Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Goethe 02 Apr 2010 23:50 #1

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ingwer.

Aw: Goethe 03 Apr 2010 18:12 #2

Jetzt müssen wir also noch von den deutschen literarischen Zwillingssternen Schiller & Goethe wenigstens teilweise Abschied nehmen!

Möglicherweise ist tatsächlich nicht alles, was ihnen literarisch und biographisch unterschoben wird echt.

Und Porträts waren anfänglich immer genormt und idealisiert. Man denke an die Porträts der römischen Kaiser.

Mir ist immer die arithmetische Reihe der Geburtsjahre von Goethe (1749), Schiller (1759) und Napoleon (1769) aufgefallen. Die Fiktivität der Reihe würde sich daraus ergeben, dass vor ca. 1780 keine Daten als sicher anzusehen sind - auch wenn sie urkundlich oder archivalisch beglaubigt scheinen.

www.dillum.ch/html/inhalt.html

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Goethe 03 Apr 2010 23:01 #3

herr jäger
schicken sich in bielefeld
die menschen erst am 2. in den april

anders gefragt ist goethe nun ein afrikaner
oder wurde er von ihnen erfunden

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Goethe 03 Apr 2010 23:07 #4

@berlinersalon,

Eugen Gabowitsch wusste, warum er Sie in seinem Forum nicht haben wollte!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Goethe 04 Apr 2010 08:57 #5

das ist ihr umgang mit fakten

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Goethe 04 Apr 2010 09:09 #6

@berlinersalon,

Ach...wir wissen doch, dass Sie hier nur stören wollen!

Die Künstler reden eine klare Sprache! Auch wenn es Ihnen nicht gefällt.

Und einem Graff sind Sie auch nicht gewachsen.

Schöne Feiertage noch!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Goethe 04 Apr 2010 09:28 #7

sie empfinden es also als störend
wenn es einem glatt die sprache verschlägt
bei ihrem umgang mit den künsten

es scheint ihnen gänzlich unbekannt
daß in jedem kunstwerk auch der künstler anwesend

man könnte auf den gedanken kommen
sie wollten die geschichtskritik lächerlich machen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Goethe 04 Apr 2010 10:39 #8

berlinersalon,

sie empfinden es also als störend
wenn es einem glatt die sprache verschlägt
bei ihrem umgang mit den künsten

es scheint ihnen gänzlich unbekannt
daß in jedem kunstwerk auch der künstler anwesend

man könnte auf den gedanken kommen
sie wollten die geschichtskritik lächerlich machen


Diesmal antworte ich noch:

A) Nicht ich mache die Geschichtskritik lächerlich, sondern Sie tun dies mit Absicht!

B) Sie weisen selbst darauf hin: In jedem Kunstwerk ist auch der Künstler anwesend.

Wie wahr!

Wer war in der Lage, in den Zeiten vor der Fotografie Gesichter per Detail und
akribischer Genauigkeit zu zeichnen? Das waren die Künstler, speziell die Maler
und Grafiker!

Wenn es Könige, Kaiser, Fürsten, Päbste und andere Persönlichkeiten gab, warum
wurden diese denn dann nicht im Original dargestellt?

Wenn ein potentieller Kunde ein Gemälde von sich in Auftrag gab
(wir sind im deutschsprachigen Raum), dann nimmt er doch kein Portrait
des Künstlers ab und lässt dies bezahlen!

Sie müssen diese Leute wirklich für dämlich halten!

Hier wurde gefälscht, was das Zeug hergibt!

Und im Umgang mit den Künsten brauche ich von Ihnen keine Belehrung!
Im Gegenteil!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Goethe 04 Apr 2010 11:41 #9

Diesmal antworte ich noch:

A) Nicht ich mache die Geschichtskritik lächerlich, sondern Sie tun dies mit Absicht!

ist noch mit beispielen zu rechnen

B) Sie weisen selbst darauf hin: In jedem Kunstwerk ist auch der Künstler anwesend.

Wie wahr!

sie haben auch verstanden was gemeint ?

Wer war in der Lage, in den Zeiten vor der Fotografie Gesichter per Detail und
akribischer Genauigkeit zu zeichnen? Das waren die Künstler, speziell die Maler
und Grafiker!

wo haben sie diese einsichten zur künstlerischen motivation gewonnen

Wenn es Könige, Kaiser, Fürsten, Päbste und andere Persönlichkeiten gab, warum
wurden diese denn dann nicht im Original dargestellt?

schon einmal etwas von vorlagen und künstlerischer freiheit gehört
vermuten sie ernsthaft diese typen hätten ununterbrochen künstler eingeladen
oder hätten atelierrundreisen durchgeführt


Wenn ein potentieller Kunde ein Gemälde von sich in Auftrag gab
(wir sind im deutschsprachigen Raum), dann nimmt er doch kein Portrait
des Künstlers ab und lässt dies bezahlen!

ihre in siegesgewisser pose vorgetragenen behauptungen (vermutungen)
sind nun allerdings noch nicht hieb und stichfest - freundlich formuliert

Sie müssen diese Leute wirklich für dämlich halten!

also im moment habe ich noch den eindruck daß sie das auch im hinblick auf uns unternehmen

Hier wurde gefälscht, was das Zeug hergibt!

ein eindruck den sie uns sichlich noch transparenter vortragen werden müssen
muß ich ihnen den begriff faktenlage erläutern - sicherlich nicht

Und im Umgang mit den Künsten brauche ich von Ihnen keine Belehrung!
Im Gegenteil!

also ich persönlich
erwarte von ihnen schon seit geraumer zeit keine aufklärung mehr


beide - tischbein und dürer müssen sich gekannt haben !
eines ist ziemlich sicher herr jäger - die beiden haben sie nicht gekannt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Goethe 04 Apr 2010 12:51 #10

An der Existenz der Herren Goethe und Napoleon zweifele ich nicht ernsthaft.
Klar ist aber auch, dass zum Zwecke der Erhöhung dieser Personen Legenden geschaffen wurden, die sehr wenig und sehr oft gar nichts mit der realen Persönlichkeit zu tun haben.
"Stirb und Werde" sagte Goethe. Geschehenes ist tot, Belehrenden erwächst.
Die Exegese der Geschichte hatte vier Bedeutungsebenen:
- sensus literalis (was war),
- sensus allegoricus (was bedeutet dies heilsgeschichtlich),
- sensus moralis (was bedeutet dies für den Einzelnen),
- sensus anagogicus (was bedeutet dies eschatologisch).

Schlichtes Berichten des Geschehenen war lange gar nicht denkbar.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Goethe 04 Apr 2010 17:30 #11

"Ron" drückt den Zweck der alten Geschichte = der literarischen Geschichtserfindung präzise aus:

Es ging um religiöse Exempla, um Heilsgeschichte, um Eschatologie.

Das ist der Grund, weshalb in den ersten Jahrzehnten nach dem Beginn der Schriftlichkeit weder inhaltlich noch von den Zeitstellungen her etwas Wahres erzählt wurde.

Es ging um Bedeutungen, nicht um Fakten.

www.dillum.ch/html/inhalt.html

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Goethe 17 Jul 2010 23:08 #12

@bs,

beide - tischbein und dürer müssen sich gekannt haben !
eines ist ziemlich sicher herr jäger - die beiden haben sie nicht gekannt


Das sehe ich deutlich und sicher anders!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum