Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Deutschland - das schizophrene Land

Deutschland - das schizophrene Land 10 Jun 2016 20:17 #11074

Deutschland ist seit einigen Jahrzehnten ein total (in Anlehnung an J.Goebbels) schizophrenes Land.

Bis Mitte der 1960er war alles klar: Deutschland war Naziland, sowohl in der Politik als auch in der Gesellschaft.

Dann begann die tiefe Psychose, die Deutschland zwangsläufig zerstören wird.

Seit spätestens den 1990er Jahren ist Deutschland schizophren:
1) Die Gesellschaft ist bis in die Gegenwart (heute) weitgehend nationalsozialistisch geprägt, insbesondere der Westen.
Im Osten sind rechtsextemistische Ansichten Außenseiterpositionen, so daß die Presse sich darauf stürzt.
Im Westen ist der Rechtsextremismus in der Mitte der Gesellschaft verankert, so daß die Presse schweigt.

2) Die Politik hat dagegen dazugelernt und ist dem westlichen und nicht mehr dem nationalsozialistischen Wertesystem verpflichtet.
Die deutsche Politikerkaste ist heute weitgehend links ausgerichtet und steht damit im Gegensatz zu den Ansichten des deutschen Volkes.

3) Es wird immer schlimmer. In der deutschen Gesellschaft haben Ossis (Einwohner der sogenannten neuen Bundesländer)
nichts zu sagen. In der Politik dagegen sind die beiden höchsten Ämter mit Ossis besetzt: Bundeskanzler und Bundespräsident.
Dies ist Ausdruck der fast vor dem Kollaps (oder Koller, der in die Gummizelle führt) stehenden Schizophrenie Deutschlands.

Ich habe dazu eine empirische Studie durchgeführt, welche beweist:
Die Mechanismen, die Anfang der 1930er zum Sieg der Nazis führten, wirken noch in der heutigen deutschen Gesellschaft:
D.h. ein paar Idioten streuen Gerüchte und die (alten) "Leute" verbreiten es als "Wahrheit" im ganzen Land.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Deutschland - das schizophrene Land 08 Jul 2016 19:53 #11101

In der Frankfurter und in der Hannoveraner Innenstadt (und wahrscheinlich auch in anderen deutschen Großstädten)
herrschen mittlerweile ähnliche Zustände wie in Plattenbausiedlungen in der brandenburgischen Provinz:
Ein Mob aus deutschen Rechtsradikalen hat die Meinungshohheit und terrorisiert seine willkürlich gewählten Opfer.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen die beteiligten Verbrecher wegen Beleidigung, Verleumdung,Stalking,
Volksverhetzung und Bildung einer kriminellen Vereinigung, ist aber auf Zeugenaussagen angewiesen:
www.historyhacking.de/verbrechensbek%C3%A4mpfung/

Mitorganisiert wird diese Rufmordkampagne von einem Rechtsradikalen, der im Auftrag der dubiosen staatlichen Gesellschaft GIZ tätig ist (GIZ, auch “Gesellschaft für internationale Zerstörung“ genannt“, da sie faschistische Terrorregimes wie in Saudi-Arabien unterstützt und sich an völkerrechtswidrigen Angriffskriegen wie in Afghanistan beteiligt - und offensichtlich auch in China und Thailand negativ auffällt).

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Deutschland - das schizophrene Land 11 Jul 2016 18:39 #11102

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Basileus.

Deutschland - das schizophrene Land 20 Jul 2016 11:27 #11110

Man kann ja bei den Rechtsradikalen eine Schuld suchen. Wer sucht, der findet.
Über Ursachen schweigen die Medien.

Wie ist dies aber mit den Linksradikalen?

In unserer bunten Republik redet man von Vielfalt und meint evtl. Einfalt.

Bundespräsident Gauck redet von Demokratie, meint aber vielleicht das Gegenteil.

Volksentscheide leht er ab! Volksentscheide

Da kann man ihn ja verstehen. Er selbst ist ja auch nicht von Volkes Souverän gewählt.

Mal über seine Personalie googeln bringt für manchen Überraschendes zutage.
Dazu kann man sich seine eigene Meinung bilden.

Eine schillernde Welt!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ingwer.

Deutschland - das schizophrene Land 05 Aug 2016 13:52 #11112

Links- und rechtsradikal grenzen aneinander und überlappen sich auch.

Ein Wechsel von links- nach rechtsradikal geht schneller als man denkt, siehe Horst Mahler.

Auch die Frau Wagenknecht von den Linken wird hin und wieder auf der ganz rechten Seite verortet.

In Deutschland hat das Tradition. Links- und Rechtsradikale buhlen um die Unterschicht
und zerstörten dadurch schon einmal (1933) mit vereinter Kraft die Demokratie.
Damals erhielten bei den letzten freien Reichstagswahlen die Links- und Rechtsradikalen zusammen mehr Stimmen
als alle demokratischen Parteien zusammen und damit bestand keine demokratische Mehrheit mehr im Parlament.
Die Folgen sind bekannt.

Auch bei der derzeitigen Gleichschaltung der deutschen Medien
und dem Wandel der Stimmung in der deutschen Gesellschaft ins Totalitäre hinein
ist es müßig darüber zu reden, ob das nun nur rechts- oder nur linksextrem ist.
Beide Komponenten sind zusammen vertreten - in unheiliger Allianz.

In dem Frankfurter Viertel, in dem ich wohne, wohnten früher Linksautonome.
Das hat sich in den letzten 30 Jahren radikal verändert.
Diese wurden älter und gemäßigter und zogen teilweise weg.
Heute haben dort Rechtsradikale das Sagen - die sich teilweise für links halten.

Unter "rechtsradikal" passt z.B. alles, was fremdenfeindlich ist, also nicht nur gegenüber Ausländern,
dazu gehört natürlich auch die Diskriminierung anderer Deutscher, z.B. aus den neuen Bundesländern,
und Feindlichkeit gegenüber anderen Deutscher, die einen anderen Lebensstil pflegen als die Mehrheit,
generell die Feindlichkeit gegenüber Minderheiten jeder Art.
Sind die Linksradikalen an der Macht, wird diese Einordnung automatisch hinfällig, da auch diese dann das Gleiche tun.

Unter rechtsradikal passt auch alles, was feindlich gegenüber Kritik am bestehenden Weltbild ist,
wobei auch hier die Grenzen zu linksradikal fließend sind - nämlich dann, wenn die Linksradikalen an der Macht sind.

Ich war selbst erstaunt, als vor etwas mehr als einem Jahr eine ganz üble Rufmordkampagne gegen mich losgetreten wurde,
die auf den ersten Blick gesehen von Männern ausging, die in demselben Viertel wohnen, in dem auch meine Wohnung liegt.
Bei genauerer Betrachtung kommt man aber nicht umhin, dahinter andere zu erkennen, die da die Fäden ziehen.
Die Meinungsfreiheit in diesem Lande ist ernsthaft in Gefahr! In den Mainstream-Medien und der staatlich kontrollierten Bildung
und Forschung ist sie schon lange verloren gegangen.

www.historyhacking.de/verbrechensbekämpfung/

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Basileus.

Deutschland - das schizophrene Land 05 Aug 2016 15:27 #11113

@Basileus,

Deutschland ist seit 1918 in rote Farben gekleidet!
Damit sind rechts und links oder links und rechts im Spiegel.

Und richtig: Schon in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts stritten zwei rote
bewaffnete Gruppierungen in Millionenstärke um die Macht.
Die Nationalsozialisten (Sozialisten) zogen das Heft des Handelns an sich.
Das folgende Dilemma ist bekannt. Auch im roten Russland!

zerstörten dadurch schon einmal (1933) mit vereinter Kraft die Demokratie


Demokratie hat es nie gegeben!

Unter "rechtsradikal" passt z.B. alles, was fremdenfeindlich ist, also nicht nur gegenüber Ausländern,
dazu gehört natürlich auch die Diskriminierung anderer Deutscher, z.B. aus den neuen Bundesländern,
und Feindlichkeit gegenüber anderen Deutscher, die einen anderen Lebensstil pflegen als die Mehrheit,
generell die Feindlichkeit gegenüber Minderheiten jeder Art.

Sind die Linksradikalen an der Macht, wird diese Einordnung automatisch hinfällig,
da auch diese dann das Gleiche tun.


Unter linken Führungen (Stalin usw.) wurden Andersdenkende erst recht verfolgt
(an die Gulag kann man nicht genug erinnern).

Zusatz: Wenn ich im Ausland unterwegs bin, dann bin ich selbst Ausländer und kann die Feindseligkeiten
gegen Deutsche selbst erleben!

An der französischen Kanalküste reicht es oft schon, wenn die Bewohner den deutschen Akzent in der Sprache heraushören, um sich abzuwenden.
In den Familien der Resistance wird dies Einstellung oft von Generation zu Generation weitergegeben.

Also: Wer ist nun rechts oder ausländerfeindlich?

Sind es jene in Deutschland, welche sich der Zwangsmohammedisierung nicht gleich jubelnd unterordnen?

Oder jene, welche im nachbarlichen Holland den Deutschen reserviert (um es mal freundlich auszudrücken)
entgegentreten?
Sind die auch rechtsradikal?

Das Wort "rechtsradikal" wird als Sau zu oft durch das Dorf getrieben!

Wenn ich z. B. in der Suchleiste beim El Guck" bestimmte Maler suche, dann werden sehr oft
der "Braune" und mit ihm assoziierte Personalien gezeigt, obwohl ich diese gar nicht benannt oder
angefordert habe!

Was habe ich als Nachkriegsgeborener mit dieser rotbraunen Tunke zu tun?

Soviel zu den linkskontrollierten Medien!

Die Meinungsfreiheit in diesem Lande ist ernsthaft in Gefahr!
In den Mainstream-Medien und der staatlich kontrollierten Bildung und Forschung ist sie
schon lange verloren gegangen.


In einer von oben schon vorher festgelegten Denk- und Meinungsbildungsstruktur gab es noch
nie Freiheit!

Das ist aber für mich kein Problem. Die Fadenzieher machen eh, was sie wollen!


Freiheit der Ansicht bzw. Meinung...

Haben Sie schon einmal versucht, den Mohammedanern eine andere Meinung darzulegen, als
diese selbst ohnehin vertreten?

Aber bitte nicht vergessen, deren Bücher vorher zu lesen!

Ich befürchte, dass genau diese die passenden Antworten zur Hand haben!
Folgende Benutzer bedankten sich: Tuisto

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Deutschland - das schizophrene Land 06 Aug 2016 11:59 #11114

Dank an Ingwer für die klaren Worte und Sätze.

Unabhängig davon: Man sollte halt Velikovsky und Chris Marx gelesen und verstanden haben:
Das PRW-Kombinat, der Verfolgungs- und Tötungswahn und die extraterrestrisch verursachten Katastrophen der Vergangenheit.

@Basileus: Weshalb wird Du denn (von Rechtsradikalen?) angegriffen oder gar verfolgt?
Etwa wegen Deiner Thesen zum "Wohlstrukturierten Mittelalter"?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tuisto.

Deutschland - das schizophrene Land 06 Aug 2016 16:08 #11116

gelesen und verstanden

wer ein beliebiges traktat zum dogma erhebt hat mehr gelesen als verstanden
katastrofenkombinat hin oder her

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Deutschland - das schizophrene Land 06 Aug 2016 19:37 #11117

BS wart´s ab; auf Rügen geht die Welt als Erstes unter!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Deutschland - das schizophrene Land 06 Aug 2016 20:13 #11118

ach ja, hat sehr viel mit dem gewählten Thema zu tun:

www.sott.net/article/324285-Evidence-fou...-Chinas-civilization

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Deutschland - das schizophrene Land 07 Aug 2016 07:43 #11119

und die extraterrestrisch verursachten Katastrophen

große Flut am Gelben Fluss

hier noch ein hinweis für ein gelingen deine traumreisen

elbflut juni 2013

Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Deutschland - das schizophrene Land 07 Aug 2016 09:49 #11120

A bisserl was zum Nachdenken für Traumdenker:
Spricht in 4000 Jahren noch jemand von der von der Elbflut 2013?
Schon heute interessiert es keinen mehr!

Oder wie wäre es mit "Broken Dreams" von Phil Manzanera?
Gut zum runterkommen oder draufkommen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Deutschland - das schizophrene Land 07 Aug 2016 11:17 #11121

Spricht in 4000 Jahren noch jemand von der von der Elbflut 2013?

kommt ganz darauf an was mit deutschland / europa passiert
& wenn die venus in bruchsal mal wieder eine vollbremsung hinlegt
werden meine fotos voll einschlagen
da bin ich mir sicher

Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Deutschland - das schizophrene Land 06 Sep 2016 20:15 #11123

@Ingwer:
"Demokratie hat es nie gegeben!"

Demokratie als "Volksherrschaft" zum Glück noch nicht so oft.

UND DAS IST AUCH GUT SO!

In Deutschland hat das (im Herzen totalitäre "Volk") 1933 die Volksherrschaft erlangt.

Nie wieder!

Deswegen gibt es auch in Deutschland ein Grundgesetz und keine Verfassung,
und das deutsche Volk ist fremdbestimmt.

UND DAS IST AUCH GUT SO!

Demokratie ist für mich (frei nach Popper) die Regierungsform,
bei der die politisch Herrschenden friedlich abgewählt
und durch andere durch die Bevölkerung gewählte Politiker ersetzt werden können.
Nicht mehr und nicht weniger.

Volk = die ca. zwei Drittel der Bevölkerung eines europäischen, amerikanischen oder ostasiatischen Landes,
die weder Maschinen erfinden,
noch sie reparieren,
sondern (wenn es hochkommt) sie allenfalls bedienen können.

(Anlehnung an ein Zitat eines von mir hier auch schon zitierten wichtigen,
wenn auch heute "vom Volk" ignorierten Wissenschaftlers)

Weiß Ingwer denn eigentlich (als doch offensichtlich gebildeter Mann),
was das deutsche "Volk" für eine abartige Subkultur hat?
(In der Öffentlichkeit wird ja nur "das Volk der Dichter und Denker" wahrgenommen,
das aber mit der nicht öffentlichen, da nicht in der Presse oder anderen Medien präsenten,
Subkultur des deutschen "Volkes" nichts zu tun hat)

"Zusatz: Wenn ich im Ausland unterwegs bin, dann bin ich selbst Ausländer und kann die Feindseligkeiten
gegen Deutsche selbst erleben!

An der französischen Kanalküste reicht es oft schon, wenn die Bewohner den deutschen Akzent in der Sprache heraushören, um sich abzuwenden.
In den Familien der Resistance wird dies Einstellung oft von Generation zu Generation weitergegeben.

Also: Wer ist nun rechts oder ausländerfeindlich?"


Die Ursachen für die beschriebenen Erlebnisse dürften bekannt und nachvollziehbar sein.
In Amerika und Asien (die islamischen Staaten mal ausgenommen) habe ich so etwas nie erlebt.
Fremde sind dort willkommen.
Es herrscht eine positive Grundeinstellung gegenüber Fremden.

Fremdenfeindlichkeit beginnt da, wen es keine rational nachvollziehbaren Ursachen gibt.

Z.B. beim noch Ende der 1980er Jahre (oder auch noch in den 1990ern?)
im Westen Deutschlands beliebten wochenendlichen "Türken aufklatschen" der deutschen Jugend.
(vergleichbar mit ähnlichen Aktionen im Osten nach der Wende gegen Farbige, Schwule
oder was auch immer das im Herzen rechtsradikale deutsche Volk sich als Opfer aussucht)

Heutzutage ist das im Westen nicht mehr üblich
(und die deutschen Männer suchen sich andere Opfer, vor allem andere deutsche,
und das ganze wird möglichst geheim gehalten. Die Vernetzung durch Mobiltelefone macht es noch leicher).

Der einzige Grund dafür ist, dass es heute einfach zu viele Türken in Deutschland gibt und man es daher nicht mehr wagt.

Auch die deutschen Spätaussiedler aus Russland taugen nicht als Opfer, da sich die deutschen Weicheier nicht mit der Russenmafia anlegen wollen.

Die vielen Araber scheiden als Opfer auch aus. Es sind zu viele, die zudem mit exzessiver Gewalt überhaupt kein Problem haben - bis zum Tod.

Dasselbe trifft auf Einwanderer aus Ex-Jugoslawien zu - die haben auch reale Kriegserfahrung.
Da kann der biedere deutsche 0815-Türkenaufklatscher einfach nicht mithalten.

DAS SIND DIE GRÜNDE(!!!), warum die Deutschen in den alten Bundesländern
keine Migranten mehr zum Spaß verprügeln und zu Tode schlagen wie früher.

Im Herzen sind sie rechtsradikal geblieben.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Deutschland - das schizophrene Land 07 Sep 2016 08:23 #11124

Im Herzen sind sie rechtsradikal geblieben

& was hat sich - ja wo eigentlich - in ihnen angesammelt,
außer propagandistische textbausteine. zumindest scheint mir. daß eine hintergrundbefreite umerziehung stattgefunden hat.

ach aus welchem volk kommen eigentlich diese maschinenbauer

bäuerliche kultur - halber kopf

Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von berlinersalon.

Deutschland - das schizophrene Land 07 Sep 2016 09:21 #11125

@Basileus,

In Deutschland hat das (im Herzen totalitäre "Volk") 1933 die Volksherrschaft erlangt.

Das ist einfach nicht richtig.
In Deutschland gab es nie eine Volksherrschaft. Höchstens eine Volksverdummung!

Nie wieder!

Kennen Sie jemanden, der das Ganze noch einmal haben möchte? Ich jedenfalls nicht.

Demokratie ist für mich (frei nach Popper) die Regierungsform,
bei der die politisch Herrschenden friedlich abgewählt
und durch andere durch die Bevölkerung gewählte Politiker ersetzt werden können.
Nicht mehr und nicht weniger.


Sie können als gebildeter Mensch das Wort "Demokratie" noch so hin- und herwenden oder
strapazieren. Es bleibt eine leerer Worthülse oder Täuschung:
Es gab und gibt keine Demokratie!

Weiß Ingwer denn eigentlich (als doch offensichtlich gebildeter Mann),
was das deutsche "Volk" für eine abartige Subkultur hat?


Das deutsche Volk gab und gibt es nicht. Der Begriff bedeutet doch etwas
ganz anderes.
Richtiger wäre Bevölkerung oder der Begriff Einwohner in politisch gewollten Grenzen.
Deutschland hatte schon immer mehrere Kulturzonen, in sich mehrere Völker und Menschen
verschiedener Herkunft. Damals wie heute.
Was bedeutet abartig? Den Begriff gab es 1933 auch schon.

Die Ursachen für die beschriebenen Erlebnisse dürften bekannt und nachvollziehbar sein.
In Amerika und Asien (die islamischen Staaten mal ausgenommen) habe ich so etwas nie erlebt.
Fremde sind dort willkommen.
Es herrscht eine positive Grundeinstellung gegenüber Fremden


Die Ureinwohner Nordamerikas hatten die Fremden anfangs meistens auch willkommen geheissen.
Dann wurden sie von den von den "Eindringlingen" oder auch Gästen bis auf einen Bruchteil
der Indianer gnadenlos ausgemerzt!
Hatten die Indianer auch eine positive Grundeinstellung?

Kann man nur hoffen, dass sich ein ähnliches Szenario in Europa nicht noch
einmal auf einer anderen Ebene wiederholt! Die Weichen sind gestellt - so könnte vermutet werden.

Z.B. beim noch Ende der 1980er Jahre (oder auch noch in den 1990ern?)
im Westen Deutschlands beliebten wochenendlichen "Türken aufklatschen" der deutschen Jugend.
(vergleichbar mit ähnlichen Aktionen im Osten nach der Wende gegen Farbige, Schwule
oder was auch immer das im Herzen rechtsradikale deutsche Volk sich als Opfer aussucht)


Wenn man ihre Zeilen liest, dann kann man den Eindruck haben, dass für sie alle Deutsche
(sofern es diese überhaupt gibt), sinngemäss "Türkenaufklatscher" sind oder die Menschen
im Land nichts anderes zu tun haben, als Aktionen gegen Minderheiten zu starten.

Dem ist definitiv nicht so. Es ist anders als es dargestellt wird.
Sind sie Pressemitarbeiter?

Im Herzen sind sie rechtsradikal geblieben.[/quote]
Auch dies ist nicht so. Sie kennen Deutschland und seine Bewohner nicht wirklich.

@Basileus,
Man kann ja Gedanken austauschen. Nur mit starr zementierten Meinungen ist dies wenig
hilfreich.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tuisto

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ingwer.

Deutschland - das schizophrene Land 07 Sep 2016 09:39 #11126

Hey Basileus, was ist los mit Dir?
Stehst Du unter Drogen?
Oder unter Aufsicht irgendeines Geheimdienstes?
Selten so einen dämlichen Beitrag gelesen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Deutschland - das schizophrene Land 09 Sep 2016 17:49 #11127

Noch einen Nachtrag zu meiner Antwort im vorhergehenden Beitrag:

Kann man nur hoffen, dass sich ein ähnliches Szenario in Europa nicht noch
einmal auf einer anderen Ebene wiederholt! Die Weichen sind gestellt - so könnte
vermutet werden.

Das Wort vermuten kann man streichen! Die Weichen sind gestellt!

Es wird mit Sicherheit zu einem Bürgerkrieg in Westeuropa kommen!
Anfangs werden verschiedene Lager gegen die Einheimischen kämpfen. Wenn diese dezimiert sind,
lösen sich alte Allianzen auf und man wird untereinander Krieg führen.
Muslime gegen Muslime und dunkelhäutige Menschen (Afrikaner) gegen hellhäutige Araber.
Auch osteuropäische Minderheiten werden in diese Auseinandersetzungen hineingezogen.
Es wird vermutlich viele Opfer geben. Der Mann mit der Sense hält reichlich Ernte.

Natürlich kann man sich wünschen, dass ein solches Szenario nicht eintritt.
Doch dahingehend sieht es wirklich nicht gut aus!

Schon früher haben sich Leute darüber Gedanken gemacht -
Coudenhoven-Calergi mit der Auslöschung der weissen Rasse (das Buch Paneuropa ist über 100 Jahre alt),
Gunnar Heinsohn zu Ursachen von Kriegen Hier ,
Gilles Kepel Hier

Da braut sich etwas zusammen! Die meisten Menschen sind absolut arglos.
Das erinnert an die Musik beim Untergang der Titanic! Hier
Folgende Benutzer bedankten sich: Tuisto

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ingwer.

Deutschland - das schizophrene Land 24 Sep 2016 19:17 #11139

Da die Belästigungen durch die Nazischweine im Ausland
nicht aufhören (erneut am 18.9.2016 am Flughafen in Bangkok),
gehe ich davon aus,
dass die Nazi Pigs
nach den beiden verlorenen Weltkriegen
nichts dazugelernt haben,
und immer noch meinen,
der ganzen Welt auf einmal
den Totalen Krieg erklären zu können.

Aber auch diesen Krieg werden die Nazi Pigs verlieren :-))

Ich werde über meine Erlebnisse der vergangenen ca. 16 Monate
(seit Beginn der Rufmordkampagne im Juni 2015)
und über meine soziologischen Erkenntnisse über das deutsche Volk
ein Buch schreiben:
"Nazi Pig Society. Die wahre Natur des Volkes der Dichter und Denker"

Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Basileus.

Deutschland - das schizophrene Land 24 Sep 2016 19:36 #11142

@Basileus,
Was ist mit Ihnen los?
Was haben die Leser hier im Forum mit Ihren offensichtlich gravierenden Problemen zu tun?
Ich persönlich würde Ihnen Besserung wünschen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Deutschland - das schizophrene Land 24 Sep 2016 19:58 #11143

@Ingwer:
Nicht ICH habe ein Problem, sondern Naziland, derzeit auch noch Deutschland genannt!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Deutschland - das schizophrene Land 26 Sep 2016 07:28 #11144

@Basileus,

Ich weiss nicht, wo Sie Nazis sehen. Aber klären Sie doch evtl. erst mal ab, was Nazis überhaupt sind.
Das übliche Presseklischee sollten sie vergessen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Deutschland - das schizophrene Land 22 Okt 2016 22:14 #11165

Machen Sie doch endlich einmal die Augen auf!

Beginnend von der seit Jahren regierenden sozialistisch/faschistischen Einheitsregierung ohne reale Opposition (faktische Beseitigung der Demokratie),
über die faktische Beseitigung des Rechtsstaates (Überwachungsstaat),
über die Gleichschaltung der Medien
bis zum Totalitarismus in der deutschen Gesellschaft im privaten Bereich.



www.historyhacking.de/verbrechensbek%C3%A4mpfung

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Basileus.

Deutschland - das schizophrene Land 23 Okt 2016 10:46 #11166

@Basileus,

Was hassen Sie jetzt, links oder rechts, oder beides?

Wenn dies so ist, was wäre Ihre bevorzugte Religion?

Der Islam?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Deutschland - das schizophrene Land 10 Dez 2016 18:10 #11197

Auch über den Pogrom in Frankfurt am Main im April 2016 schweigt natürlich die gleichgeschaltete Lügenpresse:


(ein Flugblatt, das seit einigen Tagen jeden Tag in den genannten Städten verteilt wird)

Zum Gang Stalking Programm, das seit einigen Jahren auch in der BRD angekommen ist:




In diesem Video aus Deutschland wird (ganz bewusst?) verschwiegen, wer die Drahtzieher wirklich sind,
obwohl natürlich aus der Beschreibung der Methoden (Stasi) jedem klar wird, was läuft:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Basileus.

Deutschland - das schizophrene Land 11 Dez 2016 08:59 #11200

Und ein Interview zu Gang Stalking mit Dr. Eric Karlstrom
(nach der Vorstellung geht es los bei 5:40):

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Deutschland - das schizophrene Land 11 Dez 2016 12:33 #11202

@Basileus: Hast Du denn Vermutungen, die nahelegen, dass der deutsche Staat hinter diesen Angriffen auf Deine Person (und damit auf Deine Geschichtsanalytik) steht? Oder könnten es auch andere, selbständig handelnde Gruppierungen sein, die Dich (vielleicht auch aus anderen Gründen)angreifen und stalken?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Deutschland - das schizophrene Land 12 Dez 2016 22:34 #11203

In Deutschland existiert längst eine Stasi 2.0 mit einem dichten Netz an "Informellen Mitarbeitern" (IM),
wie damals in der DDR, und als Vorlage dafür natürlich im Dritten Reich und in der UdSSR.

Die Methoden sind die gleichen wie damals in der DDR und vorher im Dritten Reich, nur effektiver durch moderne IT
und viel spaßiger für die beteiligten IMs, denen oft nichtmal klar ist, woran sie sich da beteiligen.
Immer mehr alte Menschen, die sonst Langeweile hätten, werden IMs in dem über lokale Polizeistationen koordinierten Stasi-2.0-Netz.

Erst durch moderne IT wird der Traum aller Nazis wahr:
Die totale Überwachung und dadurch mögliche Gleichschaltung der gesamten "Volksgemeinschaft",
sei es nun die deutsche oder die amerikanische.

Wer nicht gleichgeschaltet werden will, wird mittels Gang Stalking
(DDR-Stasi-Jargon: "Zersetzung einer Person") der Sonderbehandlung unterzogen,
also solange verfolgt, bis er auswandert, Selbstmord begeht oder in der Klappse landet.
KZ und Vernichtungslager sind derzeit nicht mehrheitsfähig, würden aber extreme Nazis als schnellere Lösung vorziehen.
Auch in den USA läuft das Gleiche, wie wohl auch in anderen Ländern des Abendlandes.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Basileus.

Deutschland - das schizophrene Land 15 Mär 2017 17:43 #11259

Bald ist ja wieder Bundestagswahl, ein Ritual der Demokratiegläubigen, das dem dem Kirchgang der Gottgläubgen ähnlich ist:
Ebensowenig, wie sich Gott dadurch beeinflussen lässt, ob man nun zur Kirche geht oder nicht,
beeinflusst es die Politik, ob man nun diesen oder jenen Politiker auf einem Wahlzettel ankreuzt oder nicht - selbst wenn er dann gewählt werden sollte! Dies ist das Ergebnis der praktischen Abschaffung der Demokratie, so wie sie vor 1990 im Westen existierte.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Deutschland - das schizophrene Land 15 Mär 2017 17:44 #11260

Wie sagt man hierzulande immer noch: "Links wählen und rechts Gas geben!"

Naziland (Deutschland) ist in Kasten eingeteilt:
1) "links/rot/grün versiffte" Politikerkaste (die, die Deutschland nach außen repräsentieren sollen und natürlich nicht Nazi-like sein sollen), und die nach Nazi-Vorbild gleichgeschaltete Lügenpresse,

2) Nazi-Gesellschaft, also die Mehrzahl der Deutschen (rechtskonservativ, fremden- und ausländerfeindlich bis Nazi),

3) Ausländer und die Mehrzahl der Menschen mit Migrationshintergrund, sowie lila Pudel (gehören nicht zu Kaste 2!), leben also in einer Parallelgesellschaft, bzw. mehreren (türkische, arabische, russische, schwule usw. Parallgesellschaften).

Die Integration dieser Parallelgesellschaften in die deutsche Gesellschaft (sogenannte Leitkultur) ist bekanntlich endgültig gescheitert. Das kann man insbesondere hier in Frankfurt , wo fast die Hälfte zu Kaste 3 gehört, sehr gut beobachten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.