Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Neues Buch "Jesus Christus auf dem Kaiserthron" 09 Sep 2021 23:49 #1

Mein neues Buch "Jesus Christus auf dem Kaiserthron" ist jetzt im Buchhandel und natürlich auch bei Online-Händlern erhältlich.




Klappentext:
"Jesus Christus aus dem Neuen Testament ist das Ergebnis der Fusion buddhistischer und jüdischer Traditionen unter dem Einfluss des Hellenismus.

Unsere Zeitrechnung beginnt in Wirklichkeit mit dem Auszug des Volkes Israel aus Ägypten und dem Bund Gottes mit Moses und den Menschen (derzeit auf 1313 v. Chr. datiert), und nicht mit der Geburt des gekreuzigten Jesus Christus.

Der römische Kaiser Anastastios I. (Neudatierung im 11. Jahrhundert u. Z.) spielt die Rolle des auferstandenen Jesus Christus.

Petrus, sein Nachfolger auf dem Kaiserthron mit dem Kaisernamen Justinian I., begründet die orthodoxe Kirche."


148 Seiten
ISBN-13: 9783754343258

BoD Buchshop (mit Inhaltsverzeichnis und Leseprobe):
www.bod.de/buchshop/jesus-christus-auf-d...-arndt-9783754343258

Nachdem ich die wesentlichen Ideen für die neue Chronologie bereits 2010-2012 herausgearbeitet hatte, waren besonders wichtig für mein Buch:
"Der Theologe Hermann Detering veröffentlichte 2018 ein wichtiges Buch zur Thematik: “Buddha, Josua, Jesus und der Weg zum anderen Meer“ [Detering 2018].

Darin zeigt Detering, dass der neutestamentliche Jesus “nichts anderes als das Ergebnis der jüdisch-buddhistischen Exegese des Alten Testaments ist. Der geschichtliche Jesus, d. h. Jesus von Nazareth, wurde im Laufe des 2. Jahrhunderts aus dem Bild des alttestamentlichen Josua heraus hypostasiert.“ [Detering 2018, S. 101/102]

Es gibt also nach Detering keinen realen neutestamentlichen Jesus Christus; real ist nur der Jesus des Alten Testaments." (S. 36)

sowie

"Nach Jan Beaufort wird die Staatskirche mitsamt dem orthodoxen Katholizismus erst unter Kaiser Justinian etabliert, und nicht bereits unter anderen Kaisern vor ihm, etwa Konstantin I. (336 – 337) oder Theodosius I. (379 – 395) [Beaufort 2008, S. 314 ff.].

Dies passt ins Bild von Kaiser Anastasios I. als Jesus Christus, dem Auferstandenen, der wenige Jahre vor ihm lebte." (S.87)

Aus dem Buch S. 98, Die Kaiser Anastasios, Justin und Justinian als Vorlagen für Figuren der erfundenen Kirchengeschichte:

 
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Basileus.
  • Seite:
  • 1