Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Sanskrit = Serbian 14 Aug 2011 10:31 #1

interessante hinweise
Sanskrit = Serbian

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Sanskrit = Serbian 14 Aug 2011 11:19 #2

Der Hinweis, den "Berlinersalon" bringt,ist hoch interessant.

Da ich gute Kenntnisse der serbischen Sprache habe, kann ich diesem Vergleich zustimmen.

Ich habe mir in der letzten Zeit immer wieder die Frage gestellt, wie es mit dem Sanskrit bestellt ist.

Eines ist klar: Als "indogermanische" Sprache wurde diese Kunst- und Kultsprache als Kopie des westlichen Latein und Griechisch geschaffen. - Der Einfluss kam also aus dem Westen. Die "Indogermanisten" hingegen behaupten, Sanskrit sei die Mutter der europäischen Sprachen. Ein Ding der Unmöglichkeit!

Dass die Erfinder des Sanskrits dabei eine Sprache aus Südosteuropa, aus dem damaligen Osmanischen Reich, für die Kreation ihrer heiligen Sprache ausgewählt haben, erstaunt nicht.

Der Vergleich des Wortschatzes Serbisch = Sanskrit ist eindeutig.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Sanskrit = Serbian 14 Aug 2011 21:08 #3

Aber dies ist es nicht allein.
Serbisch ist wie Russisch eine slawische Sprache und ein Serbe versteht einen Russen allemal.

Da unsere Geschichte vor 1850 im Nebel liegt, ist man einfach auf Spurensuche angewiesen.
@Allrych,

Eines ist klar: Als "indogermanische" Sprache wurde diese Kunst- und Kultsprache als Kopie des westlichen Latein und Griechisch geschaffen. - Der Einfluss kam also aus dem Westen. Die "Indogermanisten" hingegen behaupten, Sanskrit sei die Mutter der europäischen Sprachen. Ein Ding der Unmöglichkeit!

Eigentlich bin ich für alle Ergebnisse offen, solange nicht eindeutige Bweise vorliegen.

So erstaunt mich trotzdem, dass Sanskrit aus dem Westen kommen soll.

Die Diskussionen sind vielfältig, aber die Indizien eindeutig.

Russland ist eine arabische Gründung. Nach meinen Forschungen kommen die Araber aus
Südostasien!

Wenn Sanskrit eine westliche Wurzel haben soll -
Dann müssten sich die Entwicklungen von einer höheren Stufe zu einer weniger hohen Stufe
der Zivilisation begeben haben.
Die Iwans und Kalinka in Südostasien wären dann das Ergebnis!

Meinen Augen habe ich mehrere Bücher über die indoeuropäischen Sprachen und ihren evtl. Wurzeln gegönnt.

Das letzte ist von Rangi Ranganath und dies ist erst einmal stichhaltig.

Eines ist klar: Als "indogermanische" Sprache wurde diese Kunst- und Kultsprache als Kopie des westlichen Latein und Griechisch geschaffen.

Es ist wohl eher so, dass Indien in Griechenland zu finden ist!
Ausserdem ist Griechisch mit Hebräisch fast gleich!

Es gibt halt verschiedene Auffassungen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum