Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA:

Syrien und Germanien 22 Okt 2015 21:49 #1

Die aktuellen Ereignisse lesen sich wie eine bizarre Fussnote zur Chronologiekritik...

Die Gleichsetzung von (As)syrien mit Germanien findet sich bei Fomenko an einigen Stellen, und auch in meinem Nostradamus-Buch nehme ich darauf Bezug. (S. 282 ff.)

Offenbar finden jetzt einige Leute in Machtpositionen, dass nun endlich zusammenkommen soll, was zusammengehört...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Syrien und Germanien 23 Okt 2015 09:34 #2

@CD,

Die Gleichsetzung von (As)syrien mit Germanien


Kann man so machen!

Allerdings kennt die Welt noch viele andere Namen für de "Iudschen, die Deutschen oder
Germanen.

Z. B. ist "Kerman" eine persische Bezeichnung, welche sich noch heute im Iran finden lässt.

Auch der Name "Yazdegerd" (Persien) hat mich in der Zeit der Recherche nicht nur einmal
schmunzeln lassen.
Denn er ist der Sünder. Dies ist aber eine ganz andere Baustelle.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Syrien und Germanien 23 Okt 2015 10:44 #3

Dumm nur, dass die einen mittlerweile Moslems, die anderen aber Christen oder Atheisten sind.
Da gehört mittlerweile überhaupt nichts mehr zusammen.

Wenn vor 1800 Jahren syrisch-römische Kaiser in Mainz und Trier herumspazierten, ist das für heute genauso irrelevant wie die genetischen Hinterlassenschaften der christlichen Kreuzfahrer in Syrien.

Genau so gut könnte man die Schweiz vollständig afrikanisieren, schließlich wurde der heilige Mauritius dort zum Märtyrer:

de.wikipedia.org/wiki/Mauritius_(Heiliger)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Syrien und Germanien 23 Okt 2015 22:05 #4

Zitat aus einem anderen Thema:

"Natürlich ist die Invasion geplant - um Chaos auszulösen."

Von wem geplant?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Syrien und Germanien 23 Okt 2015 22:27 #5

Tuisto schrieb: Genau so gut könnte man die Schweiz vollständig afrikanisieren, schließlich wurde der heilige Mauritius dort zum Märtyrer:


Diese Leute aus Afrika haben uns offenbar schon einmal Zivilisation und Kultur gebracht - und jetzt vielleicht noch einmal?
Es bleibt spannend...
Folgende Benutzer bedankten sich: Scharlmanje

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Syrien und Germanien 24 Okt 2015 08:46 #6

Diese Leute aus Afrika haben uns offenbar schon einmal Zivilisation und Kultur gebracht - und jetzt vielleicht noch einmal?
Es bleibt spannend...


Dies erinnert an die Garamanten. Noch im 14. Jh. (so die Zeitrechnung stimmt) fanden Reisende
die Häuser dieser Kulturepoche.

und jetzt vielleicht noch einmal?


Koran lesen und die praktischen Folgen zu Rate ziehen.
Dann weiss frau/man, was an Spannung herüberschwappt...

In Berlin freuen sich sicher einige Menschen auf das Kommende.

War es nicht auch ein DDR-Schriftsteller (Neutsch), welcher das Werk "Spur der Steine"
in einer gewissen Zeit schrieb?
Auch das Werk "Wenn Feuer verlöschen" gehörte zu seinem Schaffen.

Mit span(n)end ist evtl. das Sprichwort verbunden:
"Wo gehobelt wird, fallen Späne".

Schauen wir mal!

Der Titel lautet "Syrien und Germanien" -

Erinnert dies nicht an das griechische "Syriza"?
Berlin nennt man "Spree-Athen"...


Garamanten -

Da fällt mir gerade noch ein Friedensreich Hundertwasser ein:
Seine Architektur ist einfach schön!

Architektur

Ist es jetzt sein Verdienst, oder war da Jemand schneller?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ingwer.

Syrien und Germanien 24 Okt 2015 14:47 #7

*CD schrieb: Zitat aus einem anderen Thema:

"Natürlich ist die Invasion geplant - um Chaos auszulösen."

Von wem geplant?


Von jenen, die im Namen und Interesse derer handeln, die Koudenhoven-Kalergis Europa definierten und nach dem zweiten WK diktierten.

Also die üblichen, weltweit vernetzten Verdächtigen, die z.B. in Zürich in einem schönen Haus ihre seltsamen Rituale pflegen, obwohl doch gerade die Schweiz im Zentrum Europas nicht Teil der EU ist.
Kalergis Plan für Europa wird, wie man sieht, seit Jahrzehnten 1 : 1 umgesetzt.

Und wer sind die Preisträger dieses Namens?
Merkel und Juncker und andere, die die Welt durch Hirnwäsche und Kriege und aktuell wieder mittels Massenflucht verändern möchten. Die liebe deutsche Mutti.
Merkel steht auch für Merkur, (R = L und e = u) in seiner schlechtesten Eigenschaft als Dieb und Lump.

www.demokratie-spiegel.de/europa/coudenh...uerangelamerkel.html
www.euractiv.de/sections/oesterreich/jun...i-europapreis-301764

Diesen Link haben sie natürlich mittlerweile abgeschaltet:
http://www.» european-society-coudenhove-kalergi.org.

Bekanntlich erhalten die größten Politgangster den Karlspreis, also den Preis von Karl dem Fiktiven.

Kalergi war der Erste:

www.karlspreis.de/de/preistraeger/richar...ve-kalergi-1950/vita

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.

Syrien und Germanien 24 Okt 2015 15:03 #8

Übrigens könnt ihr Schweizer euch locker zurücklehnen.

Ihr habt gerade letzten Sonntag erneut bestätigt, was ihr von der EU und einem einheitlichen Europa haltet.
Nämlich nichts, nada. Kein Euro und Freizügigkeit nur solange sie akzeptabel bleibt usw.

Euch nennt man dann in Europas Manipulier-Presse "rechtspopulistisch". Natürlich darf beim Spiegel nie jemand seine Meinung ändern oder sich gar positiv weiterentwickeln, wie Herr Köppel. Außer natürlich er strebt nach links!

www.spiegel.de/politik/ausland/wahl-in-d...eutet-a-1058405.html

Wir wurden niemals gefragt, was wir von Europa halten. Und noch weniger wurden wir jemals gefragt, was wir von unbegrenztem außereuropäischen Zuzug halten.

Das nennt man bei uns Demokratie und wer das anders sieht ist hier rechtsradikal, siehe z.B. die Behandlung der AfD-Mitglieder, die doch lediglich auf Einhaltung der geltenden Verträge und Gesetze pochen. Ja, soweit sind wir schon wieder gekommen!

Aber ihr freut euch ja anscheinend über die eindringenden Millionen Syrer, Iraker, Afghanen oder Schwarzafrikaner in hiesigen Landen.

Waren sie nach Euch doch schon früher die Kulturbringer und kehren nun endlich zurück, wie die weißen Götter nach Mittelamerika! Was aus den dortigen indigenen Kulturen wurde, wissen wir ja.

Seltsam nur, dass in unseren Ländern bislang noch so Wenige dunkelhäutig waren.
Aber vielleicht waren wir ja damals im Norden schwarz (Wanen/Wenden) und zogen gen Süden und umgekehrt, die blonden (Nord-)Afrikaner/Kleinasiaten und Inder eroberten als Asen den Norden.

In Wahrheit geht es wohl eher um die Gralssage und um Feirefiz und um Erotik, die ja mittlerweile wieder gerne im S/M Gewand auftritt. De Sade hätte daran sicher seine Freude.

Ingwer: Kannst Du auch mal Klartext reden und nicht nur kryptisch?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.

Syrien und Germanien 24 Okt 2015 15:19 #9

Kalergi - Seine Preisrede klingt doch ganz vernünftig, und ja: seine programmatische Vision wurde seither sinngemäss umgesetzt... doch was wäre die Alternative gewesen? Und inwiefern lässt sich aus der paneuropäischen Idee der weltweit gehörte Willkommensgruss an allerlei Migranten ableiten?

Nein, die üblichen Verdächtigen haben diese Invasion, und um eine solche handelt es sich zweifellos, nicht eingefädelt...
Allenfalls wurde ihnen von den Strippenziehern beschieden, sich passiv zu verhalten und damit Recht und Gesetz faktisch ausser Kraft zu setzen. Man hat den Eindruck, da laufe irgendein "Ceterum censeo...esse delendam"-Programm im Hintergrund.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Syrien und Germanien 24 Okt 2015 15:25 #10

Na ja, dann sollte man mal einen Blick auf andere Blickwinkel werfen:

www.hist-chron.com/judentum-aktenlage/zi...Dt-Kalergi-plan.html

Vermutlich kommt dieser Beitrag (und davon existieren einige im Netz) aus dem rechten Spektrum, aber die Zitate sind leider echt und gekennzeichnet, nicht wie in den Doktorarbeiter einiger bekannter Politikerinnen.

Das ist eben die andere, die dunkle, nicht in Aachen verkündete programmatische Visison.

Merkel als Kalergi-Preisträgerin verhält sich eben nicht passiv in der Migrantenfrage, sondern hat zur gesetzlosen Invasion aufgefordert!

Ja, was wäre da wohl die Alternative gewesen, mögen sich einfältige Geister fragen!
Hier geht es um von oben eingefädelte Selbstzerstörung und nicht um Karthago, auch wenn dort die Wenden herrschten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.

Syrien und Germanien 24 Okt 2015 15:36 #11

der beschreibt was fürs alte europa geplant ist

www.amazon.de/dp/0425202399/ref=rdr_ext_tmb

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Syrien und Germanien 24 Okt 2015 16:15 #12

Dieses Eliten- und Rasse-Geschwurbel war halt damals sehr en vogue... Bekanntlich haben sich auch andere daran abgearbeitet.
Alles Nachbeben des sozialdarwinistischen Sündenfalls einige Jahrzehnte früher.

Ich stelle mal den Link zu diesem Pamphlet ein, damit sich jeder selbst ein Urteil bilden kann:

ia700406.us.archive.org/13/items/Coudenh...ifismus1925191S..pdf

Und manch einer gewinnt mit dem Alter auch an Reife! Vermutlich war das auch bei Kalergi so...
Folgende Benutzer bedankten sich: Scharlmanje

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Syrien und Germanien 24 Okt 2015 16:35 #13

Ich kenne das Machwerk.

Woher willst Du wissen, dass das, was damals en vogue war, nicht immer noch als Plan verfolgt wird?
Die Realität zeichnet ein eindeutiges Bild.

Kalergi war schließlich auch nur ein (williges) Werkzeug in den Händen anderer.
Wie Merkel(= verlogener Merkur)

Logen planen längerfristig, immer in Abhängigkeit von den Zeitengeln!

Wir sind uns einig, dass es sich um eine Invasion handelt.
Ich bin der Ansicht, sie ist gesteuert, um Chaos zu verursachen. 33. Grad der Freimaurer - der Messias steht vor der Tür!

Du sagst, die Invasion entstand zufällig aufgrund der problematischen Lebensumstände in den Ländern.
Und Du verweist auf ominöse uralte Zusammenhänge zwischen Syrien und Germanien, ohne gleichzeitig zu erklären, wo denn die Blonden herkommen.

Nun, ich kenne z.B. Afghanistan recht gut. Bin schon von Bamyan zu den Seen des Band-i-Amir geritten und hab darin gebadet. In Afghanistan war immer Unruhe und latenter Bürgerkrieg. Aber das hat nie Tausende zur Flucht animiert. Jetzt plötzlich? Auch aus Pakistan kommen sie, das ich ebenfalls ganz gut kenne. Ich lach mich schief! In Damaskus kann man selbstverständlich noch ganz normal leben. Selbst im amerikanisch gesteuerten IS Staat! Gekaufte Frauen müssen dort halt bumsen, sonst kriegen sie Ärger, das stimmt! Regt sich aber hier niemand drüber auf, auch nicht über die Toten des Bürgerkrieges.

Man geht für Flüchtlinge mit Welcome auf die Straße, aber nicht gegen den dortigen Bürgerkrieg. Zu unserer Zeit war das noch anders. Wir demonstrierten gegen Vietnam auf der Straße.

Und wenn in der Türkei 2 Mio. Syrer in Lagern leben, dann wollen wir mal festhalten, dass mind. 3 Mio Türken in Deutschland leben, davon haben etwa 1,5, Mio sogar schon die deutsche Staatsbürgerschaft, obwohl sie ihrem Erdogan anhängen. Und die Türkei ist viel, viel größer als Deutschland. Man kann dort locker noch Millionenstädte bauen!

Aber dafür war angeblich kein Geld vorhanden. Für die Flüchtlinge hier nimmt man jetzt sage und schreibe 15% des BIP in Anspruch!

Was, wenn wir die Deutsche einen Krieg gegen die Türkei führen müssten? Kämpfen dann plötzlich wieder nur noch "Biodeutsche"? Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche! Und Euch Schweizern wird es nicht anders gehen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.

Syrien und Germanien 24 Okt 2015 17:02 #14

vogt zu barnett

Folgende Benutzer bedankten sich: Tuisto

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Syrien und Germanien 24 Okt 2015 19:39 #15

@BS: Danke für dieses Video.

Ich habe auf die schnelle Aussagen von Barnett nachgelesen.
Es stimmt, was darin gesagt wird. (Allerdings stört CD bekanntlich das Schnelle, wenn ich mich recht entsinne, er meint, immer so wohlbedacht zu sein. Das sage ich aber ohne ihm nahe treten zu wollen)

Fazit: Die Vermischungs-Agenda das Gangsters Koudenhoven wird gerade umgesetzt. Das kann ja auch jeder mit eigenen Augen sehen!

@CD: Da wirst Du wohl Deine Meinung ändern müssen. Haben wir bei dir bislang allerdings noch nicht erlebt! Ich bin mal gespannt!

In Deutschland herrscht wieder Angst und Repression, wie zu Zeiten der Weimarer Republik und danach.
Beispiel: Der auf dem Boden des Grundgesetzes und aller anderen Gesetze agierenden AfD werden permanent Veranstaltungsräume gekündigt, und das, nachdem die Gastwirte zugesagt hatten; sprich auf Druck der faschistischen Linken in Deutschland. Links beginnt mittlerweile bei der CDU!
Merkel sei Dank! Der Presse sei Dank! Der bezahlten Antifa sei Dank! Den oft bezahlten "Refugees Welcome" sei Dank! Und natürlich auch all den unbedarften Dummen, die sich dafür einspannen lassen und es erst merken werden, wenn es zu spät ist!

Woran erkennt man Gangster?
Daran, dass sie Gesetze brechen!

Busch, Merkel, Juncker: Allesamt Gesetzesbrecher.
Und das sind nur 3 von abertausenden im Politbetrieb!

An der Jetztzeit sehen wir, wie Geschichte gemacht und gefälscht wird.
Wir müssen überhaupt nicht mehr in die Vergangenheit reisen.
Es gibt aber einen Unterschied: Die Chronologie stimmt!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.

Syrien und Germanien 24 Okt 2015 20:20 #16

Ach ja, und noch etwas:

Natürlich hat die Coudenhoven-Kalergi Stiftung - jetzt Europa-Gesellschaft genannt - ihren Sitz im Nicht-EU-Land Schweiz, genauer in Genf.

Aber finanziert und gesponsert wird sie vor allem von österreichischen Unternehmen.

Ja ei der Daus, mich laust die Laus!

Was soll das, fragt sich da das Irrenhaus?

Da fallen mir noch die total bescheuerten Schweden ein, die lieber heute als Morgen allesamt Moslems sein wollen. Gab es da nicht einen Zusammenhang mit der Schweiz, den wir einstmals hier im Forum ausführlich beleuchteten?

Schweizer alias Schweden gebt acht und seid nicht unbedacht!
Es reicht, dass alle Welt über Deutschlands endgültigen Untergang lacht!

Siehe hierzu auch den heute erschienenen treffenden Artikel:
www.metropolico.org/2015/10/25/deutscher...g-gegen-deutschland/

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto. Grund: Änderungen und Ergänzungen

Syrien und Germanien 26 Okt 2015 10:48 #17

Für Schwedens Untergang oder wie Nietzsche sagte: Wo ein Untergang ist, ist auch ein Übergang (nämlich zum Islam) zeichnet übrigens diese Person mitverantwortlich:

de.wikipedia.org/wiki/Barbara_Lerner_Spectre

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Syrien und Germanien 26 Okt 2015 12:45 #18

@Tuisto,

Es gibt aber einen Unterschied: Die Chronologie stimmt!


Dies ist ja das Dilemma:

Für Dich stimmt die Chronologie, weil Du dich nur innerhalb dieses Konstruktes bewegst.

Auch für die Macher und Gläubigen des islamischen Kalenders ist deren Zeitrechnung unstrittig.
Obwohl auch dort Fragen bleiben.

Für mich, wie für viele Andere, ist die gezeigte Chronologie eben nicht stimmig!

Nicht stimmig, weil sich darin eine Unzahl von Kuckuckseiern verbirgt!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Syrien und Germanien 26 Okt 2015 18:29 #19

Ingwer, das hast Du mich missverstanden.

Wenn ich von stimmiger Chronologie spreche, dann gilt das immer ab dem von der GRMNG festgelegten Datum 21.3.1945 UK (Universal Kalender).

Offensichtlich haben das viele hier vergessen.

www.paf.li/lgr.htm

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Syrien und Germanien 26 Okt 2015 19:01 #20

@Tuisto,

Diese Darlegungen sind mir bekannt. Und gewiss habe ich auch Respekt ,vor der Arbeit, welche
damit verbunden ist.

Doch es scheint mir zu einfach, die Lücken und Ungereimtheiten in der Zeitleiste mit
Katastrophen und Verdrängung zu erklären.

Wenn es so wäre, könnten wir hier einpacken.

Der Volksmund verdrängt überhaupt wenig:

Es heisst nicht umsonst: "Es kommt mir spanisch vor" und "Es ist getürkt"!

Da hat meiner bescheidenen Auffassung nach die Zange gegriffen.

Und die Sprichwörter aus dem Volksmund gelten heute noch!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ingwer. Grund: r

Syrien und Germanien 26 Okt 2015 19:53 #21

@Ingwer

Dann erklär doch mal, wieso man aufgrund einer türkischen oder spanischen Invasion nach Europa die Erinnerung daran verloren haben soll.

Die Erforschung der Traumata hat eindeutige Belege geliefert: Es sind Des-ASTER,die über normale Kriege und Kat-ASTER-ophen hinausgehen, die solche "kollektiven" Verdrängungen auslösen.

Das aktuellste und letzte Beispiel dafür sind die Atombombenabwürfe (blitzende Sonnensterne) 1945 über Hiroshima und Nagasaki.

Übrigens: Der negative Zeitengel der Sonne, der Dämon Sorath, war daran beteiligt, als es darum ging, dem japanischen Sonnenkaisertum mit 2 gegnerischen Sonnen den kriegerischen Zahn zu ziehen.
Die Marsianer Eisenhower und Truman, der treue, dritte, wahre Mann, waren stärker und siegreich!

Die Angst vor dem 3. WK als Atomkrieg ist ebenfalls auf das Sonnenzeitalter (1881/1888 bis 2235/2242)und seine antagonistischen Geister Sorath und Michael zurückzuführen. Nur die Schlange Nakiel kann das richten!

Die Pest um 1348 (= spätantike Pest des Justinian) hat ähnlich KOV´s ausgelöst.

Und so geht es weiter zurück zur Keltenzeit, wo die mündliche Überlieferung vergessen hat, warum man die keltischen Oppida verlassen hat (oder musste).

Aber CD ging es ja wohl um die "weißen Syrer", also um jene Goten/Juden/Gutäer/Gomer/Kimmerer, die einst von der Ost- und Nordsee kamen. Niemand kann sich Abraham als schwarzhäutigen Sumerer vorstellen. Er war ein weißer Zauberer (Sternenpriester), ein Kaldiu, ein Druidischer Kelte! Woher kamen schließlich die trinitarischen Derwische? (Derwic = Druide = Der Wissende um die Dreiheit)!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.

Syrien und Germanien 27 Okt 2015 14:35 #22

@Tuisto,

Die Erforschung der Traumata hat eindeutige Belege geliefert: Es sind Des-ASTER,die über normale Kriege und Kat-ASTER-ophen hinausgehen, die solche "kollektiven" Verdrängungen auslösen.


Dem postmodernen Wort "Traumata" zufolge haben viele ein Trauma, sogar das Kollektiv.

Zum Begriff "Trauma" in Wikipedia -

Zitat:
"In der Alltagssprache kam es zu einer inflationären Verwendung des Begriffes"
Zitat: Ende

So ist es! Heutzutage wird Jedem ein "Trauma" zugeschrieben.
Selbst dem Kollektiv. Bleibt nur zu fragen, was ein Kollektiv ist.

Nein, das überzeugt mich gar nicht!

Katastrophen richten sich nicht nach Kalendern. Zumindest in der Vergangenheit.

Und die genannten Jahreszahlen im von Dir benannten Link überzeugen schon gar nicht.
Das müsstest Du als ebenso "Kabbalist" eigentlich besser wissen.

Während der anfänglichen Eroberungen hat man nur verbrannte Erde hinterlassen.

Später ist man schlauer geworden und hat nur noch wenig verwüstet.

Die Zwiebeltürme an vielen Kirchen im heutigen Deutschland muss ich nicht erklären.
Diese sprechen für sich selbst.
Dies ist eine orientalische Wurzel, welche man selbst bis weit nach Mitteldeutschland hinein
findet.

Summa Summarum: Der Versuch, eine sichtbare oder beschriebene Vergangenheit in
den konstruierten Kalender zu zwingen, überzeugt mich sehr wenig.

Zu Deiner Anfangsfrage:

Dann erklär doch mal, wieso man aufgrund einer türkischen oder spanischen Invasion nach Europa die Erinnerung daran verloren haben soll.


Es weisen genug Zeugnisse auf grassierende Epidemien hin.
Wie erklärt man, dass einige Landstriche von der Pest verschont wurden?
Ganz einfach: Dort wusste man, wie man die Verbreitung im Keim erstickte!

Gegenfrage:

Wie kommen all die arabischen Namen, die arabischen Ziffern, die arabische Schrift
(Deutsch ist Arabisch oder umgekehrt Arabisch ist Deutsch) nach Germanien?

Nicht vergessen: Die alte deutsche Frakturschrift zeigt Verschnörkelungen vom Feinsten,
so, wie es in Arabisch üblich ist.

Es ist kaum 70 Jahre her, da trugen Frauen das Kopftuch fast ohne Ausnahme.

Sehr viele Städte zeigen noch heute den Halbmond im Wappen.

Warum lese ich in Deinem Link nichts davon?

Wie geschrieben: Dein Link enthält viele gute Absätze.
Aber vor allem das zeitgemässe Wort "Verdrängung" liegt mir im Magen.

Ich weiss nicht, ob bei Freud Freude darüber aufkommen würde.

Hast Du schon mal darüber nachgedacht, was "Verdrängung" eigentlich bedeutet?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ingwer.

Syrien und Germanien 27 Okt 2015 16:41 #23

@Ingwer

Ganz offensichtlich hast Du Velikovsky entweder nicht studiert oder nicht verstanden.
Chris Marx, die GRMNG und ich haben das Phänomen 30 Jahre lang studiert.

Ich verwende Trauma und Verdrängung nicht inflationistisch sondern vollumfänglich im Sinne Velikovskys und seiner Epagomenen, zu denen auch ich mich zähle.

Du hast auch Gurdjieff nicht verstanden, denn sonst würdest Du so einen Wirrwarr nicht schreiben.

Die Schrift war ursprünglich eine Runenschrift, die zuerst, wie wir alle wissen, von den Phöniziern für kaufmännische Zwecke verwendet wurde. Du sprichst von den letzten paar hundert Jahren, in denen nicht die Schrift, sondern die kalligraphische Schönschrift erfunden wurde.

Diese Schönschriften sind ein eindeutiges Zeichen für das Mond-Venuszeitalter ab ca. 1525.
Es war diese Zeitgeistkombi aus Mond und Venus, die das alles durch künstlerische Menschen hervorbrachte.

Dieser Zeitgeist war in keiner Weise auf den Orient fixiert, trat dort aber besonders bunt und opulent in Erscheinung.

Zwiebeltürme hier wie da, zwiebelförmige Turbane auf den Köpfen der Sultane (wie man sieht, spielte auch der Sonnengeist eine Rolle)usw.
Das hat nicht das geringste mit einer nirgends nachweisbaren Eroberung durch muslimische Türken jenseits von Wien oder von früheren Mauren nördlich von Andalusien zu tun. Dass es einzelne Haufen bis in die Schweiz oder bis Ungarn/Polen geschafft haben mögen, tut dem kein Abbruch.

Zudem hast Du bislang, wenn ich mich recht entsinne, leider nicht ein einziges nachvollziehbares chronologisches Beispiel in diesem Forum gebracht. Darin toppst Du noch CD, der in seiner chronologischen Indifferenz mit seinen vermeintlichen Synochen durch Jahrhunderte und Jahrtausende und durch alle Regionen und Räume springt und sich dabei äußert klug dünkt. Es ist ein Leichtes, alles was ähnlich klingt durcheinander zu würfeln.

Willst Du, dass Deine Frau wieder ein Kopftuch trägt?

Sollen unsere jungen Männer gar künftig Burka-, Nikab-, Hidschab- oder Tschador-Trägerinnen heiraten?
Wie wäre es mal mit einem klaren Statement zum europäischen Zeitgeist?

" Vor rund 2.000 Jahren drang der Schleier auf die Arabische Halbinsel vor und war dort ebenfalls ein Kleidungsstück der Aristokratie. Noch zu Mohammeds Zeiten war es nicht üblich, dass sich Frauen verhüllten. Obligatorisch wurde die Verschleierung im Kalifat erst im 9. Jahrhundert.

Nach Richter-Dridi ist der Schleier in Nordafrika – auch in Tunesien – erst im 15. Jahrhundert eingeführt worden.[7] In diesem Zeitraum emigrierten viele nunmehr verfolgte Mauren aus Spanien und führten ihn „als Zeichen von Anstand und guten Sitten“ ein"
de.wikipedia.org/wiki/Schleier

Gott hat die Ägypter und die alten Chaldäer geliebt - sie waren halbnackt, weil es im nicht religiösen Tagesgeschehen überhaupt keinen Grund gab, sich in der Hitze des Tages einzupacken.

Diese Vorfahren waren keine sexuell verlogenen, unter dem Vorwand der Religion und Schamhaftigkeit eingepackte oder Frauen einpackende Unbelehrbare.

Die Einführung der extrem verschleiernden Kopfbedeckung ist ein Auswuchs des Mond-Venus Zeitalters von 1500 bis 1900. Davor und jetzt wieder danach sind solche Formen der Kleidung als Ausdruck und Zeichen von Anstand und guten Sitten nicht mehr en vogue!

Gehört der Halbmond dem Islam?
Was redest Du da!
Jede mittelalterliche Stadt hatte im Mondgeistalter beste Gründe, den Halbmond in ihr Wappen aufzunehmen. Der Mond gehört allen Völkern, der Halbmond ebenso!

Im Übrigen ist der Islam wie gesagt eine Kombi aus Mond und Venus, wodurch die Zeit seiner größten (positiven) Machtentfaltung klar fixiert ist. Sein aktuelles grausames Spiel ist nur noch eine Agonie, ein Todeskampf!
Folgende Benutzer bedankten sich: Heinrich77

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.

Syrien und Germanien 27 Okt 2015 17:35 #24

@Tuisto,

Velikovsky und Gurdijff sind mir wohlbewusst!

Nur habe ich keine Lust, mich für einige Tastaturanschläge verteidigen zu müssen. Das Fällt aus!

Nach Richter-Dridi ist der Schleier in Nordafrika – auch in Tunesien – erst im 15. Jahrhundert eingeführt worden.[7] In diesem Zeitraum emigrierten viele nunmehr verfolgte Mauren aus Spanien und führten ihn „als Zeichen von Anstand und guten Sitten“ ein"


Dann sind Gesichtsschleier in "D" wohl nur aus Anstand getragen worden.
So z. B. in der Trauerzeit!

Wer's glaubt wird selig! In ganz "D" war die Gesichtsverschleierung zu Anlässen noch zu finden.

Gehört der Halbmond dem Islam?
Was redest Du da!


In der Vergangenheit, wie heute, gehört der Halbmond dem Islam als sichtbares Zeichen!
Ebenso die Farbe Grün!

" Vor rund 2.000 Jahren drang der Schleier auf die Arabische Halbinsel vor und war dort ebenfalls ein Kleidungsstück der Aristokratie. Noch zu Mohammeds Zeiten war es nicht üblich, dass sich Frauen verhüllten. Obligatorisch wurde die Verschleierung im Kalifat erst im 9. Jahrhundert.


Diese Zeitangaben kannst Du knicken!

Meine Aussage:

Wie kommen all die arabischen Namen, die arabischen Ziffern, die arabische Schrift
(Deutsch ist Arabisch oder umgekehrt Arabisch ist Deutsch) nach Germanien?

Nicht vergessen: Die alte deutsche Frakturschrift zeigt Verschnörkelungen vom Feinsten,
so, wie es in Arabisch üblich ist.


Dies kann man auch nicht mit Worten widerlegen!

Chris Marx, die GRMNG und ich haben das Phänomen 30 Jahre lang studiert


Ich habe auch nichts gegen Chris Marx, GRMG oder Tuisto, aber:

Ich maße mir an, eine eigene Meinung zu haben! Oder wird die jetzt auch schon platt gemacht?

Zudem hast Du bislang, wenn ich mich recht entsinne, leider nicht ein einziges nachvollziehbares chronologisches Beispiel in diesem Forum gebracht.


Das ist so nicht richtig!

Ausserdem muss man nicht Bücher schreiben, um eine eigene Meinung zu haben!
Material dazu hätte ich ohnehin genug.

Wärest Du Dir sicher, dass die Anhänger der gelehrten Chronologie Deinen Standpunkt als
nachvollziehbar ansehen? Wenn es schon um nachvollziehbar geht.

Wie wäre es mal mit einem klaren Statement zum europäischen Zeitgeist?


Zurück in die Steinzeit?
Wenn ich Kommunist wäre, evtl!

Darin toppst Du noch CD, der in seiner chronologischen Indifferenz mit seinen vermeintlichen Synochen durch Jahrhunderte und Jahrtausende und durch alle Regionen und Räume springt und sich dabei äußert klug dünkt.


Klug kommt von Neunmalklug.
Als solcher fühle ich mich nicht. Allerdings kann ich etwas Wissen mein eigen nennen.
Dazu die Fähigkeit, bis zehn zählen zu können.
Diese Fähigkeit öffnet mir Welten, welche vielen verschlossen bleibt!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ingwer.

Syrien und Germanien 27 Okt 2015 20:23 #25

Nur habe ich keine Lust, mich für einige Tastaturanschläge verteidigen zu müssen. Das Fällt aus!


Eigentlich solltest Du das schon. Denn dafür ist ja ein Forum wie dieses da! Es geht um den Diskurs, dem Du Dich zu gerne verweigerst. Das ist mir aber egal, damit hier keine Mißverständnisse aufkommen.

Wer's glaubt wird selig! In ganz "D" war die Gesichtsverschleierung zu Anlässen noch zu finden.


Genau darum geht es ja: zu Anlässen!
Es war untersagt, und kam auch niemanden in den Sinn, außer natürlich Nonnen, Kleidung als Ausdruck des Glaubens zu tragen! Spezielle Kleidung trug man noch als Mitglied einer Berufsgemeinschaft und als Zeichen der Tradition und Zugehörigkeit einer Gemeinschaft, aber nicht als Ausdruck der religiösen Gesinnung, wie das im Islam der Fall ist.

In der Vergangenheit, wie heute, gehört der Halbmond dem Islam als sichtbares Zeichen!
Ebenso die Farbe Grün!


Nein, da irrst Du gewaltig.
Grün ist die Farbe der Venus - überall auf der ganzen Welt, bei Chinesen und Mayas war deshalb Jade so beliebt.
Der Halbmond ist kein Halbmond sondern die Venussichel, die einstmals die Sonne ins Visier nahm.
Davon sprechen Tausende ägyptische Bilder, die allesamt vor dem Islam entstanden.
Jeder hat zudem einen Anspruch auf den (Halb-)Mond, auch die christlichen mittelterlichen Städte!
Diese waren garantiert nicht vom Islam beeinflußt!

Diese Zeitangaben kannst Du knicken!

Beweise oder Belege vorlegen und nicht einfach nur behaupten, lautet die Spielregel!

Ich maße mir an, eine eigene Meinung zu haben! Oder wird die jetzt auch schon platt gemacht?

Wie kommst Du auf die Idee?
Aber hier geht es nicht nur um Meinungen, sondern vor allem um substantielle Beiträge zur GCK.
Und dafür braucht es nun mal vor allem Belege und weniger Meinungen!

Zurück in die Steinzeit?
Wenn ich Kommunist wäre, evtl!

Du bist also Islamist? Na dann Prost Mahlzeit!

Diese Fähigkeit öffnet mir Welten, welche vielen verschlossen bleibt!

Du bist also ein Schamane? Also doch Steinzeit? Oder Hermes Trismegistos persönlich?
Aber denk dran: Eure Ex-DDR-Tussi ist der 9x9 Lügner hoch 10!

Noch einmal:
Angela Merkel heißt wörtlich "Engel Merkur"! Auch der Kreml ist Merkur, Chram, das ist der Tempel mit der Merkurapsis und die Krämer sind die Händler und Geldwechsler!
Wie belegt ist das der schwarze Merkurengel der Apokalypse, der alle mit seiner Macht in den Wahnsinn treibt!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.

Syrien und Germanien 01 Nov 2015 11:05 #26

@Ingo und @CD: Es fehlen noch Eure Statements zur Gleichsetzung von Sirius-Syriza-Syrien mit Germanien- Kerman-Garamanten usw. und wer Deiner Ansicht nach CD hinter der Invasion steckt, wenn nicht jene, die gemäß dem Koudenhoven-Kalergi Plan nun endlich die Vermischung der nordischen Intelligenz mit der der seiner damaligen Ansicht nach minderbemittelten-faulagressiven der Invasoren in die Wege geleitet haben.

Und was ist deren Grund, mal abgesehen von Öl und Gas und dem Vorteil für Israel, wenn im Nahen Osten alle gegen alle kämpfen und so die Regionen abgelenkt sind und zugleich entvölkert werden?
Sind nicht viele kleine untereinander zerstrittene Völker ein Segen für die Sicherheit Israels, zumal wenn es sich durch diese Umstände bei Bedarf erweitern kann?

@Ingwer:
"Auch der Name "Yazdegerd" (Persien) hat mich in der Zeit der Recherche nicht nur einmal
schmunzeln lassen.
Denn er ist der Sünder. Dies ist aber eine ganz andere Baustelle"

Hä? Hö? Was? Ähm?
Kannst Du mal bitte erklären was Du mit dieser Aussage bezwecken willst? Und was sie bedeutet?
Sind wir hier bei "Rate mal?"

@CD. "Offenbar finden jetzt einige Leute in Machtpositionen, dass nun endlich zusammenkommen soll, was zusammengehört... "

Gleiche Baustelle - gleiches Ratespiel...?!

"In Berlin freuen sich sicher einige Menschen auf das Kommende." Wer?

"War es nicht auch ein DDR-Schriftsteller (Neutsch), welcher das Werk "Spur der Steine"
in einer gewissen Zeit schrieb?
Auch das Werk "Wenn Feuer verlöschen" gehörte zu seinem Schaffen."

Hä? Hm? Hä? Wie bitte? Worum geht´s?"

Mit span(n)end ist evtl. das Sprichwort verbunden:
"Wo gehobelt wird, fallen Späne".

Wer hobelt, was wird gehobelt und wohin fallen die Späne?

Butter bei de Fische!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.

Syrien und Germanien 01 Nov 2015 20:31 #27

Tuisto schrieb: Darin toppst Du noch CD, der in seiner chronologischen Indifferenz mit seinen vermeintlichen Synochen durch Jahrhunderte und Jahrtausende und durch alle Regionen und Räume springt und sich dabei äußert klug dünkt. Es ist ein Leichtes, alles was ähnlich klingt durcheinander zu würfeln.


Zugegeben: Die Synochen waren eine Arbeitshypothese - aber eben nicht vermeintlich, sondern exakt auf der Chronologie des Calvisius basierend. Kann man akzeptieren oder nicht... Und wer's nicht akzeptiert, der soll es doch bitte widerlegen! Aber bitte ohne chronologisch-numerologische Quacksalberei! Ich habe die Arbeit geleistet, vor der euch allen graut!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Syrien und Germanien 02 Nov 2015 09:39 #28

Aber bitte ohne chronologisch-numerologische Quacksalberei!


Das hättest Du wohl gerne:
Aus Wahrheit Lüge und aus quacksalbernder Synocherei Realitäten machen!

Da hast Du Pech!

Chronologie wurde, wie ich (und viele andere) tausendfach bewiesen habe, definitiv kabbalistisch-numerologisch-astrologisch nach den Mustern der Planetenengel konstruiert.

Von Synochen ist nirgends die Rede!

Im Übrigen habe ich, soweit ich mich entsinne, schon öfter darauf hingewiesen, dass Calvisius nicht der Einzige und auch nicht die Nummer 1 der Schreiberlinge historischer Tabellenwerke war.

Letzlich konnte Nostradamus nur aufgrund der Tatsache der rhythmisch wiederkehrenden septem secundeis die Zukunft vorhersagen. Selbstverständlich musste er sich dafür der nach dem secundeis Schema bereits eingeordneten Geschichte bedienen. So konnte er sicher sein, dass wenigstens ein Teil seiner dunklen Sprüche zukünftig als Treffer gewertet würden.

Aber auch dies hat nichts mit Synochen zu tun und solche wurden auch nie von den vielen (Nostradamus-) Forschern in Betracht gezogen, unabhängig davon, dass es einzelne Fälle geben mag, wo die Umrechnung von Epochen/Ären fehlerhaft durchgeführt wurde.

Wenn z.B. Spätantike und Spätmittelalter prinzipiell zusammenfallen sollten, dann deshalb, weil man eben bewusst nach dem kabbalistischen Schema vorging und einen Shift von 700 bis evt. sogar 1050 Jahren in die (vor- und rückwärts geplante Heils-)Geschichte eingebaut hat.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.

Syrien und Germanien 02 Nov 2015 20:06 #29

Tuisto schrieb: Von Synochen ist nirgends die Rede!


Logisch, denn ich habe dieses Prinzip überhaupt als erster in die Debatte eingebracht!
Ich bin eben innovativ, während "viele andere" nur den ewig gleichen Schmarren perpetuieren.

Wer vor mir hat sich denn überhaupt die Mühe genommen, in die alten chronologischen Schwarten reinzuschauen? Auch Tuisto hat gewartet, bis einige davon online abrufbar waren. Welche Heldentat! Ich habe meinen Calvisius schon 1999 für harte Währung gekauft, weil ich nicht mehr länger dem besserwisserischen Tertiärquellengeraune lauschen wollte. Und ja: mit einem Schlag sah ich dann eine ganze Schar von Möchtegernchronologiekritikern der Scharlatanerie überführt. Aber da waren sie ja in guter Gesellschaft!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Syrien und Germanien 03 Nov 2015 09:18 #30

Im Übrigen habe ich, soweit ich mich entsinne, schon öfter darauf hingewiesen, dass Calvisius nicht der Einzige und auch nicht die Nummer 1 der Schreiberlinge historischer Tabellenwerke war.



Eine Übersicht hier:

www.sfb-frueheneuzeit.uni-muenchen.de/pr...llenwerke/Index.html

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Powered by Kunena Forum