Warum wurde Geschichte erfunden?

Mehr
18 März 2014 20:57 #9089 von Allrych
Über Geschichte allgemein kann man endlos diskutieren - und da kann auch jeder mitmachen.

Aber es ginge darum, zu konkreten Dinge Stellung zu nehmen.

Weshalb geschriebene Geschichte erfunden wurde, wissen wir nicht. Aber von einem gewissen Zeitpunkt existierten Dokumente mit fiktiven Inhalten und Daten. Die Matrix der alten Geschichte wurde erstellt.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
18 März 2014 22:18 #9090 von hyfrie
"Weshalb geschriebene Geschichte erfunden wurde, wissen wir nicht."

Wer bitte schön ist denn nun wieder "Wir"? Glaubst du für "Mich" oder "Andere" sprechen zu können? Da du nun meinst, meine kleine Geschichte (Analyse von Vergangenheit) zu kennen, kann ich es auch gerne lassen. So sind wohl heute die Wissenschaftler. Urteilen schon im vorhinein, wo noch nicht mal etwas Konkretes gesagt wurde.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 März 2014 08:57 #9091 von ron

Wer bitte schön ist denn nun wieder "Wir"? Glaubst du für "Mich" oder "Andere" sprechen zu können?

Genau - hier kann nur jeder von sich sprechen. So etwas wie "Wir Geschichts oder Chronologiekritiker" gibt es einfach nicht.

Aber es ginge darum, zu konkreten Dinge Stellung zu nehmen.

Darum mag es dem Einen gehen, den Anderen interessieren mehr die großen Zusammenhänge und sind Dinge egal, die nicht geeignet sind das Weltbild zu erschüttern :-)
@hyfrie

… wenn einige sie sogar als einen realen Wert betrachten. Doch besitzt eine Lüge einen Wert, dann für wem? Wohl nur für Die, welche Ihr (möglicherweise aus Unwissenheit) diesen Wert zugestehen. Ein Wissender bindet nie eine Lüge (wenn er sie erkannt hat) in seine Überlegungen mit ein.

Aus Lügen können tatsächliche erwachsen - sie nehmen dann quasi materielle Gestalt an. So kann eine Person einer Lebenslüge bis in den Tot folgen. Auch ganze Gesellschaften können auf Lügen basierende Weltanschauungen leben, gar darauf ein Himmelreich auf Erden errichten (wollen).
Lügen sind alles Andere als Unbeachtlich.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 März 2014 09:37 #9092 von hyfrie
"Lügen sind alles Andere als Unbeachtlich."

Genau... darum erleben wir sie ja auch so extrem. Die Mehrheit der Menschen schenkt eben der Lüge ihre Aufmerhsamkeit... damit manifestiert man genau diesen Wert.

"Darum mag es dem Einen gehen, den Anderen interessieren mehr die großen Zusammenhänge und sind Dinge egal, die nicht geeignet sind das Weltbild zu erschüttern :-)"

Von welcher Erschütterung im Weldbild sprichst du bitte? Das heutige Weltbild ist eine Lüge !!! Was sagt ein altes Sprichwort?... "Wer von der Lüge lebt, der wird durch die Wahrheit sterben" Wie gesagt... mancher wird dann eben plötzlich brotlos sein. Mich erschüttert das am wenigsten ;o )

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 März 2014 09:45 #9093 von Allrych
Was hat diese Diskussion noch mit Geschichte & Chronologie zu tun?

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 März 2014 10:08 #9094 von hyfrie
Sag blos... du verstehst den philosophischen Gedanken dahinter nicht? Also Philosophie = die Liebe zur Weisheit. Nun Allrych… jeder geistreiche Mensch, ist so gesehen, ein Philosoph. Er unterscheidet sich nur in seiner Herangehensweise, der Wahrheit nahe zu kommen und Weisheit daraus zu schöpfen. So hat dann in der Praxis jeder soviel Weisheit und Bewusstsein, wie sein Sein besitzt. Obwohl Weisheit dabei immer subjektiv dem Träger des Bewusstsein zugeordnet ist. Der Mensch meint nun, die Größe der Liebe zur Weisheit macht den Philosophen aus. Also wie viel eigenes Wissen man in die Lösung an Wahrheiten einbringen kann und wie verbunden man mit Dieser ist. Genau so müsste es auch sein. Danach müsste aber ein guter Schuster mehr Philosoph sein, wie mancher Philosoph sich Philosoph nennt. Denn er setzt Weisheit praktisch um, was seine Liebe zur Weisheit, mit der er sich beschäftigt und auseinandergesetzt hat, zum Ausdruck bringt. Der Ausdruck zur Liebe liegt in der Anwendbarkeit und Durchführung von Weisheiten. So wie es schon René Descartes zum Ausdruck gebracht hat, „Ich denke also bin ich (Cogito ergo sum)“ reicht eben nicht aus. Die Konsequenz des Denkens sollte eben mehr eine Rolle spielen. Denn „ich bin“ und manifestiere im Denken, weil „ich bin“. Das warum, wieso, weshalb ist Nebensache, da das Ergebnis zählt, eben die Tat(sache).

PS: Wir reden doch über Tatsachen... Oder?

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 März 2014 10:15 #9095 von berlinersalon
& was hat goethe dazu gedichtet ...

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 März 2014 10:19 #9096 von hyfrie
Es ist nicht genug zu wissen - man muss auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen - man muss auch tun.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 März 2014 10:26 #9097 von Allrych
Wochenlang liest man in diesem Forum nichts Neues.

Jetzt ist wieder etwas los. Aber nicht von Geschichte hört man, sondern von René Descartes, von Goethe und von Philosophie!

Sind wir denn eine literarisch-philosophische Plattform?

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 März 2014 11:03 #9098 von ron

Von welcher Erschütterung im Weldbild sprichst du bitte? Das heutige Weltbild ist eine Lüge !!!

Es gibt Wenige (bis Keinen), die an der Erschütterung ihres eigenen Weltbildes arbeiten (ich hab das mal gemacht:-). Das heute gelehrte schulwissenschaftliche Weltbild ist eine Lüge !!! Dieses zu erschüttern, ist eine Voraussetzung, dass sich ein anderes Bahn brechen kann. Ich bin mal so optimistisch, dass dieses der Wahrheit näher kommen wird.
Und zum Einsturz bringen kann man dieses Weltbild-Gebäude nicht, indem man da ein paar Graffiti an das Haus schmiert: "Alles vor dem 18.Jh. ist erfunden", "297 Jahre streichen". Die Hüter des Weltbildes haben eine effiziente Reinigungsfirma. Selbst in Foren sind die unterwegs.

Sind wir denn eine ... philosophische Plattform?

Im Ergebnis schon!
Wir sägen an den Standbeinen der derzeit herrschenden Weltanschauung. Das ist Philosophie in ihren Wurzeln!!

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.365 Sekunden
Powered by Kunena Forum