Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA:

Aw: Pompeji - nicht der letzte Tag 08 Feb 2010 12:59 #61

war derzeit
beim vortrag bei gabowitsch (er fehlt)
ich forsche lieber und lade es ins internet

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Pompeji - nicht der letzte Tag 08 Feb 2010 13:32 #62

Nur damit keine Missverständnisse aufkommen.

Jeder Weg ist gut und richtig, um neue Zielgruppen für unsere Thematik zu erschließen.
Das impliziert aber nicht, dass wir als Insider für ein paar Seiten tief in die Taschen greifen müssen.

Wir verdienen unser Geld meist anderweitig und veröffentlichen deshalb unsere Arbeiten und Monographien im Internt kostenlos, sofern es nicht um Bücher geht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Pompeji - nicht der letzte Tag 10 Feb 2010 17:15 #63

Neueste Nachrichten über Pompeji.

Der berühmte Archäologe Millingen benachrichtigt in einem Schreiben aus Pisa vom l0. Januar den Direktor des kaiserl. Antiken-Kabinett zu Wien, Herrn von Steinbüchel: „Man habe in dem alten Hafen der Stadt Pompeji dreißig in Schlamm und Sand versunkene griechische Schiffe entdeckt, welche darin bei dem Ausbruche des Vesuvs, der Pompeji mit Asche bedeckte, von, der Gewalt der aufgeregten Elemente auf die Seiten geworfen, und versenkt worden sind.“— Man sieht, dieses Land ist ein wahres Land der Wunder; der Reisende, der jetzt nach Neapel kommt, kann sich nicht allein in den Straßen und zwischen den Häusern Pompejis, auf dem alten ursprünglichen Pflaster so ergehen, obgleich kaum der achte Teil der Stadt aufgedeckt ist, als wenn seit vollen Eintausend und Siebenhundert Jahren da keine Veränderung vorgegangen, und dieser Teil der Stadt plötzlich aus dem Schöße der Vergangenheit aufgetaucht wäre. Mit Hilfe dieser so eben ausgegrabenen Schiffe wird es vielleicht noch möglich werden, die kleine Lustfahrt zur See von dem Gestade Pompejis nach Neapel in einem altgriechischen Kauffahrdenschiffe zu machen, gerade so, als wenn dieses durch die ganze Reihe der seit der Zerstörung Pompejis verflossenen Jahrhunderte (seit 79 Jahren nach Christi Geburt) auf seine neue Bemannung geharrt hätte. Vielleicht haben diese Schiffe noch ihre volle Ladung? Auf jeden Fall die vollständige Einrichtung gewiss. Welcher reichliche Stoff zur Belehrung der Archäologen und Freunde der alten Geschichte! — Dienstag, den 5. Februar, 1833.


Österreichisches Archiv für Geschichte, Erdbeschreibung, Staatenkunde, Kunst und Literatur. 3. Band, Wien, 1833

Ich habe nie davon gehört. Gibt es Grabungsberichte darüber? Wahrscheinlich paßten die Schiffe und ihre Ladung in die erste J.h. gar nicht.

Es sieht so aus, als ob die dreißig antike Kauffahrdenschiffe aus dem Hafen von Pompeji sich unverzüglich in die fliegenden Holländer verwandelt haben.

Angeblich, fast hundert Jahre später der alte Hafen von Pompeji wurde wiederentdeckt:

FINDS POMPEII HARBOR
Lorenzo Cozza's Work at Last Successful - Begun by His Father

NAPLES, Sept. 10. - The exact site of the harbor of Pompeii, for which search has been made for centuries, has been discovered by the sculptor Lorenzo Cozza, who has for years continued the investigations begun by his late father. The harbor is 1,250 yards inland from the beach as it at present exists and 700 yards from the Gate of Pompeii.


The New York Times, September 11, 1913.


Über das weitere Schicksal von Lorenzo wurde seit dem nichts mehr berichtet.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Pompeji - nicht der letzte Tag 10 Feb 2010 17:49 #64

Kein Wunder, man beachte das Schicksalsdatum: 11.09. /11.9.1913

Das war der 1.1.1630 der koptischen Märtyrerära!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Pompeji - nicht der letzte Tag 17 Feb 2010 17:45 #65

Review by Jordan Tabov: Features of the Domenico Fontana’s Water Conduit (the Canal of Count Sarno) and the Date of Pompeii Destruction

bloggingpompeii.blogspot.com/2010/02/rev...menico-fontanas.html

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Pompeji - nicht der letzte Tag 17 Feb 2010 19:33 #66

Schönen Gruß an Herrn Tabov.

Kann es sein, lieber genographic,
dass Ihre mail mit der PDF-Datei
in meinem spam-Kasten gelandet ist?

Versprochen: ich gebe sie nicht weiter,
aber ich bespreche Ihren Text gern hier
in diesem Forum.
Wenn Sie wollen, auch auf fantomzeit.de.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Pompeji - nicht der letzte Tag 20 Feb 2010 21:00 #67

Sie haben wohl meine Ironie nicht verstanden?
Gut, versuchen wir es noch ein mal.

Wenn Sie ins Kino gehen um, sage ich mal, "Avatar" zu gucken, zahlen Sie dafür 11,- €. Nach drei Stunden Unterhaltung ist alles vorbei. Für meinen Artikel zahlen Sie doppelt so wenig und der bleibt in Ihrem Besitz für immer.

Aber, es geht hier nicht ums Geld. Schliesslich verdiene ich von Downloads nur "Schmerzensgeld" wenn überhaupt. Es geht hier um eine Veröffentlichung, die ihre ISBN und DOI bekommen hat und zwar für immer. Derjenige, der sich wirklich mit dem Thema Pompeji beschäftigt wird sicher, so wie ich auch, dafür ein paar Euro ausgeben (JSTOR, SpringerLink, etc.), ein anderer natürlcih nicht. Sie sind einer davon. Warum soll ich Sie bevorzugen? Seien Sie bitte nicht böse, auf jeden Fall kennen Sie das Thema von meinen Vortragen sowie von der Topper's Webseite.

Jedem das Seine.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Pompeji - nicht der letzte Tag 22 Feb 2010 14:37 #68

Bevor ich als Schnorrer dastehe,
verbitte ich mir jegliche Sonderbehandlung.

Übrigens gehe ich nie ins Kino.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Pompeji - nicht der letzte Tag 10 Okt 2010 12:32 #69

Ist es nicht zufällig das Datum des Untergangs von Pompeji?



MCCCM

(Anno Domini) Mcccm°
So wurde das Jahr 1300 AD in MS manchmal geschrieben.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Pompeji - nicht der letzte Tag 10 Okt 2010 12:59 #70

1300 oder 1700?

M = 1000
CCCM = 1000 - 300 = 700, macht zusammen 1700 oder irre ich?

Wo steht das Ziegelgebäude?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.

Aw: Pompeji - nicht der letzte Tag 10 Okt 2010 13:17 #71

Tuisto schrieb:

1300 oder 1700?

M = 1000
CCCM = 1000 - 300 = 700, macht zusammen 1700 oder irre ich?

Wo steht das Ziegelgebäude?


Pompeji Insula VI.17.6

Pompeji wurde erst Ende 18 Jh. entdeckt. 1700 hat keinen Sinn.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Pompeji - nicht der letzte Tag 11 Okt 2010 14:56 #72

So wurde das Jahr 1300 AD in MS manchmal geschrieben.


Können Sie Belege dafür bringen? Das wäre wichtig!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Pompeji - nicht der letzte Tag 21 Okt 2010 10:50 #73

Tuisto schrieb:

So wurde das Jahr 1300 AD in MS manchmal geschrieben.


Können Sie Belege dafür bringen? Das wäre wichtig!


z.B.:
books.google.de/books?id=EhPYx2VbJWAC&pg...page&q=MCCCM&f=false

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Pompeji - nicht der letzte Tag 21 Okt 2010 18:27 #74

Danke für den Hinweis.
Wenn das letzte M für millesimo (Tausendste) steht, sodaß der MCCC(M=mo) tatsächlich 1300 bedeutet, ist dennoch ungeklärt, auf welche Epoche sich die Jahreszahl bezieht,

Denkar wären die Gründung Roms -752 oder Seleukos - 311 oder andere Epochen.
Sie würden gleichwohl allesamt in spätere AD Daten führen als 79 AD.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Pompeji - nicht der letzte Tag 02 Dez 2010 05:57 #75

  • Michael Wagner
  • Michael Wagners Avatar
Tuisto schrieb:

Nur damit keine Missverständnisse aufkommen.

Jeder Weg ist gut und richtig, um neue Zielgruppen für unsere Thematik zu erschließen.


Der beste Weg wäre endlich Theorien zu entwickeln, die nicht so abwegig sind, dass jeder sofort erkennt, dass es sich dabei nur um wissenschaftsfeindlichen Unsinn handelt.

Warum geht denn jeder Chronologiekritiker baden, wenn er versucht seine Theorien vor nicht-eingeweihtem Publikum loszuwerden? vgl. die Erfahrungen von Basileus in nicht-chronologiekritischen Internetforen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Pompeji - nicht der letzte Tag 02 Dez 2010 08:46 #76

  • Legoland
  • Legolands Avatar

Sie wissen doch, wie es zum Beispiel in der Wissenschaft zugeht. Wird da eine Theorie mit Quellennachweisen und vielen Fussnoten aufgestellt, so ist das normal und in Ordnung. Wenn nun aber einer kommt und sagt: "So und so ist das, das spüre ich, mich kümmern Nachweise nicht", dann zieht er damit den Angriff förmlich auf sich: "Wie kannst du das beweisen? Wie viele Leute hast du hinter dir, die dir Recht geben?"

--Friedrich Weinreb

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Pompeji - nicht der letzte Tag 17 Jun 2011 11:40 #77

"Pompeij, Italiae oppidum in regione Campaniae, iuxta Sarnum amnem, qui eiusde nominis populos alluit. Hinc Pompeianum praedium circa Pompeios."

Sylvae vocabulorum et phrasium, Heinrich Decimator - 1595

"Depinximus, atque descripsimus hanc, a nobis alias obiter observatam Cochleam, minus recte: nunc autem anno 1609 in oppido dicto Torre della Nuntiata, in Vesuvij montis radice ad maris oram inter Pompeianum, & Stabij ruinas, Maio mense flantibus occidentalibus, maximo que. Maris impetu illic aestuantibus undis, abiectas inter alia, Cochleas multas, es his adhuc viventes colligi curavimus."

Fabio Colonna, Johann Daniel Major. Opuscula purpura, Rome 1616

Vor dem Vesuvausbruch in 1631 Pompeji ist noch wohl bekannt. Unklar ist es aus dem Text ob nur Stabiae oder auch Pompeji eine Ruine ist?



1271 n. Chr.
"Kal. Octobris ad deditionem adduxerunt; castrum eiectis incolis, & bonis eorum direptis solo aequatum: captivis libertas data mox Pompeianum adorti, breui captum direptum que; funditus everterunt."

Caroli Sigonii, Historiarum de Regno Italiae, Andreas Wechel (Herederos de, (Frankfurt am Main)), Claude de Marne ((Frankfurt am Main)) - 1591, Liber XX, p. 107

Wurde angeblich von 1000 Jahren verschüttete Pompeji in 1271 von den ausgebrochenen Häftlingen geplündert und heimgesucht?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Pompeji - nicht der letzte Tag 18 Jun 2011 20:56 #78

Geographiae commentaria von Dominicus Marius Niger, Strabo, Hieronymus Gemusaeus, Laurentius Corvinus (ca. 1557 г.)


ipse fluvius ex Apaenini Sarno monte originem ducit, iuxtaque oppidum Sarni in radicibus montis situm, primo cum magno murmure per saxa defluit, mox in palude ampla definit, quae graves incolis nebulas toto anno emittunt, demum coactus Vesevis rupibus in alveum redit, Pompeianum sub Vesevo monte agrum rigans, latitudine exigua, profunditare vero tanta ut neques pediti, neque equiti sit transmeabilis ad locum Anuntiatae proximum ubi olim Pompeios urbem fuisse in mare influit, qui fluvius nunc Scafatus dicitur a scaphis quae ibi tenentur viatoribus in agrum Nucerinum transcendis, nam proxima ad quatuor mil. pass. est urbs Nuceria.

books.google.de/books?id=nm1EAAAAcA...peianum&f=false

Könnte jemand bitte den Abschnitt genau übersetzen? Vor allem den Ausdruck:

ad locum Anuntiatae proximum ubi olim Pompeios urbem fuisse

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Pompeji - nicht der letzte Tag 18 Jun 2011 21:30 #79

"Bei einem (oder: dem) Ort, der ganz nahe bei Torre Annunziata liegt, wo einst die Stadt Pompeji gewesen ist."

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Pompeji - nicht der letzte Tag 18 Jun 2011 23:10 #80

Allrych schrieb:

Torre Annunziata


Ich würde "Torre" noch klammern: also (Torre) Annunziata.
Deutung: Nach dem Desaster blieb dann halt nur noch ein "Torre" übrig... wie so oft!
Vielleicht kann man das irgendwann noch genauer zuordnen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3