Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Reset 10 Sep 2020 23:21 #1

Jetzt, wo uns die "Eliten" schon offen mit einem globalen Reset drohen, wäre das vielleicht mal ein Thema für eine neue, unverbrauchte Vergangenheitsbetrachtung (solange das noch geht...). Pfisters Thesen würden unter diesem Aspekt wieder neue Aktualität gewinnen.
Ich gebe es zu: ich war bis dato und zu diesem Thema auch zu positivistisch-gutgläubig.
Eine durch willkürliche Resets zerstückelte Vergangenheit wäre logischerweise chronologisch nicht rekonstruierbar.
Das bisher Undenkbare verkürzt sich rasch im absehbaren Ereignishorizont...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Reset 11 Sep 2020 10:29 #2

In diese Richtung argumentiert auch John Levi, der im Forum schon mal kurz Thema war:
www.youtube.com/playlist?list=PLydy9ozhQ...9kyCsJCR4R_y6t0ezOQq

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Reset 12 Sep 2020 21:51 #3

Ja, sein Bildmaterial ist interessant - jedoch ist seine Stimme schon sehr einschläfernd...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Reset 15 Sep 2020 00:38 #4

Ja, gegenwärtig versuche ich den aktuellen Kronen-Wahnsinn mit meinen Anschauungen von der Vergangenheit zu erklären.

Es ergibt sich, dass die neapolitanisch-trojanisch-vesuvianische Herrschaft nicht eine Verirrung, sondern die Grundlage der Menschheit ist.

Die Willkür, der Terror, die Unterdrückung waren schon immer da und sind es auch noch heute.

Troja (TRM), das ist Terram (TRM), aber auch Terror (TRM).

Neapel (NPL) + Troja (TRM) ergibt (M)PL + TRM = PLTRM = foltern.

Der Vesuv raucht noch immer.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1