Nostradamus

Mehr
01 Feb. 2019 21:28 - 02 Feb. 2019 10:44 #11939 von Tuisto
Tuisto antwortete auf Nostradamus
Nostradamus gibt ja in seiner zweiten biblischen Zeitreihe als Ergebnis 4173 (eine Permutation von 4713) an, mit dem Hinweis +/- 8 Monate, womit er die Zahl erweitert auf 4712 und 4714 sowie 4172 und 4174.

Rechnen wir also:
1555 + 1732 = 3287 + 4173 = 7460.
7460 = 20 x 373.
373 ist der Zahlwert des griechischen Wortes "Logos".
www.biblewheel.com/GR/GR_373.php

Das Johannesevangelium (Joh 1,1 EU) beginnt mit den Worten:
"en archē ēn ho Lógos kaì ho Lógos ēn pròs tòn Theòn kaì Theòs ēn ho Lógos"

wobei im Judentum und in der Kabbala folgendes gilt:
"Im hellenistischen Judentum bezeichnet logos, oder Memra, das ewige Denken des einen Gottes. Memra trete bei der Schöpfung aus Gott heraus. Kabbalisten wie Isaak der Blinde erklärten Memra, die göttliche Vernunft (Chochmah), zur Emanation aus dem Heiligen Gedanken Kether, der wiederum die erste Emanation aus dem Urgrund En Sof ist." (Wiki)

Man darf nicht vergessen, dass Nostradamus´ Familie ursprünglich jüdisch und hochgebildet war.

5000 - 1732 = 3268 (3268 + 4712 = 7980 der JP des Scaliger) und alternativ
4999 - 1732 = 3267

3267 + 4173 (statt 4713 wie bei Scaliger) = 7440 oder auch 3268 + 4172 = 7440.

7440 ist natürlich eine Jesuszahl, da Jesus in unserem Alphabet, das auch Nostradamus verwendete, den Zahlwert 74 hat und zudem am 7.4.0 im julianischen Kalender gezeugt wurde.

Jesus ist ein Gott, der ewig kreisende Gott. Er ist ein Pi-Gott. Pi war die Basis der Chronologiekonstruktion, wie vielfach von mir gezeigt und bewiesen.

Schließlich kreisen auch die 24 Ältesten (die 24 Stunden des Tages) um den Thron Gottes (der auch den irdischen Pol verkörpert):

„Und rings um den Thron standen vierundzwanzig Throne und auf den Thronen saßen vierundzwanzig Älteste in weißen Gewändern und mit goldenen Kränzen auf dem Haupt.“ (Offenbarung Kapitel 4, Vers 4).

Interessant ist nun, dass 7440 die Zahl Pi in ihren Faktoren abbildet:
31x4x15x(4) oder als Ziffernfolge 3,1415 oder Pi.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Feb. 2019 13:58 - 03 Feb. 2019 18:29 #11940 von Tuisto
Tuisto antwortete auf Nostradamus
Ich habe schon vor Jahren bewiesen, dass Nostradamus über sein Startdatum 1555, abzüglich der 141 Présages die Jahreszahl 1414 (ADAM und Wurzel aus 2) und über den halben Zeitengelrhythmus von 177 Jahren das Jahr 1732 (Jesus als Wiedergeborener und Wurzel aus 3) ansteuerte.

Dazwischen liegen 318 Jahre, die den 318 Bischöfen in Nicäa entsprechen, aber auch den 318 Knechten Abrahams.
Jesus wurde in Nicäa zum Teil der trinitarischen Gottheit ( z.B. als Wurzel aus 3) erhoben.
de.wikipedia.org/wiki/Bekenntnis_von_Nicäa

318 x Pi = 999, das ist Jesus als Trinitarier: 3 x 333.
333 steht in Analogie zu seiner seelischen (nicht körperlichen oder geistigen) Lebenszeit von 33 Jahren und 3 Monaten vom 5./6.1.0 bis zur Wiedergeburt am 5.4.33.



Hat der Kreis einen Umfang von 999, hat die Fischblase einen Umfang von 333 + 333 = 666.

Nun kennt die esoterische Mathematik schon seit der Zeit der Gnostiker folgenden faszinierenden Zusammenhang mit der Zahl 153 und 999:

"By undertaking circular permutations of the numbers composing the mysterious number 153, this gives place to six possible combinations: 153, 315, 531 and 351, 135, 513. And:
153 + 315 + 531 = 999
351 + 135 + 513 = 999

Und: Die Zahl 999 symbolisiert " Gerechtigkeit" und Wahrheit".
www.ridingthebeast.com/numbers/nu999.php

Es war daher für mich an der Zeit, das Anno Mundi Datum des Lucas Gauricus -5000 bis 1732 des Nostradamus = 6732 (Jahre) = 19 x 354 Jahre und 4 Monate der trithemischen Chronokatoren auf ihre Faktoren hin zu untersuchen. Und siehe da, das Ergebnis ist extrem biblisch neutestamentarisch aufgeladen:

6732 = 44 x 153 !

„Da ging Simon Petrus und zog das Netz an Land. Es war mit 153 großen Fischen gefüllt, und obwohl es so viele waren, zerriss das Netz nicht.“
"Der heilige Augustinus glaubte, dass am Jüngsten Tag 153 Heilige von den Toten auferstehen werden."
de.wikipedia.org/wiki/Hundertdreiundfünfzig


Also: 265 : 153 = 1732 = Wurzel aus 3 => Die Vagina-Form, aus der Jesus als Wiedergeborener und Richter (= 999) austrat.

Der Fisch (= Gott EA/Enki/Oannes/Dagon) heißt im hebräischen NUN (Die Nonne) und hat den nominalen Zahlwert 50 bzw. 50-6-50, also 106.
Es heißt: Joshua, Sohn des NUN. Joshua war gemäß AT der Eroberer von Kanaan und Nachfolger von Moses.
Auch Jonah (= 71) wird vom NUN verschlungen. Jesus selbst sagt (angeblich):
„Denn wie Jona drei Tage und drei Nächte im Bauch des Fisches war, so wird der Menschensohn drei Tage und drei Nächte im Schoß der Erde sein.“
Der "Große Fisch", der Jona verschlingt, heißt auf hebräisch "Gadowl Dag", geschrieben: G-D-W-L und D-G = 3-4-6-30 + 4-3, zusammen 50, wie NUN.
DAG-ON, der Fischgott, ist daher Fisch-Sonne oder Fisch-Himmel. Dagon ist auch Dagan (= Korn), ein Symbol für die Vesica und die Fruchtbarkeit.
www.bible-history.com/past/dagon.html

Adam entstammt daher der "1414" Vesica Piscis und der wiedergeborene Jesus der "1732" Fischblase.

NUN (Fischgott) = 106.
106 x Pi = 333 oder Jesus.

Wie man sieht, hat Nostradamus die biblischen Zahlen in seinem Werk verarbeitet, insbesondere jene, die mit Gott als Fisch und den Fluten zu tun haben.
Anhänge:

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Feb. 2019 11:19 #11942 von Allrych
Allrych antwortete auf Nostradamus
Nach dem Jesus-Konstruktionsch-Scheiss werden wir jetzt von diesem "Tuisto" mit dem ebenso blödsinnigen Nostradamus-Konstruktionsscheiss beworfen.

Einfach unerhört wie sie dieser Mensch erlaubt, ein Forum für seine Spinnereien zu kapern!

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Feb. 2019 13:36 - 07 Feb. 2019 17:36 #11944 von Tuisto
Tuisto antwortete auf Nostradamus
Unglaublich, dass solche Irren wie Allrych noch frei herumlaufen dürfen.

Bleiben wir bei den 5000 + 1732 = 6732 Jahren und untersuchen weiterhin deren Faktoren.
Schon Dr. Wöllner hat zweifelsfrei bewiesen, dass Nostradamus auch den 36-jährigen Zeitzyklus verwendete, der 1/10 der 360-jährigen Fardar ist.
Auf die genaue Zeitstruktur komme ich in einem weiteren Post noch zu sprechen.
Jetzt geht es erst einmal ums Grundsätzliche.

6732 = 187 x 36, d.h. dass bis 1732 genau 187 mal ein 36-jähriger Zyklus durchlaufen war, der in Bezug auf die 7 Zeitgeister 7 x 36 = 252 Jahre dauert.

Nostradamus kennt auch die 960- bis 962-jährigen großen Konjunktionen von Jupiter und Saturn, was ebenfalls Dr. Wöllner schon bewiesen hat und worauf ich gleichermaßen noch ausführlicher zu sprechen komme.

Grundsätzlich gilt:
962 x 7 = 6734, das sind +2 Jahre zu 6732. Auch diese mathematisch notwendige zweijährige Zeitverschiebung habe ich zigfach beschrieben. Sie taucht schon bei Africanus/Panodorus/Syncellus auf, nachzulesen bei Heinrich Gelzer!
961 x 7 = 6727 - 5000 = 1727, das von Nostradamus genannte Jahr, das sich +252 = 1989 auf den Schah von Persien beziehen dürfte. -4999 bis 1727 sind 19 x 354 Jahre!
960 x 7 = 6720 = 60 x 112. Dahinter verbergen sich zudem die 112-jährigen Zyklen des Hippolytus. 6720 = 3x4x5x6x7x8!

Doch verweilen wir noch ein wenig bei den 36-jährigen Perioden.
187 x 36 = 6732 = 19 x 354,333 = 44 x 153 = 22 x 17 x 18. 22 bezeichnet das Ende des hebräischen Alphabets, weshalb auch 1732 für Nossi ein Ende darstellt. Genau wie 22 x 354,333 = 7795/7796 - 5000 = 2796 AD Jahre ergeben, abzüglich 354 = 2242 AD des Nostradamus oder 22 x 354 = 7788 - 5000 = 2788 - 354 = 2434 AD des Lukas Gauricus.

188 x 36 = 6768 Jahre oder 1768 AD. 1768 = 4 x 26 x 17.
26 und 17 sind die Konstruktionszahlen der Torah, wie Caspar Labuschagne erst kürzlich sehr detailliert bewiesen hat.Das Konstruktionsprinzip war Nostradamus mit Sicherheit bekannt:
"The remaining incidents of the divine name numbers 17 and 26 will be registered with due regard for their structuring function and their use as a device to highlight a specific verse or verses and to seal certain passages."
www.academia.edu/38203342/The_Symmetric_...esign_of_Deuteronomy

188 x 36 = 144 x 47 = 6768; Der Mondfaktor 47 (5 x 47 = 235) spielt in der Chronologiekonstruktion eine herausragende Rolle.
-3760 (jüdische Epoche) = 80 x 47, -752 (römische Epoche) = 16 x 47.
6768 - 3760 = 3008; 3008 + 752 = 3760

Von -5000 bis 2200 AD (2200 ist eine weitere chronologische Analogie für das Ende des hebräischen Schöpfungsalphabets) vergehen 7200 Jahre oder 200 x 36 bzw.100 x 72 Jahre der septem secundeis Zyklen.

201 x 36 = 7236 - 5000 = 2236 AD.
Dieses Jahr, das in Bezug zu 2234 AD und 2235 AD des Gauricus u.a. steht, nennt Nostradamus mehrfach, nur leicht verschlüsselt:
2236 - 252 - 252 = 1732
2236 - 580 = 1656 Flutdatum; 1656 = 46 x 36
2236 - 354,3 = 1881 (Beginn Sonnenzeitalter des Zeitengels Michael) und 99 x 19 Mondzirkel des Exiguus seit 0 AD.
Im 36-jährigen Rhythmus ab -5000 liegt auch 1948, das Gründungsjahr Israels: 6948 = 193 x 36.
Das Jahr 2020 AD ist das Jahr 7020 des Nostradamus, das sind 195 x 36 Jahre oder 13 x 540 Jahre. Ebenfalls ein Entscheidungsjahr.
Hinzu kommt, dass 7980 + 2020 = 10000 Jahre oder -5000 bis 5000 ergibt.
Nossi hat ja die Julianische Periode wie folgt verschlüsselt: -5000 + 1732 = -3268 bis +4712 = 7980 Jahre.
Spiegelbildlich hierzu Scaliger: +5000 - 1732 = +3268 AD bis -4712 macht ebenfalls wieder 7980 Jahre.
1732 + 288 als jeweilige Differenz zu +/- 5000 ergeben wieder die 2020 Jahre, eine Permutation von 2200 Jahren.

Und 2128 AD = 19 x 112 (s.o. zu 112), wobei analog hierzu das Osterdatum in der Spätantike sowohl mit 19- als auch mit 112-jährigen Zyklen bestimmt wurde.
2128 + 5000 = 7128 = 198 x 36.
198 x 19 = 3762 jüdisch = 2 AD. Im Herbst 2 AD startet sowohl der jüdische als auch der byzantinische 19-jährige Mondzirkel erstmals im XK-Zeitalter.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Feb. 2019 21:47 #11945 von Allrych
Allrych antwortete auf Nostradamus
Herr Däppen wird sich freuen, wenn er sieht, wie dieser "Tuisto" den Nostradamus numerologisch verhunzt.

"Tuisto" könnte seinen Scheiss auch auf seiner eigenen Sinovessis-Seite veröffentlichen. - Aber diese Seite sieht zu Recht niemand an.
Also belästigt er die Leser in diesem Forum.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Feb. 2019 14:57 - 09 Feb. 2019 15:16 #11948 von Tuisto
Tuisto antwortete auf Nostradamus
Grundsätzlich bezieht sich Nostradamus auf Jamblichos, von dem Mirandola in seinen 900 Thesen 9 Konklusionen zur Diskussion stellt.
Uns interessiert die 8. Konklusion:
"Wer die Finalursache von Fluten und Feuersbrünsten kennt, wird sie mehr Katharsis, das heißt "Reinigungen", als Zerstörungen nennen."

Nostradamus an seinen Sohn Cäsar:
"Wenn nach den Gesetzen des Himmels die Herrschaft Saturns wiederkehrt, das ist alles berechnet, nähert sich die Welt d´une anaragonique Revolution; vom jetzigen Zeitpunkt (1.3.1555) ..... wird die Welt vor dem Ablauf von 177 Jahren, 3 Monaten und 11 Tagen (= 12.06.1732) durch Pest, lange Hungersnot und Kriege, mehr noch durch Überschwemmungen zwischen jetzt und diesem fixen Datum davor und danach mehrfach so dezimiert...!"

Saturn/Oriphiel kehrt bei Nostradamus wieder im Jahr 2242, bei Gauricus 2234/2235. Davor herrscht von 1879/1888 bis 2234/2242 der Sonnenengel Michael

Oder er kommt zurück am Ende der Torah, 1732 + 354 = 2086.
Sollte jedoch das Ende der Torah samstags sein, wäre 1732 bis 2086 die Herrschaftsdauer des Saturn. 2087/2088 startet dann ein neuer Schöpfungszyklus mit der Sonne und ihrem Zeitengel Michael.
Im Schöpfungsbericht herrschen die Zeitengel im Wochenrhythmus, ab Sonntag.
Im klassischen Zeitengelrhythmus hingegen rückläufig von Samstag/Saturn an beginnend.

-4758 Anno Mundi bei Nostradamus + 7000 Jahre führen uns in das Flutjahr 2242. Das 8. Jahrtausend beginnt.
Parallel hierzu rechnet er von -5000 bis + 2000 die 7000 Jahre. Ab 2000/2001 erscheint das 8. Jahrtausend.

"Nach allem, was man am sichtbaren Himmel ablesen kann, wird sich das wiederholen, wenn wir uns im 7. Jahrtausend befinden.
Dann wird sich alles vollenden. Wenn wir uns dem 8. Jahrtausend nähern, es ist das Firmament der 8. Sphäre mit einer breiten Dimension,
wird der große Gott den großen Umsturz beenden.......Gleichwohl wird man, beeinflusst von mohammedanischen Phantastereien, widersprüchliche Meinungen drüber äußern, die jede natürlich Vernunft übersteigen. (sinngemäße Übersetzung des Originals von K. Allgeier)

Quatrain I/48 kann man als 7020 Jahre deuten, das wäre dann ab -5000 gerechnet das Jahr 2020 oder ab -4758 gezählt 2262, das ist das Sintflutjahr des Africanus, das sich um 20 Jahre von dem der LXX (2242) unterscheidet. Nicht umsonst beträgt die Differenz von -4758 nach -5000 in Analogie zu 2000 und 2242 genau 242 Jahre.

"Quand le Soleil prendra ses jour lasses", wird meist mit den dunkeln oder schlaffen Tagen der Sonne übersetzt.

Tatsächlich bedeutet dieser Satz aber auch die 7. Todsünde "Acedia" die sich im Sonnenzeitalter ausbreitet, wenn es der Mitte zustrebt (1880 + 177 = 2057 ist etwa die Mitte, von da +/- 50 Jahre). Ich verweise bezüglich "Acedia" auch auf Emil Pales.

Acedia ist das "Leck mich am Arsch und nach mir die Sintflut"-Syndrom.

"Acedia (latinisiert aus griechisch ἀκήδεια „Sorglosigkeit“, „Nachlässigkeit“, „Nichtsmachenwollen“ von κῆδος kēdos „Sorge“) ist ein Ausdruck der christlichen Spiritualität und bezeichnet eine Haltung, die sich „gegen Sorge, Mühe oder Anstrengung wendet“ und darauf „mit Abneigung, Überdruß oder Ekel“ reagiert." Wiki.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Feb. 2019 19:53 #11949 von Tuisto
Tuisto antwortete auf Nostradamus
Hier ein praktisches Beispiel für die Acedia Europas, ganz aktuell:

www.achgut.com/artikel/iran_startet_sate...en_und_meint_raketen

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Feb. 2019 20:44 #11950 von Allrych
Allrych antwortete auf Nostradamus
Christoph Däppen wird sich freuen, wenn er sieht, wie "Tuisto" den Nostradamus numerologisch verhunzt.

Ob Jesus Christus oder Nostradamus, mit den Zahlen ist nichts zu machen.

Das ist pseudohistorische Spielerei.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Feb. 2019 17:00 - 12 Feb. 2019 17:00 #11952 von Tuisto
Tuisto antwortete auf Nostradamus
Pseudohistorische Scrabbelei und Spielerei kennt man vor allem von Pfister und Däppen.
Was hier von mir vorgetragen wird, ist in Bezug auf renaissancezeitliche Geschichtskonstruktion substantiell und unwiderlegbar, folglich richtig und wahr!

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Feb. 2019 21:38 #11953 von Allrych
Allrych antwortete auf Nostradamus
substantiell und unwiderlegbar, folglich richtig und wahr!

"Tuisto" ist wirklich von Grössenwahnsinn besessen:

Nur er sagt Wahres über die Nostradamus- und Jesus- Scheiss-Konstruktion!

Der Kerl soll zur Hölle fahren, samt seinen Pferden!

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.360 Sekunden
Powered by Kunena Forum