Neue Erkenntnisse zur Jesuskonstruktion

Mehr
16 März 2016 09:38 - 16 März 2016 12:08 #10919 von Tuisto
Natürlich entsteht dies alles bereits aus dem Buchstaben "Aleph".
Wir werden noch zu prüfen haben, wann er seine heutige Form überhaupt erhielt.
Ursprünglich sah der Buchstabe nämlich noch unserem heutigen "A" ähnlich, das einen Stierkopf symbolisiert.
Wörtlich bedeutet AL-EPH: Kraft des Stier(-hauptes). F ist Fehu, das Vieh, allgemein verkörpert im Stier und der Kuh, in der Sonne und in der Venus, zeugend und empfangend. Torre ist Terra, die Erde.

610 und 106 können kabbalistisch unter Weglassung der der Null auch als 61-16 gelesen werden.
6116 : 2 = 3058, die Messias- und Shekinahzahl!

Natürlich kann man 61-16 auch als 77 interpretieren, und dann sind wir bei Gold als dem 77. stabilen Element, das als 79. Element zugleich die 23. Primzahl spiegelt, die wiederum über 2 x 23 Chromosomen = 46 = Silber in der Reihe der stabilen Elemente den Menschen repräsentiert.

23 ist die 10. Primzahl, und 10 ist das ganze All, das dezimal über die Zahl 19 strukturiert ist.
Letzte Änderung: 16 März 2016 12:08 von Tuisto.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 März 2016 09:50 #10920 von Allrych
Wann hört dieser verdammte Jesus-Konstruktions-Quatsch auf?

Zum x-ten Mal:

Für einen solchen Mist ist das Forum nicht geschaffen!

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 März 2016 10:10 - 16 März 2016 10:13 #10921 von Tuisto
Armer, kleiner Allrych.
Doch, genau dafür wurde das Forum geschaffen.
Denn ich beschreibe, wie es zur Fälschung der Geschichte durch (monotheistische Heils-)Religionen und im erweiterten Sinn durch das PRW-Kombinat kam.
Mit Deinen primitiven Geschichtskenntnissen kannst Du das natürlich nicht erfassen.
Dazu fehlt Dir der Geist!

Wir alle entwickeln uns gemäß alchemistischer Lehre zu Gold, weil wir daher kommen:
bewusstseinsreise.net/die-elohim-lasset-uns-menschen-machen/
Letzte Änderung: 16 März 2016 10:13 von Tuisto.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Apr. 2016 13:36 #10974 von Tuisto
Heute ein lesenswerter Beitrag bei Tichy zum Christentum als Vorläufer des Islam, ganz in meinem Sinn:

www.rolandtichy.de/gastbeitrag/islam-und-die-woerter-der-macht/

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Apr. 2016 19:55 - 14 Apr. 2016 07:38 #10979 von Tuisto
Der 246-264-462-426-624-642 Code bei der Erstellung des Heilsplanes und der (vorchristlichen) römischen Chronologie am Beispiel des Chronographen von 354 und Nostradamus.

Zunächst verweise ich auf folgenden Zusammenhang mit der römischen Geschichtskonstruktion (astronomische Zählung ist zwingend)unter Berücksichtigung der bekannten 2-Jahresverschiebungen.

Historisch:

-752 (= Jahr 0 oder 1 Roms, historisch 1 ab u.c., tatsächlich Jahr 2 Roms mit FVM am 12.4/13.4. analog 222 AD Alexander Severus und Hippolyt-Statue)
+246
= -506 (= Ende der Königsherrschaft oder 2 x 253 oder Jesus Geburt am 25.3. und Jesus Tod am 25.3.)
+462
= -44 Cäsars Kalenderreform oder die angebliche Einführung des Julianischen Kalenders (JK)am 2.1.-44 NM

In christlicher und weltschöpferischer Tradition:

-753 (= Jahr 0/1 Roms, historisch fälschlich 1 ante u.c.) FVM am Sonntag, den 25.3.)

Komputistisch real:

-754 (= Jahr 0 Roms mit FVM am 5.4.0, historisch, also falsch gerechnet 2 ante u.c.)
+246
= -508 (Ende der Königsherrschaft)
+462
= -46 (Beginn der Kalenderreform 445 Tage, fiktiv am 14.10.-46 alias 47 BC)

"Das verworrene Jahr 708 a. u. c. wurde auf 445 Tage verlängert und begann am 14. Oktober 47 v. Chr."

siehe auch:
de.wikipedia.org/wiki/Ab_urbe_condita_(Chronologie)

Beleg aus Wiki:
"Davon abweichende, weitere antike Angaben zur Stadtgründung stammen von Hellanikos von Lesbos (um 1180 v. Chr.), Timaios von Tauromenion (814 v. Chr.), Hieronymus (755 v. Chr.), Lucius Tarrutius (4. Oktober 754 v. Chr.), Polybios (751 v. Chr.), Quintus Fabius Pictor (748 v. Chr.) und Lucius Cincius Alimentus (729 v. Chr.).

The traditional date for the founding of Rome of 21 April 753 BC, was initiated by 1st century BC scholar Marcus Terentius Varro. Varro may have used the consular list with its mistakes, and called the year of the first consuls "245 ab urbe condita", accepting the 244-year interval from Dionysius of Halicarnassus for the kings after the foundation of Rome. The correctness of Varro's calculation has not been confirmed but it is still used worldwide.

Die 245 Jahre sind bereits ein Hinweis auf die 246 Jahre mit 1- und 2-jähriger Verschiebung:

-754 + 246 = -508 (508 = 4 x 127, weitere Belege zur 127 folgen)
-753 + 245 = -508
-753 + 246 = -507 (507 = 3 x 13 x 13, siehe Arndt "Das wohlstrukturierte MA")
-752 + 245 = -507
-752 + 245 = -506 ( 2 x 253 Jesus und Asherah, seine Mutter)


Zum Chronographen, bei dem diese Daten den Ausgangspunkt bilden, existiert eine neues, ausführliches Buch:
www.oapen.org/search?identifier=512258
auf das ich neben Mommsen im Weiteren zurückgreifen werde.
Letzte Änderung: 14 Apr. 2016 07:38 von Tuisto.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Apr. 2016 20:42 - 14 Apr. 2016 09:58 #10981 von Tuisto
S.355:

"Allgemein gilt diese Konsulsliste, die die umfangreichste Aufzählung der römischen Konsuln aus der Antike enthält, als höchst bedeutsam für die Rekonstruktion der frühen Geschichte Roms und für die spätere Zeit als historisch ziemlich zuverlässig.

Bereits Mommsen hat festgestellt, dass nur das Jahr a. 461 in der Gesamtaufzählung fehlt, was an der richtigen Fortführung der Bezeichnung der Schaltjahre ersichtlich wird.

Allerdings ist hier auch die Frage zu stellen, wann diese Einteilung der Schaltjahre retrospektiv für die Zeit vor der Caesarischen und der Augusteischen Kalenderreform vorgenommen wurde. Offenbleiben muss auch die Frage nach den Vorlagen unseres Kalenders."

Der Chronograph springt demnach vom Jahr 460 in das Jahr 462 a.u.c.!

Gleich zu Beginn der transkribierten Liste ist diese offensichtlich bei der Jahresangabe fehlerhaft:
509 BC (= -508) soll 245 a.u.c. sein, als Wochentag des 1.1. ist aber genannt Montag.
Das ist nun eindeutig der Montag des Jahres 508 BC (= -507)

Hier, gleich am Anfang, entsteht der erste Jahressprung! (S. 366)

Der Chronograph (Filocalus) legt den julianischen Schaltzyklus in die durch 4 teilbaren römische Chronologie, folglich 248 a.u.c., 252, 256 etc., die natürlich nicht zur tatsächlichen julianisch-christlichen Zählung passt, sondern bei 506 BC = -505 um 1 Jahr astronomisch und um 2 Jahre in der historischen Zählung differiert.

Dies macht Filocalus (Der Freund des "dunklen, schuckligen Kalenders") eben mit Sprung von 460 nach 462 a.u.c. wieder wett:

Siehe S. 385.

Dadurch fällt das Schaltjahr nun korrekt in die julianisch-christliche BC Zählung,
z.B. 465 a.u.c. = 289 BC = -288 = 4 x 72
Letzte Änderung: 14 Apr. 2016 09:58 von Tuisto.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Apr. 2016 20:55 #10982 von Ingwer

Bereits Mommsen

Macht man hier nicht den Bock zum Gärtner?

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Apr. 2016 20:59 #10983 von Tuisto

Ingwer schrieb:

Bereits Mommsen

Macht man hier nicht den Bock zum Gärtner?


Abwarten! Es kommt noch härter!

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Apr. 2016 21:14 - 13 Apr. 2016 21:23 #10985 von Tuisto
Es liegt auf der Hand, dass die Autoren nicht die innere chronologische Struktur des Chronographen untersucht haben. Das kann weltweit nur eine Person und das bin ich!

Der Chronograph startet wie gezeigt -507 (-507 +/- 1 Jahr, also -508 versus -506) und endet 354 AD.

354 + 507 = 861 = 3,5 x 246!

(3,5 ist hier im Zusammenhang mit der 3,5 der Apokalypse zu sehen, wie später noch im Zusammenhang mit Nostradamus gezeigt wird. Das stammt alles aus der gleichen Werkstatt um Gauricus, Scaliger, Middelburg u.a.)

Seit Gründung Roms waren 354 + 753 = 1107 Jahre verflossen, das sind:
4,5 x 246 Jahre (4,5 ist hier eine chronologische Analogie zu Adam = 45)

Logisch, denn es gilt:
-753
+246
= -507
+246
= -261 (1-2-6 Apokalypse Permutation, Fiore etc)
+246
= -15 (= JaH oder Gott)
+246
= 231 (x 2 = 462, das ist die Grundlagenzahl der kabbalistischen Buchstabenkombination: 22 x 21 = 462)
+246
= 477!!!
Letzte Änderung: 13 Apr. 2016 21:23 von Tuisto.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Apr. 2016 06:44 #10986 von ron

Zum Chronographen, bei dem diese Daten den Ausgangspunkt bilden, existiert eine neues, ausführliches Buch:
file:///C:/Users/Volker/Downloads/512258.pdf

@Tuisto: berichtigst Du mal den Link

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.389 Sekunden
Powered by Kunena Forum