Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Edwin Johnson - Der Aufstieg der englischen Kultur & Die Paulusbriefe 23 Sep 2020 23:40 #1

Folgende Benutzer bedankten sich: Ingwer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Edwin Johnson - Der Aufstieg der englischen Kultur & Die Paulusbriefe 27 Sep 2020 20:59 #2

Besten Dank für die deutsche Übersetzung, die ich gerade lese. Buchbestellung folgt.
Es liegt Jahre zurück, dass ich das englische Original las.
So hatte ich ganz vergessen, dass gerade auch Johnson darauf hinwies, dass die Benediktiner in erster Linie für die Erfindungen, Fälschungen und Verschiebung der Historie um 700 Jahre verantwortlich sein dürften.

Ich habe als erster bewiesen, dass der Benediktinerabt Trithemius ein Anno Mundi Datum 5290 hat (1880 + 7170) , das nach 11 x 529 Jahren zum gefälschten bzw. konstruierten Gründungsdatum des Benediktinerordens führt.

Des Weiteren konnte ich in den anderen Threads beweisen, dass auch Nostradamus die 529 in seiner Chronologie verschlüsselt hat, und zwar als -5529 und +5529. Sein zweites Startdatum 1557 + -5529 = 7086 Jahre oder 20 Zeitengelzyklen zu 354,333 Jahren und 1555 + 177 + 3797 = +5529.
Arndt erkannte, dass +3797 – 529 = +3268 ergibt, das Endjahr der Julianischen Periode von 7980 Jahren, mit Startdatum -4712 (4713 BC).
Nostradamus spiegelt -5000 + 1732 (= 1555 + 177) in -3268.
Johnson hat klar erkannt, dass etwa 700 Jahre in die Chronologie eingefügt wurden, so z.B. S.75/76 wo er schreibt, dass alle anderen Orden etwa 700 Jahre jünger sind als der Orden der Benediktiner.
Ich habe zudem bewiesen, dass aus kalendarischer und komputistischer Sicht nur ein exakter Zeitraum von 700 Jahren unbemerkt eingefügt werden konnte, um die Jesusgeschichte zwischen 0 und 33 AD anzusiedeln.
Dies ist nun der Zusammenhang zwischen dem Jahr 0, das dem „pseudorealen“ Jahr 700 entspricht, der Konstruktionszahl 529 (= 23 x 23) die auch von Mario Arndt umfassend analysiert wurde und den septem secundeis:
0 => 700
700 + 354 = 1054 (Schisma oder reale Jesuszeit)
1054 + 354 = 1408 (= 4 x 352, oder die Permutationzahl von Jesus 25.3.; vom Osterzyklus 532, von Nicäa 235 und von der Anzahl der täglichen Höchststände des Mondes im Sonnenjahr von ca. 365 Tagen (1440 min/1492 min x 365 d = 352 / 352 KE entspricht der Seitenhöhe der Cheops ohne Pyramidion)
1408 + 354 = 1762
1762 + 354 = 2116
2116 = 4 x 529 !!!
2116 + 126 (die Zahl der Drangsal) = 2242 oder die anaragonische Revolution in Analogie zum Flutdatum der LXX.

2116 + 529 = 2645
2645 + 529 = 3174 oder gespiegelt 4713 (BC, Start der JP)

Das habe ich schon 2008 in einer Tabelle zusammengetragen:

"Nostradamus: Er kennt 2 Listen von Anno Mundi bis 0:
Liste 1: 4757 Jahre und Liste 2: 4091 Jahre, Differenz 666 Jahre. Statt des richtigen Ergebnisses von 4091 nennt Nostradamus
jedoch 4173 Jahre, eine Permutation von 4713 v. Chr. (-4712), Beginn der julianischen Epoche lt. Scaliger.
Er weist damit auch auf die Venus= NostraDamus hin: 4091 + 82 = 4173 + 584 = 4757. 82 = 2 x 41 und 584 = 8 x 73. 41 und 73 = 4173.
1. Tempelzerstörung ist jüdisch 3174 = Permutation von 4713! (3760 - 586 = 3174)"

sinossevis.de/wp-content/uploads/2018/11...scher_Geschichte.pdf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.

Edwin Johnson - Der Aufstieg der englischen Kultur & Die Paulusbriefe 10 Okt 2020 15:48 #3

Ein wunderschöner Beitrag, diese Übersetzung des fast vergessenen Buches von Johnson! Wir danken dem Übersetzer Wolf Odinson ganz herzlich!
Auf unserer webseite chronologiekritik.net ist unter Aktuelles die Neuigkeit mitgeteilt (nebst kurzer Einführung:
www.ilya.it/chrono/dtpages/Johnsonuebersetzt.html
Viel Erfolg mit diesem Meilenstein wünschen Uwe Topper und Mitarbeiter
Folgende Benutzer bedankten sich: lemur++

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1