Geschichtsunterricht an Schulen gestrichen

Mehr
26 Okt. 2014 15:43 - 26 Okt. 2014 15:46 #9591 von Ingwer
In Berlin (der Hauptstadt) wird Geschichtsunterricht an Schulen gestrichen.
So die Botschaft.

Weiterlesen

www.berliner-kurier.de/kiez-stadt/bestse...169128,28848372.html

Link einfügen geht nicht, trotz mehrmaliger Versuche

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Okt. 2014 16:32 #9592 von Heinrich77
Oder hier

Dann müssen sich die Schüler wenigstens nicht mehr soviel "Christus" anhören.
"Christus" ist die am häufigsten genannte Figur in der staatlichen Geschichtsvermittlung.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Okt. 2014 17:25 #9593 von Tuisto
Migration, Islam, Mohammed und Salafismus klingen irgendwie auch viel moderner.
Sie sind so modern, sie modern schon.

Zugegeben: Das heutige Christentum hat im Vergleich zum Islam nichts mehr zu bieten. Weder Folter noch Vergewaltigung, auch Halsabschneiden ist nicht mehr en vogue. Das Judentum ist nicht besser: Keine lustigen Steinigungen mehr. Vor nicht all zu langer Zeit war ich mal in einer schönen alten Kirche in der Nähe der Loreley, die war noch richtig voll mit alten Folterbildern von sogenannten "Heiligen".

Immerhin hat man in Berlin erkannt, dass die Chronologie in der Geschichte so oder so vor lauter Schmu stinkt. Da verzichtet man besser gleich ganz darauf.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Besucher
  • Besucher
29 Okt. 2014 10:08 #9594 von
Das ist echt makkaronistischer Pastazismus.
Die Geschichtsunterrichts-Wegrationalisierung
wie die Geschichts- und Chronologiekritik.
Nur dass die Historiker von terra denunziata
mit ihrem historisch-dialektischen Makkaronismus
nicht fähig waren, die Chronologie als fake zu knacken,
das beschämt mich als Makkaronistin bis heute.
Dabei hätte es doch nur der genaueren Betrachtung
des Inhalts einer echten Buchstabennudelsuppe bedurft,
insbesondere natürlich der darin enthaltenen Zahlen
(47-48-49, usw.)
Die Salafisten dagegen sind gerissen:
sie nehmen natürlich Fadennudeln und lesen die
Schlingen als arabische Schrift:
mit etwas Geschick findet sich der ganze Koran.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Okt. 2014 20:54 #9595 von Tuisto
Nudeldoris, Du tust immer so küchenfrisch neapolitanisch, was Dir überhaupt nicht ansteht!

Frisches Wasser, Meersalz und biologischer Hartweizengrieß, woraus die Italiener ihre Pasta machen,
sind die Zutaten, mit denen unter den Historikern ausschließlich wir CGK´ler kochen.

Schließlich vertreten wir in Analogie zur Pasta eine junge, frische, evidenzorientie Chronologie.

Abgestandenes Wasser schmeckt labbrig, altes und feuchtes Mehl schimmlig und alte Eier riechen stinkig und faulig.

Ich bin mir ziemlich sicher, das sind die längst abgelaufenen Billig-Zutaten, woraus Du gemacht bist, Nudeldoris.

Es sind die gleichen Stoffe, die in Euren muffigen Chronologien und faulen Historien eingebaut sind.

Wer isst schon solche Nudeln, Doris, hmm?

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.314 Sekunden
Powered by Kunena Forum