Die Erfindung des jüdischen Volkes

Mehr
03 Sep. 2014 20:00 #9506 von *CD
Es fällt mir auf, dass die Bücher von Shlomo Sand in diesem Forum noch nicht thematisiert wurden...
Geschichtskritik der aktuellsten Art!

www.amazon.de/Die-Erfindung-jüdischen-Vo...keywords=shlomo+sand

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Sep. 2014 09:28 #9507 von ron
Ich hab´s gelesen.
Es ist gut - auch interessant - beschrieben, was Juden alles nicht sind.
Was sie aber sind, erschloss sich mir nach der Lektüre nicht.
Folgende Benutzer bedankten sich: Scharlmanje

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Sep. 2014 19:21 #9509 von *CD
"Die Juden in der Geschichte sind das Produkt einer dynamischen Religion..." - steht im Vorwort zur deutschen Ausgabe.

Es handelt sich somit bei den Juden "nur" um eine Religionsgemeinschaft (Konfession).

In Einwohnerregistern der Schweiz des 19. Jhs. wurden sie noch als "israelitisch" bezeichnet (nebst "katholisch" und "reformiert", das war alles, was es damals gab...).
Folgende Benutzer bedankten sich: Scharlmanje

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Sep. 2014 19:41 #9510 von Ingwer
Namentlich gibt es Hebräer, Israeliten und das Werk von Köstler.

Vermutlich liegen die Anfänge weiter zurück und sind weltweit zu finden.
Allerdings liegen die Zusammenhänge im Nebel der Vergangenheit!
Folgende Benutzer bedankten sich: Scharlmanje

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Sep. 2014 20:51 #9511 von *CD
Naja, im allgemeinen und bei diesem Thema speziell hat sich dieser Nebel bis heute nicht gelichtet...

Dass dies alles überhaupt nicht mehr lustig ist, zeigt ein Blick hierein:

www.amazon.de/Knecht-beispiellose-Verhäl...eywords=james+petras

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Sep. 2014 16:36 #9512 von ron

hat sich dieser Nebel bis heute nicht gelichtet...

als ich begann, mich mit dem Thema Geschichtskritik zu beschäftigen, ging es mir um das Auffinden der wirklichen Wurzeln. Es ging darum, die größte Lüge der Menschheit - die Erfindung ihrer Geschichte - aufzudecken und mit ihr die Potentaten aus diesen längst vergangenen Zeiten. Erst in den letzten Jahren ging mir auf, das die Sache noch gar nicht beendet ist. Das "Große Spiel" läuft noch und nähert sich nun seiner Kulmination.
Und ja - es waren auch die hochgelobten Humanisten und Aufklärer, jene heute über jeden Zweifel erhabenen Denkmähler, die den Brei verdorben haben, an denen heute noch vieles krankt.
Folgende Benutzer bedankten sich: Scharlmanje

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Sep. 2014 19:24 - 05 Sep. 2014 19:26 #9513 von *CD
Ja, die Apokalyptiker allerorten haben Rückenwind und legen fleissig immer noch ein Scheit mehr ins lodernde Feuer...
Aber vergeblich, wie immer! Der Weltenbrand wird nicht stattfinden, denn sonst müsste sich ja Gott selbst entleiben!
Letzte Änderung: 05 Sep. 2014 19:26 von *CD. Begründung: Format

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Sep. 2014 19:42 #9514 von *CD
Und speziell bei diesem Thema gilt natürlich das argumentum ex silentio ...

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Sep. 2014 22:42 #9515 von Tuisto
Etwa gemäß dem Motto: Es ist alles gesagt?

Für die ohne Rübe auf jeden Fall.
Sie haben ihre Apokalypse schon erlebt.

Wir werden mit etwas Glück die kommenden Jahre erleben.

Was wollen eigentlich die (Ost-)Juden = Askenasim = Deutsche in der Ukraine erreichen?

Luther schrieb:
"Wohlan, ich weiß nicht sonderlich, woher sie es hab
en, aber nahe hinzu will ich wohl
raten. Es ist hier zu Wittenberg an unserer Pfarrki
rche eine Sau in Stein gehauen,
darunter liegen junge Ferkel und Juden, die saugen,
hinter der Sau stehet ein Rabbiner,
der hebt der Sau das rechte Bein empor, und mit sei
ner linken Hand zeucht er den Pirtzel
über sich, bückt und kuckt mit großem Fleiß der Sau
unter dem Pirtzel in den Talmud
hinein, als wollt' er etwas Scharfes und Sonderlich
es lesen und ersehen. Daher haben sie
gewisslich ihr Schem Hamphoras.

Denn es sind vorzeiten sehr viel Juden in diesen
Landen gewesen, das beweisen die Namen der Flecken,
Dorfer, auch Bürger und Bauern,die hebräisch sind noch heutiges Tages
,
dass etwa ein gelehrter ehrlicher Mann solch Bild hat angeben und abreißen lassen,
der den unflätigen Lügen der Juden feind gewesen ist"

www.borkumer-kirchengemeinden.de/tl_file...20Folgen-Rudnick.pdf

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Sep. 2014 12:07 #9516 von *CD
Ja, der Luther! Oberjudenhasser vor dem Herrn, nachdem die sich geweigert haben, sich zu diesem neumodischen Glauben zu bekehren. Man möchte meinen, alle Deutschen stammten von Luther ab, denn sie tragen den Judenhass quasi im Blut. Aber psychologisch gesehen, ist es natürlich Selbsthass: Hass auf ihre altertümelnden, abergläubischen Vorfahren, die nicht glauben wollten, dass ein Gesalbter die Erlösung, auf die sie noch immer warteten, schon gebracht hatte. Und dazu ihre seltsamen Bräuche und Rituale, die irren Speisevorschriften... Mit solcher Verwandtschaft sass man nicht gern am selben Tisch! Heute schlägt man den Sack und meint den Esel - direkte Kritik am Judentum ist unfein (zudem heute auch schwierig, weil man sich da nämlich religiös positionieren müsste...); Kritik am "Unterdrückerstaat" Israel muss hingegen "erlaubt sein", so die gängige Sprachregelung. Was die europäischen Zionisten in Israel gegen die Palästiner veranstalten, ist in der Bedeutung des Wortes reinster Antisemitismus - und umgekehrt wird nie ein Schuh' draus! Und deshalb sind unsere Proteste dagegen hohl und fadenscheinig, denn wir können mit diesem arabischen Gesocks ja auch nichts anfangen - besser die sind in Gaza eingesperrt, als wenn die auch noch den gelobten Kontinent fluten! Ja genau: der Islam ist das wahre Problem, und man konnte heute in der NZZ lesen, weshalb das tatsächlich und nicht nur eingebildet so ist ( www.nzz.ch/feuilleton/toeten-im-namen-allahs-1.18378020 ). Da steht uns vielleicht tatsächlich ein epochaler Kampf bevor...

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.386 Sekunden
Powered by Kunena Forum