Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Eine neue Online-Ressource: Historische Karten. 17 Dez 2009 23:08 #1

Neue Online-Ressource: Historische Karten.

history-maps.ru

Zum Beispiel, eine Karte von Deutschland vom Jahr 1719. .

(vergrössert)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Eine neue Online-Ressource: Historische Karten. 19 Feb 2011 01:35 #2

Es gibt neue Karten auf der Seite "History-Maps.ru"

Unten sind alle Karten zum Thema Deutschland aufgelistet
(nach dem russischen Name einer Karte - deutsche Übersetzung):



Германия Deutschland 
0.772 Mb 0,772 Mb 

Герлиц Германия Görlitz, Deutschland 
2.863 Mb 2,863 Mb 

Карта драконов в Европе Karte von Drachen in Europa 
0.455 Mb 0,455 Mb 

58. История Пруссии и России. 58. Die Geschichte von Preußen und Russland. 
2.170 Mb 2,170 Mb 

55. Польша, Пруссия, Венгрия. 55. Polen, Preußen, Ungarn. 
2.125 Mb 2,125 Mb 

Карта Сарматии и Великой Германии. Karte von den Sarmaten und Groß-Deutschland. 
3.889 Mb 3,889 Mb 

Великая Германия Große Deutschland 
4.384 Mb 4,384 Mb 

Германия, 1552 Deutschland, 1552 
2.117 Mb 2,117 Mb 

Бавария Bayern 
4.529 Mb 4,529 Mb 

Бавария Bayern 
3.894 Mb 3,894 Mb 

Германия Deutschland 
5.059 Mb 5,059 Mb 

Силезия Schlesien 
4.167 Mb 4,167 Mb 

Франкония Franken 
5.404 Mb 5,404 Mb 

Саксония Sachsen 
4.668 Mb 4,668 Mb 

Пруссия Preußen 
4.485 Mb 4,485 Mb 

Германия Deutschland 
5.251 Mb 5,251 Mb 

Германия Deutschland 
5.391 Mb 5,391 Mb 

Германия Deutschland 
1.664 Mb 1,664 Mb 

река Рейн Rhein 
2.440 Mb 2,440 Mb 

Дунай Donau 
2.353 Mb 2,353 Mb 

Франкфурт Frankfurt 
2.144 Mb 2,144 Mb 

Германия Deutschland 
1.991 Mb 1,991 Mb 

Пруссия Preußen 
1.752 Mb 1,752 Mb 

Священная Римская империя. Das Heilige Römische Reich. 
0.957 Mb 0,957 Mb 

Германия, 1719 Deutschland, 1719 
0.467 Mb 0,467 Mb

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Eine neue Online-Ressource: Historische Karten. 19 Feb 2011 01:43 #3

Auch interessant: Russland in 1745 (deutscher Atlas)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Deutschlandkarte 1552 19 Feb 2011 11:33 #4

Schon erstaunlich, wie mühselig man sich auf dieser Deutschlandkarte von 1552 zurecht findet.
Die Berliner Spree mündet hier übrigens noch in der Ostsee bei Stralsund !!!
(Die Idee eines solchen Flussverlaufes ist schon anderen Ortes geäußert worden)
München konnte ich gar nicht finden.
Kann es das Monaco hier auf der Karte sein ???

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Eine neue Online-Ressource: Historische Karten. 19 Feb 2011 13:09 #5

Dass die Karte aus dieser frühen Zeit stammen könnte, belegen Ortsnamen und der falsch eingezeichnet Spreeverlauf.(Es sei denn, dieser hat sich seither verändert, das wäre zu prüfen, aber auch ein Indiz für eine alte Karte!

Auf der Karte ist mein Heimatort Bruchsal (Bricsel) und Bretten (Breten) eingezeichnet, aber nicht Stuttgart, das erst im späten 16. Jahrhundert Bedeutung erlangte, sondern richtigerweise Cannstatt (Canstat)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Eine neue Online-Ressource: Historische Karten. 19 Feb 2011 13:54 #6

Frage an den Allemannen:
Lauterboug ist "Luter-Burg" aber hinter welchem Namen verbirgt sich Straßburg?
Welche Stadt ist "Curia", die unter dem Bodensee mit einer Art Bischofsstab dargestellt ist, und einige Bedeutung zu haben scheint?

Dass die Spree einst nicht in der Havel "verendete" ist eine alte These.
Beleg genug ist schon, dass die Spree, beim Zusammenfluss mit der Havel, fast die doppelte Breite der Havel hat. Gleichwohl verliert die Spree ihren Namen und wird zur Havel.
Da immer der größere Fluss den Namen gibt, muss die Havel einst ohne die Spree bis in die Elbe geflossen sein.
Alte Karten der Ostsee zeigen auch eine Flussmündung mehr, als es sie heute gibt.

Sicher hatte der Abfluss der Spree in die Ostsee zur damaligen Zeit einige Vorteile gegenüber dem heutigen Verlauf.
Ab wann war eine Anbindung Berlins an die Norsee sinnvoller als eine solche an die Ostsee??
Über solcherart Landschaftsgestaltung weiß Herr Fischer sicherlich mehr zu berichten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Eine neue Online-Ressource: Historische Karten. 19 Feb 2011 14:03 #7

Strassburg: Argentina
Chur: Cuira

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Eine neue Online-Ressource: Historische Karten. 19 Feb 2011 14:16 #8

da wäre wieder einmal goldmann zu nennen
Verzerrungen in der Quellenlage - Basis der Frühgeschichtsforschung in Deutschland?

dieser akt der landschaftsgestaltung
sieht nach machpolitischer überlegung aus
ostsee war zum teil unsicheres feindesland
und nordsee eine strategische anbindung ans einflußgebiet

nach der wende
fand auch eine verstärkte verkehrstechnische anbindung
ins einflußgebiet statt - auch die havel
wurde wieder in diese überlegungen einbezogen

auch die oder ist nicht mehr so wichtig
wie einheimische berichten stagniert der deichausbau
man munkelt, daß gebiete frei werden sollen
um co2 im großen maßstab dort zu verklappen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Eine neue Online-Ressource: Historische Karten. 20 Feb 2011 18:15 #9

da wäre wieder einmal goldmann zu nennen
Verzerrungen in der Quellenlage - Basis der Frühgeschichtsforschung in Deutschland?

Interessanter Link - hatte ich schon mal gelesen, aber vergessen wo.

Demnach scheint es recht schlüssig, wenn in der Vergangenheit Flussläufe verändert worden sind.
Das geringe Gesamtgefälle in der norddeutschen Tiefebene macht es dem kundigen Landschaftsbauer auch nicht schwer.
(Auch für Salzwedel hat mam einen Fluss (die Dumme) umgeleitet, um den Fluss Jeetze bereits ab Salzwedel schiffbar zu machen)

hier noch zwei Karte mit Spreemündung in Stralsund (Ostsee):
Beide von Erhard Etzlaub, einmal mit Havelmündung in Rostock:

und einmal mit Havelmündung in die Elbe (wie es sich gehört):


Es handelt sich um die s.g. Romwegkarten.
Der Zeichner lebte wohl in Nürnberg. Aber man reiste damals viel und mir scheint äußerst unwahrscheinlich, dass man um die Mündung der zehn größten deutschen Flüsse keine Kenntnis hatte (während die Quelle noch lange umstritten war)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Eine neue Online-Ressource: Historische Karten. 20 Feb 2011 19:05 #10

Auch diese beiden Karten belegen den seit Jahren hier von Pfister aufgetischten Unsinn.
Mehr ist dazu wohl kaum noch zu sagen. Es ist an der Zeit, dass wir neben Intuition zurückfinden zu Logik und Verstand, wenn wir unsere Vergangenheit wirklichkeitsnäher beurteilen wollen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.

Aw: Eine neue Online-Ressource: Historische Karten. 20 Feb 2011 20:30 #11

Auf die Zeit vor 500/400 Jahren gilt es dann aber genauer zu schauen.
Kaum ein Profangebäude, welches aus der Zeit davor stammt. Den Sacralgebäuden wird ein höheres Alter zugeschrieben.
Es spricht aber doch wohl einiges für Brätz und seiner Feststellung, dass die Städte samt ihrer Kirchen ein Gesamtkunstwerk bilden, an dem dann eher Jahre / Jahrzente als Jahrhunderte gebaut worden ist.
Um diese Zeit herum gab es hier einen Neustart.

Apropos "Isis heißt Sitz":

das Ende größer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Eine neue Online-Ressource: Historische Karten. 20 Feb 2011 20:46 #12

...und wo wir bleiben, da bauen wir auch ein "Schisshäusle" mit "deo".
D. h. ein Häusle, was nicht riecht bzw. besser, als die bekannte, gebräuchliche Variante des freien Falles.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Eine neue Online-Ressource: Historische Karten. 20 Feb 2011 21:34 #13

Keine Frage: Der Zeitenbruch fand definitiv um 1500 statt, und keineswegs kurz vor Zeit der französischen Revolution. Die Chronologiekonstruktion belegt es: 1500 = 4000 + 1500 = 5500 = Jesus! 5500 = 0 = Jesus. 5200 + 1500 = 6700 = 6,7 x 1000 = Schöpfung = Ana B´Koach, usw.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.

Aw: Eine neue Online-Ressource: Historische Karten. 21 Feb 2011 21:08 #14

Hier mal das vermeintlich antike Kartenwerk des Ptolemaios in sehr viel besserer Auflösung.

www.polona.pl/dlibra/doccontent2?id=61

Nördlich von Hamburg gibts ´ne Grenze. Da, wo der Limes sein müsste jedoch nicht.
Ich halte es ohnehin nicht für eine Abschrift eines älteren Kartenwerkes, sondern für ein Produkt seiner Zeit, also 14.Jahrhundert.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Eine neue Online-Ressource: Historische Karten. 07 Mär 2011 18:57 #15

Nun habe ich mir das Buch doch gekauft,

trots des etwas überhöhten Preises. ( bei amazon gibt es eine Beschreibung )

Ptolemaios zeichnete ja keine karte - er schrieb nur Koordinaten auf.
Alte Karten finden sich in dem Buch somit auch nicht.
Um so größerer Dank an Heinrich77 für seinen Link zu den Onlinekarten des "Ptolemaios".
www.polona.pl/dlibra/doccontent2?id=61

Da ich zuvor über die in die Ostsee mündende Spree geschrieben hatte, interessierte mich, was man hierzu anzumerken hatten.
Dem Thema Flussmündungen gilt ein Kapitel. Während Rhein, Weser Elbe an der Nordsee scheinbar keine größeren Probleme bereiten, weiß man an der Ostsee insbesondere den westlichen Zufluss nicht zu deuten.
Westlich der Oder muss er sein. Diese -die Oder- meint man mit Suebus fluvius / Syebos / Souikos potamos zugeordnet zu haben - Schwedenfluss??.

Der Chalusus Fluvius / Lachousos lopamos ist weiterhin ein "intensiv diskutiertes Problem, wobei sich eine Tendenz zur Warnow zeigt. ... Die Analyse der antiken Koordinaten zeigt jedoch, dass die Warnow zu weit westlich liegt".
Die Warnow mündet bei Rostock. Die Recknitz wird verzweifelt in Erwägung gezogen. Beides sind aber so kleine Flüsse, dass diese aus der Perspektive Alexandria wohl keiner Erwähnung wert sein dürften. "Der Chalusus flusvius wird auch im Kitab Surat al-Ard U (Buch vom Bild der Erde) des arabischen Geographen al-Khwärizmi (vor 845) erwähnt .."

Eine Spreemündung an der Ostsee (Stralsund) könnte dieses Rätsel auflösen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Eine neue Online-Ressource: Historische Karten. 07 Mär 2011 19:44 #16

@ron,

Wann datiert dies "Kartenwerk" des Ptolemaios?

In einer der abgebildeten Romwegkarten ist Bremen als Bremen angebl.(1501)benannt.
Eine Karte von Merian (1641) bezeichnet es aber als Brema! Hier

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ingwer.

Aw: Eine neue Online-Ressource: Historische Karten. 07 Mär 2011 19:51 #17

@Tuisto,

Keine Frage: Der Zeitenbruch fand definitiv um 1500 statt, und keineswegs kurz vor Zeit der französischen Revolution. Die Chronologiekonstruktion belegt es: 1500 = 4000 + 1500 = 5500 = Jesus! 5500 = 0 = Jesus. 5200 + 1500 = 6700 = 6,7 x 1000 = Schöpfung = Ana B´Koach, usw.

Möglich!
Doch die letzte grosse Aktion datiert nach meiner Auffassung nach 1800 u. Z.
Einiges deutet jedenfalls darauf hin!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Eine neue Online-Ressource: Historische Karten. 07 Mär 2011 20:55 #18

Möglich!
Doch die letzte grosse Aktion datiert nach meiner Auffassung nach 1800 u. Z.
Einiges deutet jedenfalls darauf hin!



Genau auf dieses "Einiges" warten wir schon seit vielen Jahren, lieber Ingwer.
Alles was bislang dazu von Dir oder dem Schweizer Oberchauvi gesagt wurde, war nichts als Märchenstunde. Es fehlt an Konkretem! Ihr Beide seid aber die Hauptvertreter dieser These.
Also müsst ihr auch liefern. Vage Andeutungen von indischen Eroberern im 18. Jahrhundert reichen da nicht hin. Und noch weniger römische Ruinen aus der Schweiz oder Köln.

Lediglich das Datum 1740 als Ende der männlichen Linie der Habsburger und 1740 + 3760 = 5500 Jüdisch spielt bei der Konstruktion noch eine wichtige Rolle. Aber hier bewegen wir uns schon im vielfach redundanten Geschichtshorizont. Darin kann man zwar noch einige wenige Figuren hin- und herschieben, vielleicht auch erfinden, aber die heutige Chronologie als äußerer Rahmen war bereits fixiert!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.

Aw: Eine neue Online-Ressource: Historische Karten. 07 Mär 2011 20:56 #19

Wann datiert dies "Kartenwerk" des Ptolemaios?


Die Ptolemaios Karten wurden 1200 Jahre nach Ptolemaios gezeichnet und werden allgemein in das 14 Jh. datiert.
Somit - aber auch Augenscheinlich - älter als die Romwegkarten.
Ein Bremen kann ich auf der Ptolemaios Karte nicht entdecken.
www.polona.pl/dlibra/doccontent2?id=61

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Eine neue Online-Ressource: Historische Karten. 07 Mär 2011 21:20 #20

@ron,
Viel Spass bei Deiner Lektüre zu Thule!

Vielleicht findest Du das eigentliche Thule:

an dieser Stelle:

Island war schon immer eine Insel voller Fabelwesen, Mythen und Geschichten!

Die Grafik von Island ist um 180° gedreht. Man bedenke: Früher waren die Himmelsrichtungen anders.

In der Mystik findest Du Thule in Goethes Faust und bei Brueghels "Dulle Griet".

Er zeigt das wahre, mythische Thule!
Zu sehen: Hier
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ingwer.
  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum