Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA:

Aw: Das grosse Geschichts-Spektakel 11 Jul 2012 12:08 #31

So ist das eben Berlinersalon... mit dem Forschen. Es geht um forsche objektive Betrachtung. Dein subjektiver Einheitsbrei, mag objetive Grundzüge beinhalten. Doch schließt leider viel zu viele Werte als Möglichkeit aus. Geschmacklos... also etwas was keinem Geschmack inne wohnt. Oder anders gesagt, etwas was sich deinem Wissen entzieht (abgeschmackt). Du es somit nicht wirklich zuordnen kannst.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von hyfrie.

Aw: Das grosse Geschichts-Spektakel 11 Jul 2012 12:21 #32

du scheinst nicht nur zum forschen ungeeignet

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Das grosse Geschichts-Spektakel 11 Jul 2012 12:41 #33

Dem bin ich mir bewusst... alles nur Schein auf dieser Erde ;o )

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Aw: Re:Aw: Re:Aw: Das grosse Geschichts-Spektakel 11 Jul 2012 12:56 #34

berlinersalon wrote:

Datierungssosse - kabalistisch abgeschmackt


Auf jeden Fall aber real - Im Gegesatz zu Dir, Du pseudokluges Berliner Sumpfgewässerchen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Das grosse Geschichts-Spektakel 11 Jul 2012 13:15 #35

Also bitte Tuisto... nichts gegen Berliner Gewässer. Da steckt mehr Kabbalistik drin, wie es auf den ersten Blick scheint. Das kann dir bestimmt Berlinersalon auch aufzeigen. Oder?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von hyfrie.

Geschichts-Spektakel - "Goldschatz in der israelischen Kreuzfahrerfestung Arsuf entdeckt" 12 Jul 2012 10:37 #36

  • Legoland
  • Legolands Avatar
Meldung von heute Morgen:

Goldschatz in der israelischen Kreuzfahrerfestung Arsuf entdeckt

Arsuf war 1191 Schauplatz eines Kampfes zwischen dem englischen König Richard Löwenherz und den Truppen Sultan Saladins.


Der Schatz umfasse 108 Goldmünzen in einem Keramikgefäss und sei der grösste derartige Fund in Israel, so teilten gestern nationale Medien mit. Entdeckt wurde er von israelischen Ärchaologen.

Die Siedlung war im Mittelalter Teil des um 1100 gegründeten christlichen Kreuzfahrerstaates, des Königreichs von Jerusalem und wurde 1265 vom muslimischen Mameluken-Sultan Baibars I. erobert. Mauern und Festung wurden geschleift, die Bevölkerung zerstreute sich.

Auch Waffen und Geschosse gefunden

Zusammen mit den Münzen seien Waffen und Geschosse gefunden worden. Dieses Umfeld deutet laut Archäologen auf eine schwere Schlacht hin. Das Gold sei von seinem Besitzer unter einer Bodenplatte versteckt worden, offenbar in der Absicht, es später zu bergen. Die Münzen wurden teils 200 Jahre zuvor in Ägypten geprägt. Ihr Gesamtgewicht betrage rund 400 Gramm, der Wert werde auf über 80'000 Euro geschätzt.

www.tagesanzeiger.ch/kultur/diverses/Gol...deckt/story/22163359

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Geschichts-Spektakel - "Goldschatz in der israelischen Kreuzfahrerfestung Arsuf entdeckt" 12 Jul 2012 11:15 #37

Bei solchen Meldungen bleibt mir das Essen im Hals stecken:

Was ist bei dieser Meldung wichtiger: der Fund von Goldmünzen oder die Schlacht von Richard Löwenherz "1191"?

Wenn Gold gefunden wird, dann ist allergrösste Vorsicht angebracht: Seit Schliemanns "Schatz des Priamus" und seit dem goldenen Mark Aurel aus Avenches muss man annehmen, dass es sich hier um arrangierte Funde handelt.

Typisch bei dieser Notiz sind die genauen Datierungen und die Verbindung mit einer fiktiven Geschichte.

Aber die Israelis sind seit Qumran 1948 unbestrittene Weltmeister mit getürkten archäologischen Sensationen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Funde von Goldmünzen 15 Jul 2012 12:16 #38

Gold glänzt, deshalb haben es goldene Funde in sich.

Wenn aber in diesem Arsuf ägyptische Goldmünzen gefunden wurden, die angeblich "um 1200 AD" schon 200 Jahre alt waren, dann fragt man sich, für wie dumm die Archäologen das Publikum verkaufen wollen. - Vor 1000 Jahren wurden im Niltal offenbar eine Menge Gold zu Münzen geprägt. Weshalb dort und warum?

Allein indem man kritische Einwände erhebt, fällt die sensationelle archäologische Entdeckung in sich zusammen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Das grosse Geschichts-Spektakel 15 Jul 2012 18:04 #39

Solche Münzfunde sind oftmals der reinste Witz. Wenn die Münzdatierungen der Funde an einem Ort der offiziellen Geschichte entsprechen, so sagt man: Es ist ein Münzhort.

Wenn das nicht der Fall ist, also die Münzen zeitlich nach dem offiziellen Schema sehr weit auseinanderliegen, sagt man entweder
a) es müssen zwei Horte sein, da die Münzen zeitlich zu weit auseinanderliegen, oder
b) die späteren Münzen seien "Streufunde", oder
c) die nicht passenden Münzen seien "nicht identifizierbar".

Für die allermeisten alten Münzen, die gefunden wurde, ist aber nicht einmal der genaue Ort und die Art und Weise der Auffindung bekannt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Basileus.

Aw: Goldschatz in der israelischen Kreuzfahrerfestung Arsuf entdeckt 15 Jul 2012 20:19 #40

  • Legoland
  • Legolands Avatar
Es gibt auch einige wenige Bilder dieses Goldschatzes.

Eine Fotomontage:



news.discovery.com/history/zooms/gold-co...-ancient-120711.html

Und ein weiterer Link zu einem Bericht mit Bild:

www.msnbc.msn.com/id/48154827/ns/technol...cience/#.UAMJx5Ha85M

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Legoland.

Aw: Goldschatz in der israelischen Kreuzfahrerfestung Arsuf entdeckt 15 Jul 2012 20:51 #41

Grundsätzlich sollte man in alle Richtungen denken.
Solche Funde sind möglich, aber wirklich selten.

Wenn man ein Urteil fällen wollte, dann braucht man eine hochauflösende Ansicht einzelner Münzen.
Und das ist ja schon das Dilemma. Technik vorhanden, wird aber aus gutem Grunde nicht angewandt.
Welche Sprache(n) zeigen die Münzen?
Für eine so weit zurückliegende Periode waren die Grafiker wohl sehr versiert!

Die Erschaffer der Prägestöcke bzw. der Stempel waren wohl ausgemachte Künstler,
was die Ober- bzw. Unterseite der Auflage betrifft. Wie kann man auf solch gewellten,
schiefen und gebuckelten Flächen gerade Kreise schaffen?
Dies entlockt mir wohl ein Lächeln!

Den Leuten vor Ort sei dieser "Fund" gegönnt!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Goldschatz in der israelischen Kreuzfahrerfestung Arsuf entdeckt 15 Jul 2012 21:16 #42

Natürlich sollte man bei Funden in alle Richtungen denken.

Aber Hortfunde von Goldmünzen - dazu in einer solchen Zahl - sind ausserordentlich selten. Und meistens langt schon eine technologische Analyse: Haben diese Prägungen einen standardisierten Goldgehalt - meistens 22 Karat - sind das auf alt gemachte Neu-Münzen.

Richtig wird auch gesagt, dass solche Funde meistens an eine irrelevante Geschichte ("Richard Löwenherz", "Saladin") angeklebt werden. Dann ist die Fälschung zentral, wenn auch einzelne Teile echt sein mögen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der Untergang des römischen Reiches 23 Jul 2012 15:40 #43

Dieses Wochenende konnte man auf ARTE wiederum als Wiederholung ein Geschichtsspektakel über den Untergang des römischen Reiches sehen.

Dieser aus Professoren-Interviews und gestellten Szenen zusammengewürfelte Film gab sich dabei frech als "Dokumentar-Film" aus.

Wie üblich brillierte die Argumentation dabei weniger mit plausiblen Inhalten als mit genauen Jahrzahlen. - Kritikern ist schon lange aufgefallen, dass die Chronologie der Antike viel exakter ist als diejenige des Mittelalters.

Da sieht man sich besser den Hollywood-Schinken "Der Untergang des Römischen Reichs" mit Sophia Loren an.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

AW: Untergang des Römischen Reiches 03 Aug 2012 11:46 #44

  • Legoland
  • Legolands Avatar
Allrych schrieb:

Da sieht man sich besser den Hollywood-Schinken "Der Untergang des Römischen Reichs" mit Sophia Loren an.

Hier in voller Länge auf Youtube:

Einige leidlich spannende Szenen wiegen die halbherzige Mischung aus pathetischer Redseligkeit und Schlachten-Panoramen nicht auf.
-- Lexikon des Internationalen Films

Der Film befasst sich mit den Anfängen des Verfall des Römischen Reiches. Er beschreibt eine fiktive Geschichte um den erdichteten Soldaten Livius, die besonders an ihrem Ende vollkommen frei erfunden worden ist, da Kaiser Commodus in Wirklichkeit auf vollkommen andere Weise getötet wurde. Wie bei ähnlichen Produktionen haben die Macher teilweise sehr wenig Wert auf archäologisch fundierte Bekleidung und Ausstattung gelegt, was besonders bei der Ausrüstung des Militärs und den nur leicht antikisierenden Gewändern von Sophia Loren augenfällig wird. Die Lokalität, an der Marcus Aurelius verstarb, wurde in eine römische Militäranlage verlagert, die sich mitten in den Alpen befindet, obwohl der Kaiser in der Stadt Carnuntum oder Wien an der Pest verstarb.

de.wikipedia.org/wiki/Der_Untergang_des_R%C3%B6mischen_Reiches

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

AW: Untergang des Römischen Reiches 03 Aug 2012 12:25 #45

Paradox an dem Hollywood-Film über den Untergang des Römischen Reiches ist auch der dortige chronologische Ansatz:

Der Beginn des Untergangs wird dort auf die Zeit von Marcus Aurelius und Commodus gesetzt.

Nun, dies waren bereits unruhige Zeiten für das Reich. - Aber bis zum endgültigen Untergsng ("476 AD") dauerte es immerhin noch drei Jahrhunderte.

Und wenn man Edward Gibbon nimmt, so verlängerte sich mit dem Byzantinischen Reich der endgültige Untergang Roms um volle 1000 Jahre.

Aber in der offiziellen Geschichte spielen 1000 Jahre mehr oder weniger überhaupt keine Rolle.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

AW: Untergang des Römischen Reiches 03 Aug 2012 12:53 #46

Tausend - röm:"M" für man. Geht man zum Wort "Tausend" selbst zurück,
kennt man die Lösung!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

AW: Untergang des Römischen Reiches 03 Aug 2012 13:25 #47

  • Legoland
  • Legolands Avatar
Allrych schrieb:

Paradox an dem Hollywood-Film über den Untergang des Römischen Reiches ist auch der dortige chronologische Ansatz

Die Film-Industrie, vor allem Hollywood
mit seinen internationalen Ablegern in Vergangenheit und Gegenwart
(der besagte Film wurde in Spanien produziert)
diente seit den Anfängen des Films dazu,
das Geschichtsbild der Massen zu beeinflussen
durch mehr oder weniger aufwändig gestaltete Epen
wie den hier gezeigten.

Interessant ist, dass es relativ wenige Hintermänner gab,
die das Filmwesen finanzierten und somit steuerten.

Die lärmigen Filmstars und prassenden Produzenten haben überwiegend
einen jüdischen Hintergrund und somit ist auch von einer adäquaten
Vorbildung gegenüber den Gojim auszugehen.

Samuel Bronston - der notorische Geschichtsfälscher - produzierte den Film
"The Fall of the Roman Empire"; Bronston ( Шмил (Самуил) Бронштейн, Schmul (Samuil) Bronschtein)
war ein Neffe Trotzkis.

Link: de.wikipedia.org/wiki/Samuel_Bronston

Der Regisseur war der Amerikaner Anthony Mann (Emil Anton Bundsmann; die Mutter eine geborene Weichselbaum).

usw. usw.

Bronston ist verantwortlich für zahlreiche filmische Geschichtsfälschungen über:
- die amerikanische Revolution
- den Boxeraufstand
- Spanien im Kampf gegen die Mauren
- Jesus
- das Römisches Reich

Ein heute kaum noch bekannter Name, Felix Dahn (1834-1912), war gewissermassen als
Romancier historischer Stoffe vielschaffend und zu lebzeiten höchst erfolgreich unterwegs.

de.wikipedia.org/wiki/Felix_Dahn

Dahn verfasste u. a. das Werk "Ein Kampf um Rom",
von Robert Siodmak als Film mit sogenannter Starbesetzung
in damals üblicher monumentaler Aufmachung inszeniert.

de.wikipedia.org/wiki/Ein_Kampf_um_Rom
de.wikipedia.org/wiki/Kampf_um_Rom
de.wikipedia.org/wiki/Robert_Siodmak

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

AW: Untergang des Römischen Reiches 03 Aug 2012 19:25 #48

Ich wusste gar nicht, dass die Deutschen 1968 den Roman von Felix Dahn Ein Kampf um Rom verfilmt haben.

Dahn selbst fusst auf dem Ostgotenkrieg des "byzantinischen" Autors "Prokop von Caesarea".

Wer steckt wohl hinter diesem Prokop?

Aber einmal mehr bestätigt sich: Unser Geschichtsbild beruht auf pseudohistorischen Erzählungen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der Untergang des Römischen Reiches 04 Aug 2012 12:08 #49

Man muss sich den Film-Trailer, den "Legoland" hineingestellt hat, einmal ansehen. Da sieht man, wie Geschichte gefälscht, verfälscht und ausgeschmückt wird.

Analytisch gesehen beruht Felix Dahn's Ein Kaumpf um Rom auf Prokops Gotenkrieg. - Doch dieser ist - wie schon Fomenko festgestellt hat - eine der vier Hauptvarianten des Trojanischen Kriegs.

Sowohl Romanschreiber wie Filmemacher handeln also immer die gleiche Geschichte ab.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Geschichtsspektakel am TV: Schliemann - Das Gold der Kelten 05 Aug 2012 14:30 #50

Besonders im Sommerloch scheinen die TV-Anstalten gerne Geschichtsspektakel zum Besten zu geben:

Heute lief über 3 SAT eine bereits vor 7 Jahren ausgestrahlte Sendund betitelt: Schliemann - Das Gold der Kelten.

Schon der Titel deutet das Reisserische an, mit dem der Inhalt und Kommentar vollgestopft ist:

Den Namen Schliemann kennt jeder. - Also kann man gleich eine Verbindung zum Gold der Kelten machen.

Dann werden der Reihe nach die grossen Goldfunde präsentiert: Der Fürst von Glauberg - die goldenen Ringe von Erstfeld - Die Fürstin von Vix, usw.

Wie üblich in solchen Elaboraten fehlt dort eines völlig: eine kritische Haltung gegenüber solchen Funden.

Das habe ich bereits vor 12 Jahren festgestellt, als ich die berühmte goldene Büste des Mark Aurel aus Avenches untersuchte:

www.dillum.ch/html/mark_aurel_avenches.htm

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Geschichtsspektakel am TV 07 Aug 2012 13:28 #51

  • Legoland
  • Legolands Avatar
Vorsicht: Hinterhalt!

Filme wirken - und das ist ihre hauptsächliche und völlig beabsichtigte Funktion - auf das Unterbewusstsein.
Das Spektakel - vielmehr auf auditiver (mit all dem ausgeklügeltem Sounddesign, Montage etc.)
als auf visueller Ebene - ist dabei für die Manipulation von besonderer Wichtigkeit.

Ich mache seit langem einen Bogen um solche Sendungen,
seien es solche auf Arte, 3sat oder sonstwo.

In der Zeit, in der man sich solche Beiträge ansieht und/oder anhört,
gewänne man duch die Lektüre einer kompakten Schrift wesentlich mehr Informationen,
würde emotional nicht manipuliert und könnte somit frei von durch Bildern erzeugten Vorurteilen den Stoff bearbeiten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Legoland.

Aw: Geschichtsspektakel am TV 07 Aug 2012 13:40 #52

lego

Lektüre einer kompakten Schrift

manipuliert wird in allen medien & in allen lebenslagen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Geschichtsspektakel am TV 08 Aug 2012 06:19 #53

  • Legoland
  • Legolands Avatar
berlinersalon schrieb:

manipuliert wird in allen medien & in allen lebenslagen

Das ist richtig.
Der Manipulation durch gedruckte Medien kann man sich aber einfacher entziehen als durch Film/TV.
Die manipulativen Nachwirkungen sind dort wesentlich milder.

Mit Musik(Sound) und Gesang beispielsweise ist die Gehirnwäsche besonders effektiv zu erreichen (vgl. Hypnose).
Damit gelangt der Manipulator in Bewusstseinstiefen, die man mit dem gedruckten Wort nicht erreichen kann.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Geschichtsspektakel am TV 08 Aug 2012 08:13 #54

besonders effektiv

ich halte das gedruckte wort für bedeutend verführerischer
siehe unter anderem die quasireligiöse abhängigkeit von schmaler geheimratskost
oder zb. das nahezu ergebnisfreie endlose nostradamusgegreine

das bild oder bilderfolgen haben mehr relativierungspotential
da sie mehrere erkenntnisebenen ansprechen

deine verdächtigungen
gegenüber musik und gesang sind mir unverständlich
denn hier scheidet sich die spreu vom weizen wie von selbst

ein dummkopf
ist allerdings auf kritische führung angewiesen
ansonsten landet er zb. geradewegs in eirfyhs fanclub ;o)
wo man davon ausgeht daß denken = erkenntnis

natürlich ohne alle materialanalysen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Aw: Geschichtsspektakel am TV 08 Aug 2012 09:02 #55

ich halte das gedruckte wort für bedeutend verführerischer
siehe unter anderem die quasireligiöse abhängigkeit von schmaler geheimratskost
oder zb. das nahezu ergebnisfreie endlose nostradamusgegreine


Bist gerade mal wieder dabei, Deine stinkende Scheiße ergebnisoffen zu unteruchen?
Steck tief Deinen Rüssel rein, damit Du auch was findest, z.B. die dumme Bohne, die Du gestern verschluckt hast.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Re:Aw: Geschichtsspektakel am TV 08 Aug 2012 09:24 #56

& wehe
du fährst einem schriftkundigen
in seine ansammlungen loser blätter
dann geht der spektakel erst richtig los

allerdings in schon gewohnter künstlicher erregung

volker - du kleiner papiertiger

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Geschichtsspektakel 08 Aug 2012 10:16 #57

"Tuisto" ist der grösste Pseudo-Geschichtsspektakel!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Geschichtsspektakel 08 Aug 2012 10:42 #58

Das sagt ausgerechnet der, der in der Gülle der Rheinlager schon 1945 ersoffen ist.
Da beginnt und endet nämlich seine Geschichte.
Zum Glück wurde es verboten, diese Knochen auszubuddeln.
Da darf auch kein Lamm spazieren und kein Wolf buddeln gehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Geschichtsspektakel am TV 08 Aug 2012 11:11 #59

  • Legoland
  • Legolands Avatar
berlinersalon schrieb:

deine verdächtigungen
gegenüber musik und gesang sind mir unverständlich
denn hier scheidet sich die spreu vom weizen wie von selbst

Das sind keine Verdächtigungen.

Eine im Netz publizierte Diplomarbeit mit einem Versuch,
sich dem Thema wissenschaftlich zu nähern:
Das Unbewusste und der Klang. Psychoanalyse und experimentelle Geräuschmusik
Diplomarbeit, vorgelegt von Stefan Knappe, Bremen 2004:
www.dronerecords.de/download/Das%20Unbew...nd%20der%20Klang.pdf

Zitat auf Seite 88[!]

Also: je einfacher, wohl-strukturierter und harmonischer Musik ist, desto eher wird sich der
Hörer darauf einlassen können (sie ist quasi „ungefährlicher“). Gleichzeitig vermindert sich
aber das Potenzial dieser Musik, in tiefe und unbewusste Schichten eindringen zu können. Die
experimentelle Geräuschmusik, die sich durch Abwesenheit von haltenden Strukturen und
chaotischen, atonalen und nicht-vorhersagbaren Ereignissen auszeichnet, wird entsprechend
höhere Gegenübertragungswiderstände auslösen, aber auch größere Tiefenwirkung entfalten
können. Hier wird ein Faktor ersichtlich, der mitbegründen könnte, warum es nur wenige
Hörer dieser „schwierigen“ Musik gibt, diese Hörer aber von besonders tiefer Wirkung und
existentiell wichtiger Bedeutung der Musik berichten, und dieses Hören für sie z.T. sogar den
Charakter von Grenz- und Gipfelerfahrungen („peak experiences“, vgl. Maslow, 1973)
einnimmt. Mureck spricht in diesem Zusammenhang von der experimentellen Geräuschmusik
als „Übergangsmusik“ – als „musique des passages“ also, analog zu den „rites des passages“
der Naturvölker (Mureck, 1990, S.143).

Pauschalisiert gesagt, die Musik, wie sie durch die westliche Welt verbreitet wird,
sollte man sich nicht anhören.

Schon gar nicht zusammen mit Bildern.

Beispiel "Werbung"
(analog anwendbar auf alle übrigen audiovisuellen Medienprodukte):

"Musik [auch Klang(-Teppich), Anm. von "Legoland"] vermittelt, manipuliert Emotionen;
das wissen wir alle aus dem Film", sagt Wilbert Hirsch. Die Kunst liege darin, exakt die Gefühle
zu kitzeln, die mit der Marke assoziiert werden sollen. Bei Audi etwa, wo man den Ringen schon
1994 ein akustisches Signet beigegeben hat, zielt man mit satten Bässen in die Bauchgegend.
"Der doppelte Herzschlag transportiert Menschlichkeit", erklärt die Leiterin Werbung des Autobauers,
Jagoda Becic, "die DNA unserer Marke".
www.sueddeutsche.de/wirtschaft/2.220/auf...bewusstsein-1.811230


Einige Kino-/TV-Beispiele mit "Geschichtsspektakeln",
wo man gesondert auf die Tonspur und Bildmontage achte:

"300" ist eine US-amerikanische Comicverfilmung aus dem Jahr 2007.
Der Film basiert auf dem gleichnamigen Comicroman von Frank Miller aus dem Jahre 1998.

Von den historischen Ereignissen berichtet Herodot im 7. Buch seiner Historien.

Der Film versucht, den Comic von Frank Miller ästhetisch genau für das Medium Film umzusetzen.
Ein Versuch, historische Genauigkeit zu erzielen, hätte diese Grundidee zerstört, da sich Frank
Miller selbst nicht sonderlich um historische Genauigkeit bemühte, sondern vor allem ästhetische
Maßstäbe anlegte.[16] Dementsprechend ist es müßig, einen Abgleich des Films mit den Erkenntnissen
der Geschichtswissenschaft, Historiographie und Archäologie zu versuchen – am deutlichsten lässt
sich dies im Auftreten von phantasievollen Monstern auf der Seite der persischen Armee erkennen.

verschiedene Wiki-Zitate: de.wikipedia.org/wiki/300_(Film)


(Enemy at the Gates, D/F/I/GB/USA/IRL 2001)
de.wikipedia.org/wiki/Enemy_at_the_Gates


(Enemy at the Gates)


(Cabiria, I 1914; Beginn des Hauptfilms 2:50 Min.)


(Cabiria mit anderer Musik)


(Ohm Krüger, D 1941)


(Masada, USA 1981, Teil 1)

Mit einem Produktionsetat von 20 Millionen US-Dollarn wurde die Miniserie an
Originalschauplätzen in Israel gedreht. Entstand das Lager der Römer noch am Originalstandort,
musste ein Berg, knapp eineinhalb Kilometer vom historischen Masada entfernt, als Film-Masada
adaptiert werden. Der Grund war der, dass schon zu Beginn der 1980er Jahre die Felsenfestung ein
Tourismusmagnet war und es daher unmöglich war, den Originalschauplatz für die Zeit der Dreharbeiten
zu sperren. 500 Statisten wurden verpflichtet, darunter neben Einheimischen auch Universitätsstudenten
oder selbst freiwillige Touristen. Hinter der Kamera arbeiteten bis zu 300 Personen.
Masada von OstenDie Rampe selbst, die im Film zu sehen ist, wurde durch 20 Pionierkorps der
Israelischen Armee errichtet und wog über 110 Tonnen. de.wikipedia.org/wiki/Masada_(Film)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Legoland.

Aw: Geschichtsspektakel am TV 08 Aug 2012 11:35 #60

habe den eindruck
du hast angst vor dem leben
schließlich beeinflußt uns jeder augenaufschlag
jeder atemzug & jedes vogelgezwitscher

befürchtest du
nur noch cola zu trinken und audi zu fahren
oder in salzwüsten oder hollywoodschinken zu versauern

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Powered by Kunena Forum