46 47 48 - zahlen in kunst & alltag

Mehr
19 Sep. 2013 16:33 #8817 von hyfrie
Kannst du "berlinersalon" bitte mit diesem Zahlensalat endlich mal aufhören? Das ist ja unerträglich... Null Substanz hinsichtlich einer sich daraus ergebenen neuen Erkenntnis. Zahlen und ihre Zusammenhänge als Metaphern in alten Schriften... sind eher nicht wirklich deine Stärke. Man könnte auch sagen... diese Art und Weise zu Schlussfolgerungen zu gelangen, wird selbst in Kindergärten abgelehnt, da sie zu Schlafstörungen in der Mittagsruhe (nach wissenschaftlichen Studien)führen. Solltest du jedoch an Schlafstörungen leiden, gibt es bestimmt wichtigere Sachen... welche eines Nachdenkens darüber wichtig wären. Z.B. welcher Zusammenhang besteht zwischen Nostradamus, Ägypten, England/London, Oak Island und der Zahl 1558(Jahr/See Meilen)? Wobei sich dann wiederum geschichtliche Zusammenhänge aus der Vergangenheit besser verstehen lassen. Diese deine Zahlen stecke dir bitte einfach in einen Sack und verschenke sie zu Weihnachten an Politiker.

Liebe Grüße Henry

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Sep. 2013 10:04 #8830 von Tuisto
Hey Henry!
Komm mal wieder rüber mit Deinen neuesten Forschungsergebnissen!
Klingt interessant was Du da andeutest!

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Okt. 2013 08:41 #8886 von berlinersalon
im letzten tatort
neben einer kritischen ansammlung hysterischer schnittklischees
auch eine lose ansammlung der 474

Anhänge:

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
02 Nov. 2013 06:07 #8893 von hyfrie
Nun ja Tuisto... mein Spezial-Gebiet ist eher das Rätsel um Nostradamus Centurien. Obwohl das ja auch etwas mit Zahlen zu tun hat, nervt mich dieser "46 47 48" Kram doch eher. Da esse ich doch eher eine Buchstaben oder Zahlen Nudelsuppe und habe etwas davon. Mancher würde wohl alle 4er vorher aussortieren, damit er nicht beim Essen immer fotogafieren muss. Da möglicherweise ein Iluminierter ihm heimlich die Suppe gekocht hat braucht es ja Beweise. Aber zurück zu Nostradamus und den Centurien. Wie ich schon sagte, habe ich das gesammte Werk Zeile für Zeile entschlüsselt (ist Teil des Schlüssels). Damit liegt mir ein neuer Text von 8000 Zeilen vor, welcher sich leider, wie im Orginaltext, nicht in lesbarer Reihenfolge darstellt. Somit müssen die Zeilen/Sätze noch sortiert werden. Wobei daraus wieder Informationen an die Oberfläche getreten sind, welche mich zum schmunzeln gebracht haben. Hier verarscht eben Einer den Anderen. Also mal anders... Wir haben eben als Tatsache in diesem Fall "Nostradamus" als Erstes. Und als Zweites liegt uns das Werk der "Centurien" vor. Würden wir nun Beides trenne, bliebe das Ergebnis das Selbe. Nur wir hätten eher Null Probleme dem Problem des Schlüssels realistisch auf die Spur zu kommen. Wie gesagt, Nostradamus als Verfasser selbst macht das Problem. Denn im entschlüsselten Text wird darüber aufgeklärt. Dabei auf einen J.W.v Goethe mit seinem "Faust" hingewiesen. (Kann gerne die gesammte Passage des entschlüsselten Textes hier mal rein schreiben) "Damus Nostra" sagt ja schon, dass man uns auf eine Sache hinweist. Nun ja... unsere Geschichte wurde verfälscht. Es ist fast egal wo man genau nachforscht, die Vergangenheit sah anders aus.

Lieben Gruß Henry

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
02 Nov. 2013 07:46 - 02 Nov. 2013 07:47 #8894 von berlinersalon
nun ja - im großen sprung (1927) von arnold fanck



vor beweisen liegen grundsätzlich beobachtungen und untersuchungen
dazu bedarf es guter nerven und intuitionen
& so mancher nudelsuppe
Anhänge:

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
02 Nov. 2013 08:18 #8895 von hyfrie
Nun ja berlinersalon... das kann und will ich dir sicherlich auch nicht absprechen mit den "guten Nerven und Intuitionen". Nur die braucht ein Fuchs auch, Oder? Glaubst du du bist ein Fuchs? ;o )

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Nov. 2013 19:13 - 03 Nov. 2013 19:25 #8896 von Kevernburger-Gemälde
Zumindest schafft er es, durch einfache Fingerbewegungen komplexe Auswirkungen in Deiner Hirnchemie zu erzeugen.
DAS sollte Dir zu denken geben, Hyfrie.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Nov. 2013 08:33 #8897 von hyfrie
Kevernburger Gemälde... für's Denken gibt mir die Lösung um die Centurien des Nostradamusgenug genug zu tun. Du kannst dich gerne mit diesen Unsinn befassen, ich sage dazu nur meine Meinung. Hatte auch nur Tuisto geantwortet, wobei es eben gleich ein Abwasch war. Nur meine Hirnchemie wird nicht anders funktionieren wie deine. Auf äußere Einflüsse reagiert diese eben. Dabei bei ganz großen Unfug wohl heftiger wie Normalerweise.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Nov. 2013 16:49 #8898 von berlinersalon
natürlich
ersparen ein oder zwei meinungen so manche untersuchung

aufmerksankeit beobachtung konzentration erübrigen sich
bei einer heftigen meinungsäußerung - normalerweise auch ohne zu denken

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Nov. 2013 07:53 #8899 von Kevernburger-Gemälde

hyfrie schrieb: ...Nur meine Hirnchemie wird nicht anders funktionieren wie deine. Auf äußere Einflüsse reagiert diese eben. Dabei bei ganz großen Unfug wohl heftiger wie Normalerweise.


Mir zaubert das alles ein fettes Grinsen in die Visage.
Was ich Dir sagen will, ist:
Gönne Deinem Geist ein paar rythmisch beschwingte Lockerungsübungen, und dann versuche zu analysieren, warum Dich das alles so in Rage bringt. Macht den Tag gleich viel angenehmer.
Vielleicht entdeckts Du ja dann sogar noch einen Sinn, der Dir zuvor entgangen war.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.405 Sekunden
Powered by Kunena Forum