Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Gold 25 Sep 2009 17:53 #1

Derzeit existieren auf der Welt ca. 100.000 t Gold.
Das soll insgeamt einen Würfel von 18x18x18 Meter geben.

Gesamtwert: so um die 300 Milliarden Dollar.

Wäre nun plötzelich doppelt so viel Gold in der Welt, will es der Markt,
dass Gold nur noch halb so viel wert ist.

Die Knappheit macht den Preis.

Nun deuchte es mir merkwürdig, das Spanien durch das Gold aus der neuen Welt reich geworden sein soll.
Gäbe es plötzlich die zehnfache Menge Gold in Spanien.
Was hätte es ihnen genutzt?
Gold wird billiger, der Münzwert verfällt.

Gold kann nicht die Quelle von Reichtum und Macht gewesen sein.

Oder habe ich da etwas nicht verstanden ???

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Gold 25 Sep 2009 18:53 #2

So weit sich die noch nicht sichere Geschichte des frühen und mittleren 18. Jahrhunderts fassen lässt, hat Spanien aus der Neuen Welt vor allem Silber importiert und so eine Silberinflation ausgelöst. Deshalb galt Gold mehr als Silber.

Die Bibel drückt diesen Sachverhalt deutlich aus. König Salomo forderte seinen Tribut ausschliesslich in Gold.

Alle Trinkgefäße des Königs Salomo waren golden, und alle Gefäße im Hause vom Wald Libanon waren auch lauter Gold; denn das Silber achtete man zu den Zeiten Salomos für nichts.

(1. Könige, 10, 21)

www.dillum.ch/html/bern_muenster_baugeschichte_neu.htm

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Gold 25 Sep 2009 18:57 #3

Gold hat einen materiellen Wert! Dieser Wert ist aber inflationär.

Sehr viel höher ist der spirituelle und der praktische Wert anzusetzen.
Denn Beides ist die Lizenz zum Reichtum!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Gold 25 Sep 2009 18:59 #4

Ob Gold oder Silber ist für meine Idee eigentlich egal.
Ein Mehr dessen führt immer zur Inflation dessen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Gold 25 Sep 2009 19:01 #5

Sehr viel höher ist der spirituelle und der praktische Wert anzusetzen.
Denn Beides ist die Lizenz zum Reichtum!


Bitte erläutern, das verstehe ich nicht

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Gold 25 Sep 2009 19:28 #6

Das Wissen um das Gold war das Geheimnis der Alchimisten. Dazu gehört auch das
spirituelle Wissen zu diesem Metall. Die Sybille ist die Hüterin dessen.

Die Menschen, welche um das Geheimnis wissen, wie Gold gemacht wird, sitzen an den
Schalthebeln.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Gold 25 Sep 2009 20:46 #7

Bisher habe ich gemeint, dies sei ein Forum für Geschichte und Chronologie.

Sind wir jetzt so weit, dass wir uns über so unpassende Dinge wie Gold und Fliegenpilze unterhalten sollen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Gold 25 Sep 2009 21:16 #8

unpassende Dinge wie Gold und Fliegenpilze


@Allrych
Sind sie des denkens müde?
Gold - Geld sind zentral in der Geschichte.
Fast alles drehte sich darum.
Aber Sie haben ja schon öfter gegen dieses Thema polemisiert.

Und Religion?
Ich habe das Verhältnis eines Unbeteiligten zu Religion.
Mir stellt sich schon länger die Frage, wie Menschen religiös geworden seien können.
Warum nicht durch Drogen ???
Wenn Sie eine bessere Antwort haben, würde ich die gerne lesen.

Auch in Sachen Gold - Geld.
Sagen Sie mir wie Geld entstanden ist?
Ich schicke Ihnen eine Unze Edelmetall, wenn Sie eine schlüssige Idee haben!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Gold 25 Sep 2009 22:08 #9

Ich wage sogar die Behauptung, das mit dem Thema ein Großteil der geschriebenen Geschichte widerlegt werden kann.
Geld nämlich, ist eine Institution, die gebunden ist an Eigentum.
Gesellschaften die nur Besitz kannten (Lehen etc.), konnten mit Geld nichts anfangen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Gold 26 Sep 2009 11:38 #10

Selbstgespräche sind eigentlich nicht so mein Ding.
http://www.numismatikforum.de/download.php?id=34828


genographic zeigte diese Münze.
Warum tragen diese und die meisten anderen keinen Wertaufdruck??
Waren sie Zahlungsmittel ?
Welchen Sinn macht eine Münze im Verkehr, wenn sie nicht berechenbar ist ??

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Alte Münzen - ohne Wertangabe 27 Sep 2009 15:47 #11

Also noch mal zurück zum Thema:
Wie kann Gold reich machen?

Wie können Münzen - ohne Wertangabe - den Wirtschaftsverkehr zuträglich sein??

Keine Antwort währe auch eine Antwort !!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von ron.

Aw: Alte Münzen - ohne Wertangabe 27 Sep 2009 16:04 #12

die münze ist die wertangabe - größe, material, gewichtprüfung

willst du dir hier die langeweile vertreiben ?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Alte Münzen - ohne Wertangabe 27 Sep 2009 16:29 #13

größe, material, gewichtprüfung
willst du dir hier die langeweile vertreiben ?


Wenn "größe, material, gewichtprüfung" üblich waren, wozu braucht es dann der Prägung.
"die langeweile" die es Dir bereitet, ist wohl Unverständnis (nicht befasst sein mit dem Thema).

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Alte Münzen - ohne Wertangabe 27 Sep 2009 16:42 #14

die offizielle prägung dient wohl der geldmengenregulierung

was möchtest du hier erreichen ?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Alte Münzen - ohne Wertangabe 27 Sep 2009 17:17 #15

@berlinersalon,

Mal abgesehen vom "Goldfinger", würde mich mal der Titel der letzten Grafik
interessieren!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Alte Münzen - ohne Wertangabe 27 Sep 2009 17:30 #16

REYMERSWAELE, Marinus van
Flemish painter (b. ca. 1490, Reymerswale, d. ca. 1567, Reymerswale)

galerie

hier ist auch eine sehr feine waage mit gewichten zu sehen



The Banker and His Wife
-
Oil on wood
Musée des Beaux-Arts, Valenciennes

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von berlinersalon.

Aw: Alte Münzen - ohne Wertangabe 27 Sep 2009 20:24 #17

was möchtest du hier erreichen ?

ich möchte sensibilibele auf eine Gescichte, die historisch noch nicht ausreichend gewürdigt wurde.
Die Geschichte des Geldes .
Gibt es etwas enlarfenders.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von ron.

Aw: Alte Münzen - ohne Wertangabe 27 Sep 2009 20:33 #18

Zur Geschichte des Geldes gibt es eine Suchleiste bei "Google".
Vielleicht auch: History of Money.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Alte Münzen - ohne Wertangabe 27 Sep 2009 20:39 #19

wenn Dich das befriedigt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Alte Münzen - ohne Wertangabe 27 Sep 2009 20:53 #20

ich möchte sensibilibele auf eine Gescichte, die historisch noch nicht ausreichend gewürdigt wurde.
Die Geschichte des Geldes .
Gibt es etwas enlarfenders.


WER SCHREIBT SO ETWAS? NOCH NIE ETWAS VON RECHTSCHREIBUNG GEHÖRT?

Eins ist sicher: Ein solcher Schreiber entlarvt sich selbst!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Alte Münzen - ohne Wertangabe 27 Sep 2009 21:06 #21

ron schrieb:

wenn Dich das befriedigt


@ron,

Es gibt durchaus einige interessante Publikationen.

Sicher allemal: Papiergeld ist inflationär!
Was die Börse hergibt, wissen wir spätesterns seit der "VW-Aktie.
Die war mehr wert, als alle deutschen Industrieunternehmen!
Sehr fraglich - sehr fraglich!

Aber zurück zu Geschichte des Geldes:

Verfolge das Geld und ihre Macher rückwärts. Wie weit kommst Du?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Alte Münzen - ohne Wertangabe 27 Sep 2009 21:13 #22

Ein solcher Schreiber entlarvt sich selbst!

Sie stehen wonl ehhewr aufdw Ligks Shreibung
Geht es hier zur Sache oder um Rechthberei.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Alte Münzen - ohne Wertangabe 27 Sep 2009 21:23 #23

Wie weit kommst Du?

habe ich doch die richtige Frage gestellt?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Alte Münzen - ohne Wertangabe 27 Sep 2009 22:25 #24

habe ich doch die richtige Frage gestellt


ich dachte eigentlich
daß wir hier forschungsergebnisse vorstellen
& im idealfall ein wenig diskutieren

die anfangsarbeit sollte doch aber schon geleistet sein
ansonsten wird`s eine art - wer wird millionär

die entwicklung & funktionalisierung der zentral - rechtschreibung
wäre auch ein forschungsthema

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von berlinersalon.

Aw: Alte Münzen - ohne Wertangabe 27 Sep 2009 22:43 #25

Peinlich so etwas in einem Forum von intellektuellem und wissenschaftlichem Anspruch lesen zu müssen:

Sie stehen wonl ehhewr aufdw Ligks Shreibung
Geht es hier zur Sache oder um Rechthberei.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Gold 28 Sep 2009 22:33 #26

Gold ist gewiss etwas sehr Schönes und ein Material mit höchst interessanten Eigenschaften.

Aber Geld ist eine der grössten zivilisatorischen Leistungen der Menschheit überhaupt und vom Gold so weit entfernt, wie man überhaupt nur denken kann! Für die Vergesslichen: Der Gold-Geld-Standard hat uns zwei Weltkriege und fast einen dritten beschert!

Die Geschichte des Geldes ist noch nicht glaubhaft geschrieben und seine Funktion von den meisten noch nicht wirklich verstanden ...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Gold 28 Sep 2009 23:33 #27

Der Gold-Geld-Standard hat uns zwei Weltkriege und fast einen dritten beschert!

@CD,

Sicher, dass es nur dies war?

Einfach mal Nebenbei!

Ausser Gold: Es gab Zeiten, da wurden Salz und Gewürze gehandelt, wie Gold.
Silber war die Währung, obwohl Gold bekannt war.

Es ist eben nicht alles Gold, was glänzt. In knappen Zeiten wurde/wird Alles gehandelt!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum