Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: 2018

2018 02 Dez 2018 15:21 #11650

"Westliche Männer haben westlichen Frauen die Willensfreiheit und die Wahl in der Gemeinschaft gegeben. Und westliche Frauen wählen gerade jetzt, wer ihnen diese wieder nimmt."

Das sehe ich schon seit Jahren so und seit Herbst 2015 wurde es zur Gewissheit.

Obwohl ich nicht an irgendwelche prophetischen Gaben von Nostradamus glaube, sondern der gut gesicherten These anhänge, dass er vergangene Geschichten und Histörchen nach den damals angenommenen Gesetzen der sich abwechselnden und interagierenden Regierungszeiten der septem secundeis in die Zukunft konstruierte, muss ich ihm im Hinblick auf seine Aussagen zum Islam unumwunden recht geben.

Es ist gewissermaßen das 3. Weltkriegsszenario:
Verrat des Matriarchats zur unbewussten Wiederherstellung des Patriarchats. Wer gewinnt in Europa?
Meines Erachtens die östlichen Staaten, mit ihrer guten Mischung aus den dort lebenden, momentan noch wesentlich geringer feminiserten Slawen und Germanen als im alten Westen. Aber Westen bedeutet ja eh Untergang: Avanti Amenti.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.

2018 02 Dez 2018 21:12 #11651

Tuisto schrieb: "Westliche Männer haben westlichen Frauen die Willensfreiheit ...gegeben.
Und westliche Frauen wählen gerade jetzt, wer ihnen diese wieder nimmt."
Das sehe ich schon seit Jahren so


Genau genommen war das schon bei den Nibelungen so:
Brunhild meinte ja: "lieber die Kebse des Königs
als die Frau eines gemeinen Mannes."
Und Kriemhild köpfte Hagen gnadenlos.

Man betrachte mal dieses Bild hier (von 1974) genauer:
www.deutsche-digitale-bibliothek.de/item...7SJEFFWREP4SUH2OSWGM
Unter den "Brüdern" ist kein Normal-Bio-Deutscher zu sehen,
nur lauter bunte. Nun, das Bild hing lange in der Rostocker Kunsthalle.

In der Imkerei hat man schon vor längerer Zeit
die bunte Kunstrasse "Buckfast" eingeführt -
erfunden und gemixt von einem "Bruder Adam".

Auch wir Europäer sollen ja zu einer "Kunstrasse" umgezüchtet werden
und wenn ich die Anzeigen richtig wichte,
in denen die Väter deutscher Alleinerziehender Mütter gesucht werden,
bevorzugen diese Damen die fremden Gene.
Dazu brauchen sie natürlich mehr Unterstützung vom Staat,
sprich von den verschmähten Einheimischen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

2018 03 Dez 2018 08:39 #11653

Tuisto schrieb: Grad mal so en passant aus Österreich:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

2018 03 Dez 2018 11:47 #11654

Heute eher nah als weit
und real statt fiktional

Gab es in der Ex-DDR eigentlich Komponisten, die arabische Musik schrieben oder arabische Klänge und Gejammer-Melodien in ihre Kompositionen einbauten? Beispielsweise im Schlager oder in klassischen Kompositionen?

Übrigens entstand das Lied der EAV noch vor der Wende.
Wurde es drüben gespielt?

www.susanne-kandt-horn.de/wp-content/upl.../07/skh_charitas.jpg



Ja, auch eine dieser durchgeknallten Künstlerinnen.
Kennt jemand ein Bild, wo eine Schwarze aus Afrika ein weißes Baby hält?

Ihr Stil erinnert übrigens sehr an den Stil von Leo Tanguma, des Malers der apokalyptischen Bilder im Denver Airport.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.

2018 03 Dez 2018 12:41 #11655

Gab es in der Ex-DDR eigentlich Komponisten, die arabische Musik schrieben oder arabische Klänge und Gejammer-Melodien in ihre Kompositionen einbauten? Beispielsweise im Schlager oder in klassischen Kompositionen?

Nicht dass ich wüsste.
Allerdings gab es dies hier:

Das war teilweise Traummusik...

Übrigens entstand das Lied der EAV noch vor der Wende.
Wurde es drüben gespielt?


EAV kannte man natürlich, doch Fata Morgana habe ich gestern zum ersten Mal gehört.
Was aber gar nichts beweist, bin ein Musikmuffel.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

2018 03 Dez 2018 16:03 #11658

So was war selbst Stalin zu fett:
de.wikipedia.org/wiki/Pawel_Trofimowitsch_Morosow

Erinnert aber an das Pol Pot-Regime.
("Wer nicht oder zu spät denunziert, hat sich schon selbst denunziert.")

Das fing auch als Kunstprojekt im Hinterzimmer eines Pariser Salons an.

Der Hintergrund der Soko Chemnitz ist aber real:
Irgendwie muss das Überangebot an notgeilen Jungmännern reduziert werden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von prusak2.

2018 03 Dez 2018 22:06 #11659

Ich sag´s ja, es wird von Tag zu Tag schlimmer.

Wie kann es sein, dass diese Denunzianten nicht sofort verhaftet werden?
Weil sie offensichtlich vom Staat selbst bezaht werden!

Es existiert kein verlässliches Rechstsystem mehr in Deutschland.
Wir haben nur noch ein reines Sanktionssystem gegen die Bürger, die den Laden noch am Laufen halten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.

2018 04 Dez 2018 12:24 #11662

Beeilt Euch Leute: Kauft Datschen!
Es ist wieder soweit!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.

2018 05 Dez 2018 17:42 #11663

Ein aufhellender Beitrag!

www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=476539

Kleiner Auszug, passend zu dem gerade erwähnten Tübingen:

"Und Boris Palmer, Bürgermeister von Tübingen und Vorzeigerealo der Grünen, macht sich inzwischen zum Verteidiger der süddeutschen Idylle gegen das Shit hole Berlin, wo er als kultursensibler Grüner so gar nicht zurecht käme. Tja, Multikulti ist nunmal nichts für Weicheier! Und auch mit Tübingens schöner alter Welt ist es vorerst vorbei. Wie bestellt so geliefert! Doch seine Botschaft in Bezug auf die Reichshauptstadt gibt uns die berechtigte Hoffnung, dass sich nun auch die Grünen immer schneller innerparteilich im Streit um die einzig wahren Idyllen in Deutschland zerlegen werden."

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kein Weg zurück 14 Dez 2018 15:51 #11688

Tuisto schrieb: Ja, auch eine dieser durchgeknallten Künstlerinnen.


Vor gut 30 Jahren, noch in der guten alten Zone hinter den Mauern,
hat mir mal eine Dame, die es wissen musste, erklärt:
"Wer - als Frau - mal einen Schwarzen hatte,
will nie wieder einen Weißen oder gar einen Asiaten."

Da muss der weiße Mann durch, denn die Damenwelt
regiert ja Deutschland, England usw. und kommandiert die Generäle.
Vielleicht ist ja doch das Blonde mit dem Blöden kombiniert?
Blöd für uns alte Säcke.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kein Weg zurück 15 Dez 2018 09:32 #11693

Ich war am Donnerstag-Abend auf einer exklusiven Weihnachtsfeier in München im Hugo´s.
Da kann man das ganze Elend der Blondinen mit ihren schwarzen Body-Buildern live erleben.

www.in-muenchen.de/nightlife/zehn-jahre-...uenchen-8522377.html

Bin gespannt, wann die Blackies ihren Angebeteten Waschmaschinen bauen, Autos,Trockner, Föns, Highheels, Netzstrümpfe und was es sonst noch so alles gibt, was Frauen unbedingt benötigen.
Natürlich nicht in ihrer Fantasie, da sind sie lieber im Baströckchen im Wigwam und werden ordentlich durchgeknetet.
Die große Freiheit sozusagen...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.

Kein Weg zurück 22 Dez 2018 21:05 #11738

Der Hellsichtige Franz Werfel oder Mattusek kürzlich in Prag:

Da bittet mich Alexandra, ein Zitat vorzulesen, das sie in meinem letzten Buch entdeckt hat und das die ganze Malaise womöglich illustriert.

Es stammt von Franz Werfel, einem Prager Schriftsteller. Werfel schrieb in seinem nachgelassenen dystopischen Roman Stern der Ungeborenen, den er 1945 kurz nach Kriegsende, zwei Tage vor seinem Tod fertigstellte:

»Zwischen Weltkrieg II und Weltkrieg III drängten sich die Deutschen an die Spitze der Humanität und Allgüte. Und sie nahmen das, was sie unter Humanität und Güte verstanden, äußerst ernst. Sie hatten doch seit Jahrhunderten danach gelechzt, beliebt zu sein. Und Humanität schien ihnen jetzt der bessere Weg zu diesem Ziel. Sie fanden diesen Weg sogar weit bequemer als Heroismus und Rassenwahn.«

Ich lese langsam, damit die Dolmetscherin mitkommt. Atemlose Stille. Der deutsche moralische Imperialismus. Die Kanzlerin meinte jetzt in Marrakesch, es gehe ihr darum, »den Planeten zu retten«. Der Einsatz hat sich erhöht. Schon Kohl wollte Europa, aber erst Merkel die ganze Welt.

Schließlich Schlussbeifall nach dem Motto: Wir Prager waren schon immer hellsichtiger.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.

Kein Weg zurück 22 Dez 2018 21:42 #11739

Zwischen Weltkrieg II und Weltkrieg III drängten sich die Deutschen an die Spitze der Humanität und Allgüte.
Und sie nahmen das, was sie unter Humanität und Güte verstanden, äußerst ernst.

Die Deutschen drängen überhaupt nicht! Es wurde ihnen aufgedrängt und von oben verordnet!

Die deutschen "Qualitätsmedien" propagieren dies in Fortsetzung mitteldeutscher Tradition fast ohne Unterbrechung.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kein Weg zurück 23 Dez 2018 10:48 #11747

Wohl dem Manne, dem ein blühend Vaterland das Herz erfreut und stärkt!
Mir ist, als würd ich in den Sumpf geworfen, als schlüge man den Sargdeckel über mir zu,
wenn einer an das meinige mich mahnt.
Und siehe, mein Bellarmin! wenn manchmal mir so ein Wort entfuhr,
wohl auch im Zorne mir eine Träne ins Auge trat,
so kamen dann die weisen Herren, die unter euch Deutschen so gerne spuken,
die Elenden, denen ein leidend Gemüt so gerade recht ist, ihre Sprüche anzubringen,
die taten dann sich gütlich, ließen sich beigehn, mir zu sagen:
klage nicht, handle!


Na, wie auch immer: ich verabschiede mich für länger
und wenn ich je wiederkomme, dann nicht als "zweiter Preuße".

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kein Weg zurück 23 Dez 2018 14:23 #11751

Da wir das alles als Hobby betreiben, quasi just for fun, und man seinem Hobby schwerlich entfliehen kann, halte ich einen Abschied für ganz und gar unnötig.
Die Spaßverderber aus der Schweiz sind doch nichts als Luftnummern.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kein Weg zurück 23 Dez 2018 14:42 #11752

Na, noch diesen Nachsatz:
ich mag Euch eigentlich alle hier (klingt wie ein Zitat von Erich Mielke, nicht wahr?):
die Schweizer, Ingo wie und den Jesuskonstrukteur,
dessen Endlos-Serie so mit das Spannendste ist, was ich mir denken kann.

Aber wie der Preuße so ist: in Wahrheit will er immer nur weg, er ist der Fremde,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kein Weg zurück 23 Dez 2018 17:01 #11753

Abschied ist meist etwas wehmütig. Man hatte sich gerade wieder daran gewöhnt, von "prusak2" zu lesen. Ich werde seine Beiträge vermissen!

[und wenn ich je wiederkomme, dann nicht als "zweiter Preuße".][/quote]
Hoffentlich bald!

Geschichtskritik als solches kann man schwerlich neutral betreiben. Denn man betrachtet immer politische Gebilde!!

Die Deutschen als solche gibt es eigentlich nicht. Deutschland ist und bleibt ein Flickenteppich.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kein Weg zurück 23 Dez 2018 18:32 #11754

Ingwer schrieb: Die Deutschen als solche gibt es eigentlich nicht. Deutschland ist und bleibt ein Flickenteppich.


Wir sind uns doch hoffentlich einig, dass Gelbe, Schwarze und Rote keine Deutschen sind.
Die italienischen und französischen Schweizer auch nicht.
Was bleibt dann noch?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kein Weg zurück 23 Dez 2018 21:48 #11755

"Was bleibt dann noch?"

Was dann noch bleibt?! Die Deutschschweizer! Bezüglich Mentalität deutscher als alle Deutschen (wie mir ein Deutscher vor 20 Jahren beschied).

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kein Weg zurück 23 Dez 2018 22:19 #11757

Gott sei Dank!
Mir wurde nämlich mal eingeredet, Ihr Deutschschweizer wäret eigentlich Schweden.
Welch glückliche Ent-Täuschung!

Verbleibt nur noch Ingwer.
Lieber Ingwer, ich hoffe Du hast den gelben Schein!?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kein Weg zurück 27 Dez 2018 18:23 #11794

2018 geht in 2019 über.
Deshalb stelle ich diesen Text ein, der die Dinge um uns herum etwas anders beleuchtet-

www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=478167

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

2018 29 Dez 2018 01:10 #11812



Dieses Jahr wird es knapp.

Wenn nicht bald eine Katastrophe passiert, dann wird das dieses Jahr nichts mehr mit dem Weltuntergang!

Wann ist denn der Ausweichtermin für den Weltuntergang?




"Die wohlstrukturierte Geschichte"
www.HistoryHacking.de
www.NaziTerror.de

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Basileus.

2018 29 Dez 2018 09:51 #11813

Es geht nicht um den Weltuntergang, sondern um das immer klarer werdende Auftreten des von unseren Vorfahren so benamten "Antichristen", der sich nunmehr klar in der islamischen Massenimmigration zeigt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.

2018 30 Dez 2018 18:11 #11838

Ach so, da bin ich aber beruhigt!

Ich dachte schon, ich müsste mir noch kurz vor Jahresende einen größeren Vorrat an Dosenbier anlegen, um den von Kabbalisten vorausgesagten Weltuntergang zu überleben.




"Die wohlstrukturierte Geschichte"
www.HistoryHacking.de
www.NaziTerror.de

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

2018 30 Dez 2018 19:16 #11841

Vor den Kabbalisten muss Du keine Angst haben.
Aber vor den Nazis!
Das sind bekanntlich die Halsabschneider, im Gegensatz zu den friedlichen und friedliebenden Islamisten.
Die in den letzten Jahren abgeschnittenen Köpfe der Weiber, Gegner und Andersdenkenden können beredt Zeugnis davon ablegen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.
  • Seite:
  • 1
  • 2