Neue Erkenntnisse zur Jesuskonstruktion

Mehr
24 Nov. 2018 16:57 - 24 Nov. 2018 19:14 #11609 von prusak2

kronos schrieb: Wie wäre es damit:
"... the importance of the Battle of Vienna — which took place on September 11-12, 1683 — as a day of remembrance and even revenge for Muslims with a long view of history."


Damals hat der polnische König Jan Sobieski zwar die Christenheit vor den Türken gerettet,
aber zugleich den Grundpfeiler des polnischen Staates weggerissen.
Die Todfeinde Polens waren nämlich gerade nicht die Türken,
sondern die christlichen Bruderstaaten, das katholische Österreich,
das protestantische Preußen und das orthodoxe Russland,
und, nicht zu vergessen: Schweden.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Nov. 2018 18:37 - 24 Nov. 2018 20:13 #11610 von Tuisto
ja, die Retter werden von den Geretteten gefressen...

de.wikipedia.org/wiki/Saturn_(Mythologie...le:Rubens_saturn.jpg


Dennoch, die Ungarn wären vermutlich lieber von Christen geplagt worden.
Spanier, Serben und später auch Malta kämpften schwer um den Erhalt ihrer Christenheit.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 Dez. 2018 14:36 - 08 Dez. 2018 15:45 #11675 von Tuisto
Zur Jesuskonstruktion gehört unsere christliche Heils-Chronologie, basierend auf der chronologischen Lehre der septem secundeis, die ursprünglich vermutlich aus dem Orient kam und dort 36-, 72- und 360-jährige Zyklen kannte. Ibn-Ezra änderte diese auf 354,333 jährige Zyklen ab.

Wie ich schon vielfach ausführte, hat Nostradamus sowohl die Millenien als auch den 354,333-jährigen Zeitengelzyklus neben den 36/72-jährigen Perioden in seinen Prophezeiungen verankert.
Mir fehlte noch der rein 354-jährige Zyklus, wie er von Gauricus beschrieben wurde.
Lucas Gauricus war bekanntlich einer der besten Freunde von Julius Cäsar Scaliger, in dessen Haus Nostradamus in jungen Jahren etwas länger verweilte. Scaliger war es auch, der aller Welt mitteilte, dass Nostradamus mitnichten seherische Fähigkeiten besitzt.

Fündig wurde ich bei meiner Suche in dem bahnbrechenden Werk von Dr. Christian Wöllner (1926), welches ich gerade mal wieder erneut las. Zwar hat genau diesen Punkt Dr. Wöllner unberücksichtigt gelassen, obwohl er die Zeitengel erwähnt. Dafür wurde ich durch die Berechnung der großen Konjunktionen von Jupiter und Saturn bei ihm fündig und zudem mein Augenmerk auf die von Nostradamus erwähnte Jahreszahl 1792 gelenkt.

Hier die ersten Seiten, auf die es ankommt: sinossevis.de/downloads/Dr._Christian_Wo...stradamus_Teil_I.pdf

Ich habe gezeigt, dass Nostradamus in seinem Brief an seinen Sohn Cesar exakt von -5000 ausgeht. Er schrieb, dass vom jetzigen Zeitpunkt (1555) innerhalb von 177 Jahren, drei Monaten und 11 Tagen die Welt mehrfach dezimiert wird. 1555 + 177 = 1732.
Bei dieser Jahreszahl arbeitet Nostradamus mit dem 354,333-jährigen Erzengel-Zyklus:
19 x 354,333 = -6732 + 1732 = -5000.

Des Weiteren nennt N. zwei Zeitstränge bis Jesus:
Der erste startet -4757 oder –4758, da Nostradamus für Moses sowohl 515 als auch 516 Jahre angibt.
Nach den alfonsinischen Tafeln war die Sintflut -3101, übernommen von Aryabhata. Bis zur Flut vergingen gemäß MT 1656 Jahre.
1656 + 3101 = 4757 oder 4758, das AM Datum von N., das auch Origenes angibt.

4758 + 2242 (Flutdatum AM der LXX und als 2242 AD Umsturzdatum nach N.) = 7000
4758 + 3797 (Enddatum der Prophezeiungen von N.) = 8555 – 1555 (Startdatum N.) = 7000

Nun erwähnt N. in seinem zweiten Brief in den Centurien an Henry II. 1792 als Jahr der großen Renovierung (renovation de siecle) und einer neuen Zeitrechnung. Tatsächlich wurde 1792 in Frankreich der neue Revolutionskalender eingeführt. (1792 bis 1805)
Wie ich jetzt herausfand, hängt dieses Jahr 1792 mit der exakt 354-jährigen Herrschaft der Erzengel zusammen, wie sie z.B. Gauricus propagierte, der von -5199 bis 2235 rechnete, das sind 21 Zyklen zu 354 Jahren.

Nostradamus rechnet folgendermaßen:
-4757 AM bis 1792 vergehen 6549 Jahre oder exakt 18,5 Zyklen zu 354 Jahren. 19 Zyklen enden 1968/1969, den Jahren der nächsten großen Revolte, die wir kennen gelernt haben und die nun in den von Nostradamus sehr präzise beschriebenen Terror durch die Mohammedaner führt.

-5000 bis 1555 sind 6555 Jahre oder 18,5 Zyklen zu 354,333 Jahren.
-5000 bis 1732 sind 6732 Jahre oder genau 19 Erzengelperioden.

Der Brief an Henry II. beginnt am 14.3.1557, also 2 Jahre nach dem ersten Brief an seinen Sohn Cesar.
1792 – 1557 = 235 Jahre. Dies ist eine Analogie zu den 235 Monaten des 19-jährigen Mondzirkels und eine weitere Analogie zu -5000 bis 1732, den 19 Erzengelperioden zu 354,333 Jahren.
Wir rechnen: 1557 + 235 = 1792 + 235 = 2027 + 235 = 2262, das alternative Sintflutdatum der LXX zu 2242.
(Julius Africanus ermittelte 2262 Jahre und Eusebius 2242 Jahre: books.google.de/books?id=NRFUbKi8-W4C&pg...tflut%202262&f=false Seite 140/141, auf den folgenden Hinweis, dass die Wächter im Jahre 1000 AM zur Erde kamen, komme ich in den weiteren Analysen zu den Rechnungen von N. noch zurück)

Hier sei nur erwähnt, dass Aitsingeri 1792 – 1000 = 792-jährige Erzengelzyklen nennt.
Diese sind angelehnt an die großen Konjunktionen, deren mittlere Bewegungen in der Renaissance zwischen etwa 792 und 805 Jahren berechnet wurden.
books.google.de/books?id=CRlhAAAAcAAJ&pg...nepage&q=792&f=false

Kepler z.B. ermittelt den Weltengang deshalb in 800-jährigen Schritten.

Kepler, Opera omnia II, S. 636; vgl. I, S. 447; IV, S. 483ff.
1. 4000 v. Chr. = 0 Adam Erschaffung der Welt
2. 3200 v. Chr. = 800 Enoch Raubzüge, Städte, Künste, Tyrannei
3. 2400 v. Chr. = 1600 Noah Sintflut
4. 1600 v. Chr. = 2400 Moses Auszug aus Ägypten, Gesetz
5. 800 v. Chr. = 3200 Jesaja Ära der Griechen, Babylonier, Römer
6. 1 n. Chr. = 4000 Christus der Herr Römisches Kaiserreich, Erneuerung der Welt
7. 800 n. Chr. = 4800 Karl d. Große Reich des Westens und der Sarazenen
8. 1600 n. Chr. = 5600 Rudolf II. Leben

Die Araber des MA ´s errechneten die tatsächlichen Bewegungen der Jupiter-Saturn Konjunktionen mit 960 bis 962 Jahren. Auch darauf wird in Zusammenhang mit Nostradamus und Dr. Wöllners Berechnungen noch zurückzukommen sein.
Sehr ausführlich hierzu ab S. 153: www.gilgamesh.ch/Koch_StvB_web.pdf

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Dez. 2018 12:53 - 09 Dez. 2018 12:56 #11676 von Tuisto
Der rot geschriebene Satz scheint mir im Hinblick auf die Chronologie-Revision übrigens der wichtigste Satz von Nostradamus zu sein, geschrieben in seinem zweiten Brief an Henry II:

" Et ainsi par ceste supputation que i'ay
faicte, colligee par les sacres lettres, sont enuiron quatre mille
cent septante trois ans & huict mois, peu ou moins: Or de
Iesus Christ en ça par la diuersité des sectes ie laisse,

Übersetzung 1:
Und daher, durch diese Berechnung, die ich gemacht habe, gesammelt aus der Heiligen Schrift,
sind es ungefähr 4173 Jahre und acht Monate, mehr oder weniger.
Nun aber, von Jesus Christus an, wegen der Verschiedenheit der Sekten, lasse ich ab.
Ich habe die gegenwärtigen Prophetien alle gemäß der Ordnung der Kette, die
ihren Verlauf halten möge, durch die astronomische Lehre und gemäß meines
natürlichen Instinkts überrechnet und ausgerechnet.
nostradamus-prophezeiungen.de/centurien/henrid.html

Übersetzung 2
Thus, this calculation of mine, collected from the holy writ, comes to about 4,173 years and 8 months, more or less.
Because there is such a diversity of sects, I will not go beyond Jesus Christ.

www.sacred-texts.com/nos/epistle.htm

Dr. Wöllner hat m.E. sinngemäß am besten übersetzt (S.111):
"Was nun die Jahre nach Christus anbelangt, so lasse ich das jetzt beiseite wegen der Verschiedenheit der Sekten in dieser Hinsicht."

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Dez. 2018 17:04 - 09 Dez. 2018 17:09 #11677 von prusak2

Tuisto schrieb: Der 8.12.-2 JK = 6.12.-2 GK = Neumond = Nikolaus = Sieger des Volkes!
...
Ich habe diesen Tag bereits vor längerem als das Zeugungsdatum der Gottesmutter Maria herausgefiltert:


Also, ich mag diese Zahlenschleifen und -windungen.
Zumal ich sie als Leser genießen darf und sie nicht vorrechnen muss.
Und ich bewege mich gedanklich sicherer in der Sternensphäre...

Am 8.12. war ich zu einer schwedischen Lucia-Feier auf dem Darss,
die hängt ja wohl mit diesem Datum zusammen.

Der Erzengel Gabriel mag in der Planetensphäre der Neumond sein,
in der Sternensphäre ist er Bootes, der Bote.

Im Anhang sieht man ihm kurz nach der "Verkündigung"
in Siegerpose.
Die Hunde habe ich mal weggelassen,
in der Bibel werden sie ja auch nicht erwähnt...
Anhänge:

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Dez. 2018 09:33 - 14 Dez. 2018 22:16 #11682 von Tuisto
Die Frage wäre noch, was diese Sternbildkonstellation Mitte Dezember (konkret 13.12. Lucia-Tag) besonders auszeichnet.

M.E. funktioniert die konkrete Begattung der Maria (Jungfrau) durch JVHV, verkündet durch Gabriel als planetarer Bote und Boötes als Sternbild-Bote nur in Kombination mit dem Neumond und dem männlichen 6.12.-2 GK, der dem weiblichen 8.12.-2 JK entspricht und zur Geburt von Jesus, ebenfalls bei Neumond, am 30.08.-1 JK = 1.1.3760 Jüd = 1.1. -25 oder 1.1. -29 augustäisch-ägyptisch führt?

Übrigens waren von Beginn des 365-tägigen altägyptischen Kalenders (-747/-746) bis zur augustäisch-ägyptischen Epoche etwa 720 Jahre vergangen oder 10 Herrschaften der Erzengel zu 72 Jahren.

Die Herrschaft von Gabriel endete just in diesem Moment, und die von Merkur (= Raphael und Jesus, der als Kind die Zahl 25 ist) begann!

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Dez. 2018 21:53 - 14 Dez. 2018 22:18 #11691 von Tuisto
Es ist unglaublich schwierig, das Einfache und Naheliegende im Komplexen zu sehen, so auch bei Nostradamus.
Mir ist es mittlerweile dennoch dank scharfsinniger Beobachtung gelungen, die gesamte chronologische Struktur seiner Vierzeiler und 2 Briefe zu entschlüsseln.

Hier ein kleines Beispiel, auf das noch keiner der unzähligen Forscher und selbsternannten Autoritäten gekommen ist.
Nossi gurkt bekanntlich immer um die biblischen Flutdaten herum, die er z.T. auch permutiert.
Warum und wie konkret, zeige ich noch in den folgenden Posts.

Wir haben v.a. 2 biblische Flutdaten: 1656 Jahre im MT und 2242 in der LXX, die auch bei ihm die herausragende Rolle spielen.
Bekanntlich findet 2242 nach Christus bei Nossi die anaragonische Revolution statt, die er als 1555 + 2242 = 3797 Ende seiner Prophezeiungen verkahlt.

Alles in seinen Rechnungen basiert auf den septem secundeis, in den langen Zyklen gerechnet zu 354,333 Jahren gemäß Ibn Ezra und zu genau 354 Jahren nach Gauricus, von dem er praktisch alles geklaut hat.

Es gilt:
1656 + 2242 = 3898 Jahre oder 11 Erzengelzyklen!
1656 + 1656 + 2242 + 2242 = 7796 Jahre oder 22 vollendete Zyklen, die dem Ende das hebräischen Alphabets und dem Kreuzbuchstaben Tav entsprechen.
(Flut, Kreuzigung Christi und seine Wiederkehr oder sein erstmaliges Erscheinen als Messias)

7796 = 22 x 354,36... die Differenz zu 354,33... beträgt nur Tage, um die auch Trithemius in seiner Chronologie variiert.

Wir spiegeln also zunächst über das Jahr 0:
-3898 + 1656 + 2242 = 0 AD
0 AD +1656 + 2242 = +3898 AD
3898 - 3797 = 101 oder Israel 541 als 101. Primzahl, das am Ende den Messias hervorbringen soll.

Nostradamus rechnete wie folgt::
21 Zyklen x 354,333 = 7441 Jahre, Saturn wird mit dem Beginn des 22. Zyklus erneut Herrscher, diesmal über den Buchstaben Tav.
-5199 Anno Mundi (5200 BC) + 7441 Jahre = 2242 AD
2242 AD + 354,3 Jahre = 2597 AD
2597 AD - 2242 - 1656 - 2242 - 1656 = -5199
Q.E.D.!
Folgende Benutzer bedankten sich: prusak2

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Dez. 2018 08:29 #11692 von prusak2

Tuisto schrieb: Es ist unglaublich schwierig, das Einfache und Naheliegende im Komplexen zu sehen...
Q.E.D.!


Vielleicht ist es umgekehrt einfacher: vom Einfachen und Naheliegenden zum Komplexen zu gucken.

Wer allerdings Vergnügen an den Berechnungen und Kalkulationen findet,
die uns Tuisto hier so geduldig ausbreitet,
findet sich womöglich auch in Oswald Tränkenschuhs Zahlenwäldern zurecht.

Dieser Tage hat er in einer Auflage von 144 Stück wieder einen schönen Text
aufgelegt, allerdings mit dem "komplexen" Titel:
"Ein Geheimnis umweht die Burg von Königsberg in Franken...",

Ich zitiere daraus einen Absatz (S. 88!):
"So wissen wir jetzt wie die Baupläne der Benediktiner in Beziehung zu den Standorten ihrer Kirchen geplant wurden:

- Über die Vermessung der Erde (=Wissenschaft)
- Über die Bedeutungszahlen (="Geheimwissen")
- Über Legenden, bei denen ein Datum immer (?) eine klare Zahl zur Berechnung ist.

Menschen, die das nicht wissen, weil es ihnen niemand sagte,
halten bis heute viele dieser Zahlen für (O: als) historische Jahreszahlen."

Also, danke, Tuisto, dass Du uns dies hier alles sagst.
Vielleicht schaffst Du auch mal so eine Art SUMMA.

Tränkenschuhs Buch gibt es nur bei ihm selbst:
Elsaweg 5, 97486 Königsberg i.Fr.
Preis ist mir unbekannt.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Dez. 2018 14:17 - 15 Dez. 2018 18:25 #11696 von Tuisto
Danke Prusak2, ich kenne viele Schriften/Kalkulationen von O. Tränkenschuh.
Habe ihn auch mal als Vortragender in Horn kennengelernt.
Danke für den Hinweis auf sein neues Buch, das für Zahlenfreaqs nicht minder interessant sein dürfte wie für Dich zur weiteren Untermauerung und Bestätigung
der Urbanoglyphen im Zusammenhang mit den Stadt- und Gründungssagen.

Ich mache dieweil noch etwas weiter mit der Analayse der chronologischen Struktur der Quatrains.

Wenn 1656 + 2242 Jahre der beiden Flutdaten 11 Zyklen zu 354,3 Jahren = 3897/3898 Jahre sind, dann sind 10 Zyklen automatisch
3897/ 3898 - 354 = 3543/3544 Jahre oder eben 10 x 354,3 Jahre der Herrschaftszyklen.

Da Nostradamus 3797 endet, muss das ein Messias-Datum sein.
Christus wurde kalendarisch bei Hippolytus auf seiner Ostertafel am Freitag, 25.3.253 gekreuzigt und ist am 27.3. auferstanden.
Er basiert kalendarisch und chronologisch grundsätzlich auf der Ziffernfolge 2-5-3

3544 + 253 = 3797! 253 = Kreuzigung des Messias.
3797 + 101 = 3898; Israel (541=101. Primzahl), das als Kol Israel die neue Torah erschafft, da wir nach Tav wieder bei Aleph angekommen sind.
Aleph und Tav = 22 + 1 = 23, der 23. Zyklus startet. Aleph und Tav sind auch Alpha und Omega (25 oder 801) im Griechischen.

Mit diesem Wissen können wir im nächsten Post auch blitzschnell errechnen, wie er zu der ominösen Jahreszahl 1727 kam, wo leider kein persischer König von Ägyptern gefangen wurde.
Beispielsweise verweise ich auf Seite 88 aus dem Nostradamusbuch von CD, wo er versucht, das Rätsel über eine Synoche zu lösen:
books.google.de/books?id=McKjDgAAQBAJ&pg...20%2B%201727&f=false

Originalvers 3/77:
"Le tiers climat sous Aries comprins
L'an mil sept cens vingt & sept en Octobre,
Le Roy de Perse par d'Egypte prins
Conflit mort, perte: à la croix grand opprobre."

Das dritte Klima unter Aries stehend
Das Jahr 1727 im Oktober
Der König von Persien, durch Ägypten gefangen,
Konflikt, Tod, Verlust: für das Kreuz große Schande

Viele verstehen schon den ersten Satz " Das dritte Klima unter Aries stehend" nicht.
Für Astrologen ist das sehr einfach.
Marcus Manilius ordnete, konventionell datiert, im 1. Jahrhundert nach Christus Persien und Ägypten dem 3. Klima zu, das unter der Herrschaft des Aries steht:

S. 144:
books.google.de/books?id=nI1uDwAAQBAJ&pg...203.%20Klima&f=false

Im Prinzip verstand man unter Klimata oder Klimaten Orte oder Länder, die auf dem gleichen Band eines Breitengrades liegen, der einem Planeten oder Tierkreiszeichen oder auch einem Himmelsabschnitt nebst zugehörigen Sternbild(ern) zugeordnet war.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Dez. 2018 16:21 #11697 von prusak2

Tuisto schrieb: Die Frage wäre noch, was diese Sternbildkonstellation Mitte Dezember (konkret 13.12. Lucia-Tag) besonders auszeichnet.


Vermutlich ist es ganz schlicht:
am 13.12 sind Jungfrau und Bootes in "Neumondkonstellation",
also einfach nicht zu sehen, da unterm Horizont.
Der 13.12. war übrigens früher bei uns der "Tag der Pioniere".

Aber ich bitte um Nachsicht, wenn ich hier in den Nossi-Zyklus eindringe.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.389 Sekunden
Powered by Kunena Forum