 = 274 x 19 oder 2 x 19 x 137.
137 aber ist der Zahlwert des Wortes QBLH (= Kabbalah)

137 x 19 = 2603
118 x 19 = 2242
19 x 19 = 361 ist die Differenz, diese aber führt über 11 x 532 jährige Osterzyklen in das Anno Mundi Jahr -5491 (5492 BCE) des Panodoros.
de.wikipedia.org/wiki/Weltära
de.wikipedia.org/wiki/Martyrologium

So sieht Geschichtskonstruktion aus!

Albumasar hat für das Jahr 0 AD das Anno Mundi Jahr 5327, für 1 AD folglich 5328 oder die Kombi aus 358 (Messias) und 253 (Jesus)/235 (Metonzyklus)/532 Osterzyklus.

Wie schon gezeigt, hat Albumasar für die Geburt von Mohammed +570 Jahre = 5897 bzw. 5898 Anno Mundi.
5898 = 1656 + 2242 + 2000.

Nostradamus setzt mit 4758 für das Jahr 0/1 AD genau um diese 570 Jahre früher an, womit er das Jahr 5327/5328 mit der Geburt von Mohammed gleichsetzt, Albumasar aber mit der Geburt von Jesus!!!

Damit gilt: 0 AD = 570 AD oder Geburtsjahr des Jesus = Geburtsjahr des Mohammed.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.